×
1 027
Fashion Jobs
DEEKEN HR
Planning & Allocation Manager
Festanstellung · HAMBURG
DEEKEN HR
go to Market Manager
Festanstellung · HAMBURG
DEEKEN HR
Talent Acquisition Manager
Festanstellung · HAMBURG
DEEKEN HR
HR Business Partner International
Festanstellung · HAMBURG
LINTIS GMBH
Filialrevisor (M/W/D) Baden Württemberg
Festanstellung · STUTTGART
LINTIS GMBH
Filialrevisor (M/W/D) Berlin
Festanstellung · BERLIN
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · ROSENHEIM
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · MÜNCHEN
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
Retail Trainer (M/W/D) Luxusmarke München
Festanstellung · MÜNCHEN
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
Sales Manager (M/W/D) DACH Luxury Brand
Festanstellung · MÜNCHEN
HACKENBERG TEXTILE GROUP
Vertriebsleiter (M/W/D)
Festanstellung · WUPPERTAL
PUMA
Planner Retail Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
BIG IDEAS VISUAL MERCHANDISING
Sales Manager im Außendienst (M/W/D)
Festanstellung · KÖLN
KARSTADT
Produktmanager (w/m/d) Eigenmarken Home
Festanstellung · Essen
KARSTADT
Produktmanager (w/m/d) Eigenmarken Haushalt
Festanstellung · Essen
KARSTADT
Einkäufer (w/m/d) - Für Den Bereich Uhren/Schmuck
Festanstellung · Essen
L'OREAL GROUP
Senior Product Manager (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
KARSTADT
Product Owner Onlineshop / Marketplace (w/m/d)
Festanstellung · Köln
MEIN FISCHER SEIT 1832
Einkäufer Herren (M/W/D)
Festanstellung · LEIPZIG
SALAMANDER
Personalsachbearbeiter (M/W/D) im Bereich Zeitwirtschaft
Festanstellung · Wuppertal
SALAMANDER
Personalsachbearbeiter (M/W/D) Lohn- Und Gehaltsabrechung
Festanstellung · Wuppertal
PUMA
Business Process Manager Controlling
Festanstellung · Herzogenaurach

Adidas: Neue Technologien sollen Plastikmüll ein Ende bereiten

Veröffentlicht am
31.01.2020
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Im Januar hat Adidas verkündet, bis 2024 nur noch recycelten Polyester einzusetzen. Nun stellt das Unternehmen zwei neue Technologien vor, durch die Plastikmüll in Zukunft vermieden werden soll.

Adidas will Plastikmüll ein Ende bereiten - Adidas


"Wir konzentrieren uns nicht nur darauf, unser Geschäftsverständnis zu ändern; viel mehr wollen wir das der ganzen Industrie verändern", sagt James Carnes, VP Brand Strategy bei Adidas.
 
Seit 2012 hat Adidas Produktinnovationen mit nachhaltigen Partnern wie Parley for the Oceans, Stella McCartney und der U.S. International Space Station entwickelt. In diesem Jahr führt das Unternehmen zwei weitere nachhaltige Technologien ein, die 100 Prozent des verwendeten Polyesters recyceln.

Primeblue, ein Hochleistungsgewebe, das aus Parley Ocean Plastic® besteht, werde ab sofort in Performance-Produkten wie dem Ultraboost 20 und in Teamkleidung der größten Leaguen der Welt eingeführt, so Adidas.
 
Außerdem setzt Adidas im Laufe des Jahres auf Primegreen. Die Technologie ermöglicht ein Hochleistungsgewebe, das kein neues Kunststoffmaterial enthält. Auch Primegreen soll in Produkten eingesetzt werden mit denen Sportler Wettbewerbe bestreiten. 
 
Beide Hochleistungsgewebe sollen maßgeblich dazu beisteuern, dass Adidas bis Ende 2020 mehr als 50 Prozent recycelten Polyester einsetzen wird und Plastikmüll ein Ende bereitet.
 
Um dieses Ziel zu erreichen, hat Adidas die sogenannte "Three Loop Strategy" entwickelt, die drei Kategorien von recycelten Produkten bestimmt:
 
Recycled Loop – hergestellt aus recycelten Materialien, die durch Primeblue und Primegreen Hochleistungsgewebe ermöglicht werden.
 
Circular Loop – hergestellt, um wieder hergestellt zu werden: Produkte dessen Zyklus nach jedem Gebrauch wieder erneuert werden, so zum Beispiel beim Laufschuh-Modell Futurecraft Loop.
 
Bionic Loop – Hergestellt aus der Natur:  Beschreibt das Ziel von Adidas, dass jedes Adidas Produkt mehrere Leben hat und dann zurück in die Natur geführt wird.

Für das nächste Jahrzehnt hat sich Adidas außerdem folgende Ziele gesetzt:
 
2020 soll mehr als 50 Prozent des verwendeten Polyesters recycelt werden. Im Jahr 2021 wird Adidas mit seinen Hauptpartnern aus dem Sport arbeiten (MLS, NHL, USA Volleyball und die Power 5 NCAA Fußball Programme) und auf nachhaltigere Uniformen umstellen. 2024 will Adidas in allen Produkten nur noch recycelten Polyester einsetzen.
 
Bis 2030 soll die CO2-Bilanz des Unternehmens im Vergleich zu  2017 um 30 Prozent gesenkt werden. Im Jahr 2050 will Adidas Klimaneutralität erreichen. In Deutschland beziehe das Unternehmen bereits heute den Strom fast vollständig aus Erneuerbare Energien, so Adidas.

Copyright © 2020 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.