Adidas organisiert Underground Football Club

Nach dem Erfolg der ersten Ausgabe im vergangenen Jahr organisiert Adidas in Zusammenarbeit mit dem Eventveranstalter Dcontract dieses Jahr erneut ein alternatives Fußballturnier. Auf dem einzigartigen Feld in Form eines großen achteckigen Käfigs stehen sich zehn gemischte Teams gegenüber. Die Spieler sind alle in den kreativen Berufen tätig. Das Turnier findet in einer 3000 Quadratmeter großen leerstehenden Fabrikhalle im Pariser Vorort Saint-Ouen statt, von Stahlträgern und Graffitis untermauert.



Die Teilnehmer arbeiten unter anderem für das Label Kitsuné, den Berliner Concept Store Voo Store, die italienische Zeitschrift Toilet Paper, das Webzine Fubiz sowie das Mediahouse Partizan. Umrandet wird das Programm bis spät in die Nach von musikalischer Begleitung verschiedener DJs und Bands (darunter Konzerte von La Femme und Made in Taïwan).

Zu diesem Anlass präsentiert das englische Künstlerkollektiv Commentary Project in Zusammenarbeit mit der Manchester School of Art, dem National Football Museum und der UdK Berlin eine Reihe an Visuals mit schlicht und modern gestalteten Fahnenmotiven.

Der Underground Football Club findet am Samstag, 5. September von 16 bis 2 Uhr morgens statt. Die Platzzahl ist auf 1000 Gäste beschränkt, wobei über den Instagram-Account der Veranstaltung Plätze an die Öffentlichkeit vergeben werden instagram.com/undergroundfootballclub.
 

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

SportMedien
NEWSLETTER ABONNIEREN