Adler holt Annika Schwägerl als Chefeinkäuferin

Annika Schwägerl ist neue Chefeinkäuferin bei Adler. Schwägerl kommt vom südafrikanischen Fashion-Retailer Edcon und hat ihren neuen Posten bereits am 22. Januar angetreten. Sie bringt mehr als 25 Jahre Erfahrung in den Bereichen Produktion, Qualitätsmanagement und Vermarktung mit.

Annika Schwäerl ist neue Chefeinkäuferin des Modefilialisten. - Adler

Aufgrund ihrer langjährigen Tätigkeiten im Textilbereich in Produktionsländern wie Bangladesch, Pakistan, Korea, China, Hongkong und Afrika verfüge sie über ein weitreichendes internationales Netzwerk sowie tiefgreifendes Verständnis für kulturelle Besonderheiten und die Führung interkultureller Teams, heißt es seitens des Aschaffenburger Modefilialisten.

Die gebürtige Schwedin begann ihre Karriere in der Textilbranche in ihrem Heimatland mit einer Ausbildung im Bereich Qualitätsmanagement Textil und Design. Darauf folgte ein Studium der Business Administration.

Schon früh übernahm sie erste Führungsfunktionen im Ausland, u. a. als Country Manager Bangladesh bei der Maica Textil Fabric und Director Asia Sourcing für Jockey Far East in Hongkong. Bei Itouchu war sie als Germany Director Sourcing für verschiedene  deutsche Discounter zuständig und verantwortete mehrere Teams in Übersee.

Als Mitbegründerin und Teilhaberin der Company ACSM Trading GmbH war sie von 1999 bis 2009 als Unternehmerin tätig und bot US-amerikanischen Kunden wie Footlocker, Footaction und Champs Worldwide Lösungen für ein End-to-end-Sourcing.

Nach dem Verkauf ihrer Anteile war sie von 2010 bis 2016 in unterschiedlichen Positionen für die Otto Group tätig, zuletzt als General Manager Merchandising bei Hermes Otto international North Asia in Shanghai.

"Frau Schwägerl hat uns mit ihrem beeindruckenden Track Record als Führungspersönlichkeit und Unternehmerin in der Textilbranche überzeugt. Mit ihrer internationalen Ausrichtung und ihren Erfolgen bei der Optimierung der Lieferkette sowohl in Bezug auf Kosten als auch Lead times ist sie für uns die ideale Besetzung, um unseren Einkauf langfristig zukunfts- und wettbewerbsfähig aufzustellen", kommentiert Adler-CEO Thomas Freude die Neubesetzung in seinem Haus.

Die Adler Modemärkte AG mit Sitz in Haibach bei Aschaffenburg gehört zu den großen Textileinzelhändlern in Deutschland. Die Gruppe erzielte 2016 einen Umsatz von 544,6 Millionen Euro und beschäftigt rund 3.800 Mitarbeiter.

Das Vertriebsnetz umfasst 182 Modemärkte, davon 155 in Deutschland, 22 in Österreich, drei in Luxemburg, zwei in der Schweiz sowie einen eigenen Online-Shop. 

Copyright © 2018 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - Prêt-à-PorterMode - AccessoiresBranchePersonalien
NEWSLETTER ABONNIEREN