×
2 046
Fashion Jobs
SALAMANDER
Project Management Officer (Pmo) / Inhouse Consultant (W/M/D) (Ref. : 2022-1302) - Sonstiges
Festanstellung · Wuppertal
HEADHUNTING FOR FASHION
HR Business Partner* DACH
Festanstellung · MÜNCHEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Senior Sourcing Buyer* Womenswear
Festanstellung · MÜNCHEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Teamlead* E-Commerce
Festanstellung · MÜNCHEN
ON RUNNING
Search Engine Optimization Lead
Festanstellung · BERLIN
AEYDĒ GMBH
Junior Finance Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
AEYDĒ GMBH
Brand Marketing Project Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
Head of Product Data Management (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
BESTSELLER / ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · ERFURT
FASHION CLOUD
Sales Manager Germany - Shoes Market (M/W/D)
Festanstellung · HAMBURG
FASHION CLOUD
(Senior) Sales Manager (M/W/D) - Remote Aus de
Festanstellung · HAMBURG
CLAUDIE PIERLOT
Area Manager Germany & The Netherlands H/F
Festanstellung · BERLIN
PUMA
Junior Product Line Manager Teamsport Accessories …
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Working Student Business Solutions Planning & bi
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Senior Manager Creative Planning & Production
Festanstellung · Herzogenaurach
AEYDĒ GMBH
Art Director/ Graphic Designer (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
AESOP
Verkaufsberater - Retail Consultant (M/W/D) | Teilzeit | München, Oberpollinger
Festanstellung · München
AESOP
Retail Consultant - Verkaufsberater (M/W/D) | Teilzeit | Alsterhaus, Hamburg
Festanstellung · Hamburg
ESPRIT EUROPE GMBH
(Central Germany) Area Manager Vertrieb (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
HERRENAUSSTATTER.DE
Content Manager Schwerpunkt Social Media in München-Nord (M/W/D)
Festanstellung · GARCHING BEI MÜNCHEN
ADIDAS
Senior Manager Hype Merchandising - bu Originals, Basketball & Partnerships (m/wd)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Manager Digital Publishing - Brand Central (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
Veröffentlicht am
14.02.2022
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Adler: Mehr Fremdmarken, weniger Eigenmarken

Veröffentlicht am
14.02.2022

Die Adler Modemärkte setzen verstärkt auf Fremdmarken und bereinigen ihr Portfolio an Eigenmarken. Unter dem Dach des neuen Eigentümers, der Zeitfracht Gruppe, soll das Angebot mit Fremdmarken in Zukunft stärker expandieren.

Adler baut sein Sortiment neu auf - Adler

  
Adler bietet derzeit bekannte Marken wie Tom Tailor, Street One, Cecil, S.Oliver, Lerros, Camel Active, Seidensticker, Marvelis, Schiesser, Triumph, Stooker, Pioneer, Wrangler, Mustang, Gerry Weber, Bugatti, Mac, Dockers, Tamaris oder Sansibar an. Dieses Angebot soll durch weitere Labels in Zukunft ergänzt werden.
 
Die vergangenen zwei Monate hätten dem Unternehmen bereits einen deutlichen Schub in diesem Segment gegeben. Aktuell liege der Anteil der Fremdmarken bei 32 Prozent des Umsatzes, in Zukunft soll er auf bis zu 40 Prozent weiterwachsen.

Mit dem breiteren Angebot an Fremdmarken will sich das Unternehmen auch weiteren, neuen Zielgruppen öffnen. Im Fokus liege auch, "das generationsübergreifende Einkaufserlebnis in den Adler Modemärkten zu verstärken".
 
"Für unsere Wachstumsstrategie nach dem wirtschaftlich sehr schwierigen Jahr 2021 setzen wir jetzt klar auf eine neue Markenvielfalt und werden neben unseren Fremdmarken in den kommenden Wochen und Monaten auch noch weitere Produkte mit sehr bekannten Markennamen in unser Sortiment integrieren", sagt Karsten Odemann, Vorstandssprecher von Adler.
 
Von hoher strategischer Bedeutung für das Unternehmen sei auch das Zusatzgeschäft mit Medien und Elektronik sowie Produkten aus dem Bereich Haushaltselektro. Adler habe dafür ein Sortiment kreiert, welches auf die Bedürfnisse der Kernzielgruppe zugeschnitten sei. Auch für diesen Bereich erwarte das Unternehmen Wachstum. Mittelfristig sei ein Umsatzanteil von zehn Prozent geplant.

"Zusammen mit der Aufwertung unseres Angebots in den Filialen und der Erweiterung um neue Servicekomponenten wie unsere DPD Pickup Shops, die Adler Cafés oder neue Produktfelder wie Medien und Elektronik werden wir so noch attraktiver für eine erweiterte Kundengruppe", so Karsten Odemann.
 
Bei den Adler-eigenen Marken stehe hingegen eine Straffung des Sortiments an und eine Bereinigung der Markenvielfalt. Das Unternehmen werde sich auf die Marken Steilmann, Choice, My Own und Via Cortesa Woman in der Damen-Oberbeleidung sowie Bexleys, Eagle und Via Cortesa Men konzentrieren. Zudem soll ab Sommer auch Adler als eigenständige Mode-Marke eingeführt werden, zunächst im Bereich Wäsche sowie bei Blusen, Röcken und Hosen.
 

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.