×
2 078
Fashion Jobs
HEADHUNTING FOR FASHION
Senior Retail Training Manager*
Festanstellung · MÜNCHEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Senior Retail Training Manager*
Festanstellung · STUTTGART
HEADHUNTING FOR FASHION
Mitarbeiter/in* Vertriebsinnendienst / Sales Support*
Festanstellung · MÜNCHEN
ESPRIT
IT Specialist Store Support - Befristet (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
IT Specialist Store Support (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
HR Business Partner Retail (M/W/D)
Festanstellung · Eschborn
ESPRIT
Network & Security Specialist (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Network & Security Specialist (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
IT Office & Store Support Specialist (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
IT Office & Store Support Specialist (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
IT Specialist Datacenter & Cloud (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
IT Specialist Datacanter & Cloud (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Sales Manager Satellite Markets (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Sales Manager Satellite Markets (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
BENETTON
Business Controller (M/W/D)
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
AEYDE
Accounting Director/ Hauptbuchhalter (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
PUMA
Product Line Manager Teamsport Individual
Festanstellung · Herzogenaurach
BESTSELLER / ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung ·
AEYDE
Art Director/ Graphic Designer (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
PUMA
Marketing Manager Esports And Gaming
Festanstellung · Herzogenaurach
SALAMANDER
Assistent (W/M/D) Einkauf
Festanstellung · Wien
ON RUNNING
Key Account Marketing Specialist Germany
Festanstellung · BERLIN
Werbung
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
20.12.2021
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Aeffe: Geschäftsführer Marcello Tassinari geht von Bord

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
20.12.2021

Aeffe baut seine Geschäftsleitung um. Der italienische Modekonzern, der durch Lizenzen (Jeremy Scott usw.) und Eigenmarken (Moschino, Alberta Ferretti, Philosophy und Pollini-Schuhe) aktiv ist, gibt bekannt, dass sein Managing Director Marcello Tassinari Ende des Monats nach fast zwanzigjähriger Zusammenarbeit das Unternehmen verlässt und eine neue Managementorganisation eingeführt wird.

Marcello Tassinari - Aeffe

 
Der studierte Wirtschaftswissenschaftler war nach verschiedenen Stationen, u. a. bei Arthur Andersen und Deloitte, 2002 als Finanzdirektor zu Aeffe gestoßen, bevor er 2007 zum Geschäftsführer befördert wurde. Es handele sich um eine einvernehmliche Trennung, so Aeffe in einer Erklärung, in der sie Herrn Tassinari "für die bis heute geleistete Arbeit" mit 900.000 Euro, davon 890.000 Euro als Abfindung, dankt.
 
Einige seiner operativen und Managementaufgaben, wie die des Finanzvorstands, werden interimistisch von Chief Executive Officer & Executive Director Simone Badioli übernommen, der dem Unternehmen seit 1997 angehört und 2014 in diese Position berufen wurde. Das Unternehmen kündigte außerdem an, dass Giancarlo Galeone, Partner des Fonds Orienta Capital Partners, der in der Vergangenheit Aeffe geleitet hatte, in den Verwaltungsrat aufgenommen wird.

Gleichzeitig beschloss das Unternehmen, keinen neuen Geschäftsführer zu ernennen, sondern "einen Exekutivausschuss zu gründen, der sich um die strategische Ausrichtung kümmern und gleichzeitig die Koordination aller Unternehmen der Gruppe verbessern wird". Das Gremium, bestehend aus dem Exekutivpräsidenten Massimo Ferretti, Simone Badioli und Giancarlo Galeone, werde die "Kontinuität der Projekte des Unternehmens und seiner Strategie" gewährleisten.

Der Abgang ist Teil der Neuorganisation des Geschäfts von Aeffe, das vor kurzem die direkte Kontrolle über seine Hauptmarke Moschino sowie deren Vertrieb in China übernommen hat. Das Unternehmen konnte seine Umsätze in diesem Jahr steigern und beendete die ersten neun Monate mit einem Umsatz von 250 Mio. Euro (+21%). Im Berichtszeitraum kehrte die Gruppe in die Gewinnzone zurück und verbesserte sich von einem Nettoverlust von 14 Millionen Euro zum 30. September 2020 auf einen Nettogewinn von 23,2 Millionen Euro ein Jahr später, was einer Steigerung von 74 % gegenüber dem Vor-Pandemie-Niveau entspricht.

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.