×
4 759
Fashion Jobs
WORTMANN
Senior Marketing Specialist Content Strategy (M/W/D)
Festanstellung · DETMOLD
WORTMANN
Duales Studium Wirtschaftsinformatik Mit Der Spezialisierung Cyber Security (M/W/D) Start 2023
Festanstellung · DETMOLD
WORTMANN
(Senior) Marketing Manager Wholesale Activation Digital (M/W/D)
Festanstellung · DETMOLD
WORTMANN
Specialist Partner Management E-Commerce Fulfillment (M/W/D)
Festanstellung · DETMOLD
WORTMANN
Mitarbeiter Kaufmännische Verwaltung (M/W/D) in Teilzeit
Festanstellung · DETMOLD
WORTMANN
(Senior) HR Business Partner (M/W/D)​
Festanstellung · DETMOLD
WORTMANN
Specialist E-Commerce Logistics (M/W/D)
Festanstellung · DETMOLD
WORTMANN
Betriebstechniker / Betriebselektriker / Mechatroniker (M/W/D)
Festanstellung · DETMOLD
WORTMANN
Key Account Manager (M/W/D)
Festanstellung · DETMOLD
WORTMANN
IT System Administrator (M/W/D)
Festanstellung · DETMOLD
WORTMANN
Ausbildung Fachinformatiker Systemintegration (M/W/D) Start 2023
Festanstellung · DETMOLD
GERRY WEBER
Ausbildung Zum/Zur Fachinformatiker/-in Für Systemintegration 2023 (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Planner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager Depot (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
CRM-Spezialist (w/m/x) E-Commerce
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Kaufmännischer Mitarbeiter im Vertriebsinnendienst Für Osteuropa (w/m/x) in Voll- Oder Teilzeit (Mind. 30 Stunden Die Woche)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Inhouse Consultant (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Country Sales Manager (w/m/x) E-Commerce
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
HR Business Partner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Kaufmännischer Mitarbeiter (w/m/x) im Bereich Merchandise Management
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
Werbung
Von
Fabeau
Veröffentlicht am
06.08.2010
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Abschuss frei: Jack Wolfskin sucht Käufer

Von
Fabeau
Veröffentlicht am
06.08.2010



Die Nachrichtenagentur Bloomberg schreibt unter Berufung auf eingeweihte Kreise, dass das deutsche Outdoor-Label Jack Wolfskin bald einen neuen Besitzer bekommen könnte. Die Besitzer, die Beteiligungs-gesellschaft Quadriga Capital und der PE-Ableger von Barclays, suchen für ihr Investment einer Exitstrategie – nach Möglichkeit einer, die sich richtig lohnt. Also entweder Börsengang oder Verkauf - und der Verkauf ist wahrscheinlicher. Für den Idsteiner Marktführer im Outdoor-Bereich gibt es sogar schon einen Interessenten. Der Herzogenauracher Konzern mit den drei Streifen wird als heißer Favorit für die Übernahme gehandelt – und soll schon die Investmentbank Morgan Stanley mit der Transaktion beauftragt haben.
Für Adidas wäre die Übernahme von Jack Wolfskin eine Chance im lukrativen Outdoor-Markt einen Fuß in die Tür zu bekommen. Die Herzogenauracher versuchen seit Längerem in der Branche als „die athletische Outdoor-Marke" Fuß zu fassen und bauten dafür ihre Produktionspalette aus. Nach Auskunft des Outdoor-Verantwortlichen bei Adidas, will der Konzern bis 2015 ein führender Anbieter auf dem Feld werden. „Der Outdoor-Bereich ist für Adidas ein neuer Wachstumssektor, in dem wir uns langfristig stark positionieren wollen", betont auch Adidas-Sprecherin Katja Schreiber. Mit einer Übernahme des Tatzen-Unternehmens könnte sich der Sportkonzern rasch an die Spitze der Outdoor-Marktführer katapultieren. Jedoch hält sich der Konzern bedeckt, ob er tatsächlich an der Übernahme interessiert sei: „Wir kommentieren keine Marktspekulation“, erklärte die Sprecherin. Geld genug hätte das Unternehmen auf jeden Fall - bei Verkündigung der Halbjahresergebnisse erhöhte Adidas die Gewinnprognose für dieses Jahr bereits zum zweiten Mal.
Jack Wolfskin konnte dank steigender Nachfrage in Asien und Europa in 2009 einen Umsatz von 251 Mio. Euro erreichen – das waren 22% mehr als in 2008. Anders als bei anderen Outdoorspezialisten, die meist Familienunternehmen sind, legte Jack Wolfskin von Anfang an Wert auf eine ambitionierte, internationale Expansionsstrategie. Das Unternehmen sucht den Markteintritt in andere Länder auch mit eigenen Stores: nach Italien und Großbritannien stehen jetzt verstärkt China und Korea auf der Agenda. Jack Wolfskin hat, um seinen Namen bekannter zu machen, auch eine ausgeklügelte Marketingstrategie entwickelt: zum Beispiel ist das Tatzenlogo der Idsteiner jetzt als Sponsor beim FC Liverpool zu sehen und soll die Marke damit in Großbritannien bekannter machen.

Foto: Jack Wolfskin

© Fabeau All rights reserved.

Tags :
Sport
Business