Alexa Chung launcht eigenes Label

Die britische Mode-Ikone Alexa Chung hat den lang erwarteten Start ihrer eigenen Marke mit einer Modenschau ihrer ersten Sommer-Kollektion in der dänischen Kirche St. Katharine im Londoner Regent's Park gefeiert.

Alexa Chung am Endes ihres ersten Defilees als Designerin und Label-Chefin. - DR

Die Markteinführung wurde per Livestream über die brandneue E-Commerce-Website übertragen, was am Mittwochmorgen für eine kurze virtuelle Warteschlange sorgte, bevor man auf die Seite kam.

Inspiriert von ihrem eigenen Sinn für Stil, enthält die Kollektion ein Sortiment von Daywear, Abendkleidung, Schuhen und Schmuck – viele davon tagsüber noch nicht zu kaufen. "Die Alexa-Chung-Kollektion sieht stark aus (wenn auch teuer), aber es ist enttäuschend, so viele Key-Items zu sehen, die erst bald kommen", schrieb ein Twitter-Nutzer am Mittwoch.

Seitens des Unternehmens hieß es, die Entwürfe basierten auf Key-Silhouetten und einer "verspielten Re-Kontextualisierung verschiedener Stile in Balance zwischen Männlichkeit und Weiblichkeit."

"Ich hatte seit Jahren das Ziel, mein eigenes Geschäft zu beginnen und jetzt fühlte es sich endlich nach dem richtigen Moment an, um den Sprung zu wagen", kommentierte Chung.

"Die Erfahrungen in Art Direction, Modellierung und Gestaltung, die ich bei der Arbeit für andere Marken gemacht habe, hat mein Vertrauen gestärkt, was es gebraucht hat, um eine vollwertige Marke aufzubauen. Letztendlich mag ich es einfach Kleider zu machen und von neuen Outfits zu träumen. Trotz des Risikos, war ich zu neugierig, um das nicht zu versuchen – und meinen Traum zu verwirklichen."

Model bei der ersten Runway Show von Alexa Chungs Label. - DR

Die Hero Pieces der Sommerkollektion schließen direkt an Chungs eigenen Stil an, für den sie als Influencerin bekannt geworden ist: einen von Brian Jones inspirierten Candy Stripe-Anzug, ein Pinafore-Kleid in lila PVC und eine von Charles Jeffrey illustrierte Cheongsam aus Jacquard-Seide.

Model beim Deilee von Alexa Chungs erster Show. - DR

Geschäftsführer Edwin Bodson, zuvor Leiter des Atelier Haider Ackermann: "Die Resonanz und das Niveau der Unterstützung von Einzelhändlern und der gesamten Industrie sind wirklich überwältigend. Unsere einzigartige Positionierung, die es uns ermöglicht, Qualität und Liebe zum Detail zu einem erschwinglichen Preis, gepaart mit einem "See now – buy now"-Ansatz außerhalb der Modewochen war der Schlüssel zu guten Beziehungen mit unseren Lieferanten, Herstellern und Handelspartnern."

Die Sommer-Kollektion ist erhältlich bei Alexachung.com und ausgewählten Luxus-Einzelhändlern wie Selfridges (UK), Colette und Galeries Lafayette (Frankreich), De Bijenkorf (Niederlande), Bergdorf Goodman, Neiman Marcus, The Webster, Opening Ceremony (USA), Net-A-Porter, Boutique 1 (Mittlerer Osten) und Boon the Shop (Südkorea).

Übersetzt von Rüdiger Oberschür

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - Prêt-à-PorterLuxus - Prêt-à-PorterKollektion
NEWSLETTER ABONNIEREN