×
1 591
Fashion Jobs
THE KADEWE GROUP - BERLIN
Buyer Urban Sports (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
SWAROVSKI
Key Account Manager (w/m/d) Swarovski Professional
Festanstellung · KONSTANZ
GI GROUP FASHION & LUXURY
Sales Consultant (M/W/D) Luxury Furniture & Design
Festanstellung · MÜNCHEN
MARC CAIN
Team Leader Human Resources (M/W)
Festanstellung · BODELSHAUSEN
MARC CAIN
Team Leader Controlling (M/W)
Festanstellung · BODELSHAUSEN
GI GROUP FASHION & LUXURY
Area Manager (M/W/D) Jewellery Brand Wholesale - North Germany
Festanstellung · BERLIN
GI GROUP FASHION & LUXURY
Area Manager (M/W/D) Jewellery Brand Wholesale - North Germany
Festanstellung · HAMBURG
GI GROUP FASHION & LUXURY
Quality Specialist For Leather Goods, Accessories & Textile Products Mit Italienischkenntnissen (M/W/D) Für Die Marke Rimowa - in Vollzeit in Köln
Festanstellung · KÖLN
GI GROUP FASHION & LUXURY
Quality Specialist For Leather Goods, Accessories & Textile Products With Italian Kwnoledges (m/f/x) For Rimowa in Cologne
Festanstellung · KÖLN
TAPESTRY
Wholesale Sales Manager - DACH & Eastern Europe
Festanstellung · Munich
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · GÜNZBURG
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · HAMBURG
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · MÖNCHENGLADBACH
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · TRIER
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · PADERBORN
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · KARLSRUHE
PUMA
Buyer Retail Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
MICHAEL KORS
Sales Supervisor (M/W) 40h/Woche in Ludwigsburg
Festanstellung · LUDWIGSBURG
L’ORÉAL GROUP
Buyer im Werbemitteleinkauf (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
C&A
Ecommerce Campaign Manager (M/F/D)
Festanstellung · Düsseldorf
PUMA
Business Process Manager Transactions
Festanstellung · Herzogenaurach
Werbung

Afew feiert großes Re-Opening

Veröffentlicht am
today 25.03.2017
Lesedauer
access_time 2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Der Düsseldorfer Sneaker Store Afew hat im Japanischen Viertel an diesem Wochenende seine große Wiedereröffnung gefeiert. Die gesamte Fläche des Stores wurde nicht nur verdoppelt, sondern einem kompletten Remake unterzogen, erklären die Brüder Andreas und Marco Biergen - Gründer und Inhaber des unter Sneaker-Fans als Kultstätte geltenden Ladens.  


Sneaker-Priester: Andy (links) und Marco Biergen. - Afew Store


Afew will mit dem Re-Opening neue Maßstäbe in Sachen Design, Innovation und Angebot setzen. Eine Kombination aus Lichtelementen, modernster Technik sowie schlichtem Interieur lasse den eigenen Laden "zum Einzelhandel der Zukunft werden", so die Inhaber.

Flatscreen-Counter dienen als digitale Verkaufsberater, welche jeden Sneaker scannen und umgehend mit dem vorrätigen Lagerbestand abgleichen können. Mit nur wenigen Handgriffen lässt sich der gesamte Sneaker-Store in eine großzügige Galerie, Konzert- oder individuelle Eventfläche verwandeln.

Alle Kassen, Schuhregale, Wände, Vitrinen sowie Sitzgelegenheiten sind magnetisch und lassen sich variabel anordnen oder umbauen. Highlight ist eine fluoreszierende Bodenfläche, welche den gesamten Store bei Dunkelheit in neongrünes Licht taucht. Heute Sneaker Store, morgen Galerie - klingt nach mehr als nur einem Konzept-Store-Ansatz. Man darf sicher gespannt sein auf Projekte und Events jenseits des Gewöhnlichen. 

AFEW STORE


Rund 600 Sneaker-Brands bieten die Biergen-Brüder auf 130 Quadratmetern an - darunter vor allem limitierte Modelle und Special Editions diverser Marken. Modelle wie der Adidas Yeezy oder der Nike Foamposite Galaxy gehen dabei angeblich für Preise zwischen 750,00 und 3.000 Euro über die Ladentheke.

Prominente Kunden wie Jérôme Boateng, Wu Tang Clan, Lena Meyer-Landrut oder Lil Jon zählen zur Stammkundschaft des bekannten Stores im Düsseldorfer Japan Viertel.

Die ganze Store-Geschichte hat 2008 begonnen, als Marco (30) und Andreas (33) Biergen Afew als Familienunternehmen gründeten. Mittlerweile verkauft das Unternehmen Sneaker in die ganze Welt. Gestartet waren sie eigentlich schon 2004, als die Brüder außergewöhnliche Sneaker-Modelle aus den USA und Asien importiert haben, um diese in der Garage ihres Vaters weiterzuverkaufen. 

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.