×
480
Fashion Jobs
HUGO BOSS
(Junior) IT Consultant Sap Hcm (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
IT Consultant Supply Chain Solutions (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
IT Consultant E-Commerce (M/F/D) 1
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Head of Legal (Sales) (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
CRM Manager (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Senior Project & Innovation Manager E-Commerce (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Production Consultant (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Consultant Datenschutz (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Praktikum CRM - Projektmanagement
Festanstellung · Metzingen
HEADHUNTING FOR FASHION
Senior Product Manager (M/W/D) Lingerie & Beachwear
Festanstellung · HANAU
HEADHUNTING FOR FASHION
Director Planning & Allocation Private Label Amsterdam
Festanstellung · AMSTERDAM
HEADHUNTING FOR FASHION
Sales Manager (M/W/D) Luxury Brand
Festanstellung · DÜSSELDORF
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
Retail Trainer (M/W/D) Luxusmarke München
Festanstellung · MÜNCHEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Senior Product Manager Accessoires (M/W/D)
Festanstellung · HEIDELBERG
HEADHUNTING FOR FASHION
Teamleitung Vertriebsinnendienst (M/W/D) Multibrand
Festanstellung · KÖLN
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
Customer Service Manager (M/W/D) Design Brands
Festanstellung · KÖLN
HEADHUNTING FOR FASHION
Allocator Multibrand (M/W/D)
Festanstellung · STUTTGART
HEADHUNTING FOR FASHION
Category Manager (M/W/D) Premium Brand
Festanstellung · MÜNCHEN
TIFFANY & CO
CRM Specialist (M/F/D)
Festanstellung · Munich
ESPRIT
B2B Business Analyst - Customer Experience (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Sap Inhouse Consultant - Identity Management (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Sap Inhouse Consultant Supply Chain (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen

Adler plant 10 Millionen Euro Investition für E-Commerce-Ausbau

Veröffentlicht am
28.08.2019
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Die Adler Modemärkte AG will die E-Commerce-Umsätze bis 2023 mehr als verdreifachen. Dafür sollen in den kommenden Jahren mehr als 10 Millionen Euro in den Ausbau der E-Commerce-Aktivitäten investiert werden. Aufgrund einer zum 30. Juni ausgewiesenen positiven Nettoliquidität von 54,5 Millionen Euro sei Adler für diese Zukunftsinvestitionen hervorragend gerüstet, erklärt das Unternehmen in einer Pressemitteilung.


Adler möchte seinen Fokus verstärkt auf E-Commerce legen - Adler


"So wie wir aufgestellt waren, konnte Adler bislang kaum am Online-Marktwachstum partizipieren. Mit einer neuen Strategie, einem neuen Shopsystem und gezieltem Marketing schalten wir nun auch hier in den Angriffsmodus", sagt Carmine Petraglia, CCO der Adler Modemärkte AG.
 
Bereits Anfang des Jahres habe Adler damit begonnen, die notwendigen Rahmenbedingungen zu schaffen und die Online-Umsätze durch eine Reallokation der Marketingausgaben stabilisiert. Durch diese Maßnahme liegen Besucher- und Kundenzahl sowie Anzahl der Aufträge im Adler-Online-Shop zu diesem Zeitpunkt deutlich über dem Vorjahresvergleichszeitraum. Zudem verbesserten sich ab dem zweiten Quartal 2019 auch die E-Commerce-Umsätze im zweistelligen Prozentbereich.

"Wir haben begonnen unsere Hausaufgaben zu machen und haben sowohl neue Wege der Umsatzerzielung beschritten wie z.B. unsere Bestellhotline, die im 4. Quartal live geschaltet wird als auch an unseren Prozessen und Kosten im Online-Geschäft gearbeitet. Zudem haben wir über die vergangenen Monate unsere Marketingausgaben im Konzern neu ausgerichtet. Davon profitiert auch unser Online-Geschäft etwa über die verstärkte Nutzung von Rundfunkwerbung", so Jochen Weiß, Head of E-Commerce.
 
Durch die Umverteilung der Marketingausgaben entstünde für Adler im laufenden Geschäftsjahr nur ein geringfügiger zusätzlicher Aufwand.
 
Im Jahr 2020 wird Adler ein neues Online-Shop-System implementieren, das spätestens 2021 den Kunden zur Verfügung stehen soll. Mit dem neuen System möchte Adler Zweit- und Drittmarken aufnehmen und das Online-Geschäft internationalisieren.
 
Ziel sei es, Adler mittel- bis langfristig als Netzwerk-Plattform für die Adler-Zielgruppen zu etablieren. Dabei sollen bereits bestehende Kooperationen mit Online-Playern wie Otto und Amazon eine größere Rolle spielen. Auch die Akzeptanz der Adler-App sei deutlich gestiegen, was die dynamische Wachstumsrate bei den Download-Zahlen verdeutliche.

Copyright © 2020 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.