×
1 983
Fashion Jobs
LEVI'S
IT Business Analyst (M/W/D)
Festanstellung · Dorsten
AEYDĒ GMBH
Art Director/ Graphic Designer (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
(Junior) Sap Authorization Consultant (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
Brand Relations Manager (M/W/D) im E-Commerce
Festanstellung · BERLIN
ON RUNNING
Talent Business Partner Lead
Festanstellung · BERLIN
ON RUNNING
d365 f&o Functional Consultant
Festanstellung · BERLIN
PUMA
Junior Product Line Manager Sportstyle Apparel
Festanstellung · Herzogenaurach
PREMIUM GROUP
Senior Marketing And Communications Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
PREMIUM GROUP
Digital Marketing Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
PREMIUM GROUP
Senior Marketing & Communications Manager*in (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
PREMIUM GROUP
Digital Marketing Manager*in (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
SKECHERS
Verkaufstalent (m,w,d), Teilzeit
Festanstellung · WUSTERMARK
SKECHERS
Verkaufstalent (M/W/D) in Vollzeit
Festanstellung · METZINGEN
LIMANGO
Junior Sales Manager Marktplatz (M/W/D)
Festanstellung · MÜNCHEN
URBN
Urbn Loss Prevention Advisor - Munich, Germany
Festanstellung · MÜNCHEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Area Sales Manager*
Festanstellung · MÜNCHEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Retail Area Manager*
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
HEADHUNTING FOR FASHION
Sales Support* / Mitarbeiter* Vertriebsinnendienst
Festanstellung · DÜSSELDORF
MAVI EUROPE AG
Key Account Associate
Festanstellung · HEUSENSTAMM
BESTSELLER / ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · HAMBURG
BESTSELLER / ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · HAMBURG
BA&SH
Sales Supervisor f/m - Hambourg
Festanstellung · HAMBOURG
Von
DPA
Veröffentlicht am
01.03.2022
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Adidas schließt Reebok-Verkauf ab und legt weiteres Aktienrückkaufprogramm auf

Von
DPA
Veröffentlicht am
01.03.2022

Der Sportartikelhersteller Adidas setzt endgültig einen Schlussstrich unter seine US-Marke Reebok. Das Unternehmen schloss den Verkauf des Geschäftes für bis zu 2,1 Milliarden Euro an die Authentic Brands Group (ABG) ab, wie das Unternehmen am Dienstag in Herzogenaurach mitteilte.

Adidas


Den überwiegenden Teil des Kaufpreises habe Adidas bereits erhalten. Übergangsweise werde Adidas in mehreren Märkten das operative Geschäft im Namen von ABG weiterführen.

Wie bereits angekündigt, will der Konzern einen Teil der Erlöse an seine Aktionäre zurückgeben. So will Adidas ab Mitte März bis zum Ende des dritten Quartals Aktien im Volumen von 1,5 Milliarden Euro zurückkaufen. Dies erfolgt zusätzlich zu dem derzeit laufenden Programm, das bis 2025 den Rückkauf von Aktien für bis zu vier Milliarden Euro vorsieht.

Copyright © 2022 Dpa GmbH