×
594
Fashion Jobs
ESPRIT
Key Account Manager E-Commerce (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
C&A
Senior Business Controller Ecommerce (M/F/D)
Festanstellung · Düsseldorf
LEVI'S
Otc Business Enablement Analyst | 2 Year Ftc
Festanstellung · Offenbach
L'OREAL GROUP
Business Intelligence Manager (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
RALPH LAUREN
Human Resources Coordinator (M/W/D) in Vollzeit
Festanstellung · MÜNCHEN
L'OREAL GROUP
Digital & Communication Manager Lancôme, Schwerpunkt CRM (w/m/d)
Festanstellung · Düsseldorf
L'OREAL GROUP
Business Development Coordinator Lancôme (w/m/d)
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
Praktikum Retail Buying Europe
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Praktikum Retail Buying Europe
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Merchandise Planner Global Ecommerce (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
C&A
Product Manager / Buyer (M/F/D) Womenswear
Festanstellung · Düsseldorf
ESPRIT
Product Owner B2B Commerce (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Product Owner B2B Commerce (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
L'OREAL GROUP
Sales Development Manager Cosmetique Active (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
L'OREAL GROUP
Business Leader Marketing Kérastase (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
IT Consultant Sap Retail (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
IT Consultant Sap Retail (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Retail Operations Manager Germany & Austria (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
ESPRIT
HR Business Partner Retail (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
C&A
Project Manager Ecommerce Platform & Analytics (M/F/D)
Festanstellung · Düsseldorf
C&A
Scrum Master (M/W/D) im Bereich Business Intelligence
Festanstellung · Düsseldorf
ESPRIT
Ecommerce gO-To Market Manager (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
05.02.2021
Lesedauer
3 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Alaïa ernennt Pieter Mulier, Raf Simons' ehemalige rechte Hand, zum Kreativdirektor

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
05.02.2021

Das Modehaus Alaïa hat Pieter Mulier, die ehemalige langjährige rechte Hand von Raf Simons, zum Kreativdirektor ernannt und damit eine der prestigeträchtigsten Positionen in der internationalen Modebranche besetzt.

Pieter Mulier - Photo: Pierre Debusschere


Mulier tritt seine neue Funktion am Montag, den 8. Februar an und wird damit der erste Designer, der die Nachfolge von Azzedine Alaïa antritt, seit dieser im November 2017 verstarb.

Der Architekturstudent ist einer der erfahrensten Designer der Branche, der für große Häuser in Mailand, Paris und New York gearbeitet hat – unter anderem für Jil Sander, Christian Dior und Calvin Klein.

"Es ist ein absoluter Traum, sich dieser prestigeträchtigen Maison, ihren wunderschönen Ateliers und ihrem talentierten Team anzuschließen. Azzedine Alaïa war seiner Zeit immer voraus und offen für alle Künste und Kulturen. Seine kraftvolle Vision diente als Inspiration, da er sich stets die nötige Zeit für innovative und dauerhafte Kreationen nahm. Mit diesem enormen Gefühl der Bewunderung und Verantwortung werde ich versuchen, sein Vermächtnis fortzuführen, die Weiblichkeit zu feiern und Frauen in den Mittelpunkt der Kreation zu stellen. Ich freue mich darauf, die geschätzten Alaïa-Kunden und -Freunde sowie die Alaïa Foundation kennenzulernen und gemeinsam die Zukunft dieser legendären Maison zu gestalten", so Mulier.

Muliers Debütkollektion für Alaïa wird die Frühjahr-Sommer-Kollektion 2022 sein, die traditionell im Herbst präsentiert wird. Da Azzedine Alaïa jedoch die Angewohnheit hat, außerhalb des offiziellen Laufstegkalenders zu präsentieren, sagte das Haus, es habe noch nicht entschieden, wann Mulier seine erste Show bzw. Präsentation abhalten werde.

"Es ist mir eine große Freude, Pieter in der Alaïa Maison willkommen zu heißen. Durch das kreative Wunderkind und die hartnäckige Hingabe unseres geschätzten Gründers Azzedine Alaïa wurde unser Modehaus durch eine kraftvolle Vision von Weiblichkeit und Sinnlichkeit definiert, die uns für immer auszeichnen wird. Pieter besticht durch bemerkenswertes technisches Talent und Hingabe an das Handwerk, ein scharfes Auge für Konstruktionen und einen Sinn für zeitlose Schönheit, der tief in den kreativen Ansatz unserer Maison verwurzelt ist. Er kombiniert diese Qualitäten mit scharfem Intellekt, echter Großzügigkeit und unerschütterlicher Menschlichkeit, was mich mit größtem Vertrauen in seine kreative Führung und Innovationskraft erfüllt. Seine Ernennung markiert den Beginn eines wichtigen neuen Kapitels für unser Haus, da wir gemeinsam versuchen, die grundlegenden Werte und den unverwechselbaren Stil von Alaïa in die Zukunft zu tragen", sagte CEO Myriam Serrano.

Mulier begann seine Karriere vor rund zwei Jahrzehnten bei Raf Simon, zunächst als Assistent und später als leitender Chefdesigner von Simons unabhängigem Modelabel. Mulier schloss sich dann seinem belgischen Kollegen an, als dieser von Jil Sander in Mailand angeheuert wurde, wo Mulier seiner eigenen Linkedin-Seite zufolge auch heute noch arbeitet.

Im Frühjahr 2012 folgte er Simons zu Dior, wo er Designdirektor für Haute Couture, Damenmode und Accessoires wurde. Im August 2016 wechselte Mulier nach New York und arbeitete gut zwei Jahre lang für Calvin Klein an Damen- und Herrenmode sowie Accessoires, bevor sich Simons von dem amerikanischen Haus trennte.

Mulier ist bekannt für seinen Sinn für Diskretion und seine exzellenten Umgangsformen. Er spricht sowohl fließend Französisch als auch Englisch, was ihm im Atelier des Hauses Alaïa von Nutzen sein wird, da der in Tunesien geborene Designer nur rudimentär Englisch sprach.

Mulier lebt in Antwerpen, wird aber eine Wohnung in Paris beziehen und sich voll und ganz Alaïa widmen, einem der traditionsreichsten modernen Modehäuser in Paris. Ein eigenes, unabhängiges Label hat er nicht.

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.