×
11 565
Fashion Jobs
GERRY WEBER
Merchandise Manager E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
CRM-Spezialist (w/m/x) E-Commerce
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Inhouse Consultant (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
HR Business Partner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Business Analyst Merchandise Management (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Ausbildung Zum/Zur Fachinformatiker/-in Für Systemintegration 2023 (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Sales Manager Bayern (w/m/x)
Festanstellung · MÜNCHEN
GERRY WEBER
Financial Controller (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Web Analyst E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Planner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
ZALANDO
Engineering Manager - Retail Operations (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
ZALANDO
Principal Product Manager - B2B Inventory Management (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
OTTO (GMBH & CO KG)
Senior Online Marketing Manager | Schwerpunkt Paid Social Media (W/M/D)
Festanstellung · HAMBURG
ZALANDO
Prozessmanager (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
ZALANDO
Prozessmanager (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
ZALANDO
Prozessmanager (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
ZALANDO
Senior Key Account Manager (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
SNIPES SE
Junior Merchandise Planner (M/W/D)
Festanstellung · KÖLN
INDITEX
HR Manager (M/W/D) Massimo Dutti & Zara Home
Festanstellung · HAMBURG
FALKE
Performance Marketing Manager (M/W/D)
Festanstellung · DÜSSELDORF
COLUMBIA SPORTSWEAR COMPANY
Sales Representative - South-West Germany (Buying Groups)
Festanstellung · MÜNCHEN
GERRY WEBER
CRM-Spezialist (w/m/x) E-Commerce
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
Werbung
Von
Fabeau
Veröffentlicht am
11.04.2014
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Ahlers: Gute Geschäfte im ersten Quartal

Von
Fabeau
Veröffentlicht am
11.04.2014



Pierre Cardin war nicht nur wegen der neuen eigenen Läden gut für Ahlers
Die Ahlers AG hat ihren Umsatz im ersten Quartal 2013/14 (Dezember 2013 bis Februar 2014) um 9,3% auf 73 Mio. Euro steigern können. Ausschlaggebend für das Umsatzplus waren deutlich bessere Lagergeschäfte, höhere Auftragsbestände, die frühere Auslieferung der aktuellen Kollektionen sowie weitere Zuwächse im eigenen Retail- und Onlinehandel. Wie immer waren die Premiummarken mit einem Plus von 8,4% auf 49,1 Mio. Euro stark, wobei Baldessarini sogar zweistellig zulegen konnte. Wachstumstreiber war allerdings das Segment Jeans & Workwear (Pionier, Pioneer), das ein Plus von 21% erreichte. Und auch die Marke Gin Tonic konnte ein Plus im Wholesale-Geschäft erreichen, wobei jedoch wegen der Schließung der eigenen Läden die Umsätze insgesamt um 0,5 Mio. Euro sanken. Bei den anderen Marken gab es jedoch positive Impulse aus dem Retail-Geschäft: Wegen sechs neuer Pierre Cardin-Stores, einem like-for-like-Wachstum von 6,8% und zweistelligen Zuwachsraten im Onlinehandel legten die Retail-Umsätze insgesamt knapp 7% zu und stehen aktuell für rund 9% des Gesamtumsatzes.
Das Umsatzplus wirkte sich auch positiv auf die Ergebniszahlen aus: Das EBIT vor Sondereffekten legte um 29,3% auf 7,5 Mio. Euro zu. Der Nachsteuergewinn betrug 4,9 Mio. Euro und lag wegen Sondererträgen im Vorjahr fast auf Vorjahresniveau (4,6 Mio. Euro).
Aufgrund von guten Auftragsbeständen auch für die Herbst-/Wintersaison 2014/15, erwartet Ahlers für das Gesamtjahr eine Umsatzsteigerung von 3 bis 5%. Das Konzernergebnis nach Steuern soll sich auf rund 7 Mio. Euro belaufen.

Foto: Ahlers

© Fabeau All rights reserved.