×
12 480
Fashion Jobs
POPKEN FASHION GMBH
Creative Buyer DOB (M/W/D)
Festanstellung · RASTEDE
POPKEN FASHION SERVICES GMBH
IT-Application Manager (M/W/D) - Competence Center Logistik
Festanstellung · RASTEDE
GERRY WEBER
Web Analyst E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Business Analyst Merchandise Management (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Inhouse Consultant (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Sap Expert (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Sales Manager Bayern (w/m/x)
Festanstellung · MÜNCHEN
GERRY WEBER
Tax Manager (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Planner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Specialist Second Level Support (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
CRM - Analyst (w/m/x) E-Commerce
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - System Techniker/ Pos-Techniker (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
JACK WOLFSKIN
IT Desktop Administrator (M/W/D)
Festanstellung · IDSTEIN
FALKE
Auszubildende Zum Mechatroniker (M/W/D) 2023
Festanstellung · ZWÖNITZ
H&M
Duale Ausbildung 2023 Fachinformatiker Für Systemintegration (M/W/D)
Festanstellung · HAMBURG
HUGO BOSS AG
Senior Quality & Production Manager (M/F/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
Group Leader / Textile Quality Manager Inbound (M/W/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
(Junior) IT Consultant / Project Manager Legal (M/W/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
IT Consultant Sap Successfactors / Sap HR (M/W/D)
Festanstellung · METZINGEN
BERGZEIT
Brand Manager (M/W/D) Textil
Festanstellung · OTTERFING
BERGZEIT
Einkäufer (M/W/D) Textil
Festanstellung · OTTERFING
Werbung
Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
03.03.2020
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Alexander McQueen: Kalypso im Carreau du Temple

Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
03.03.2020

Die breite Empowerment-Bewegung wirkte sich in der Modebranche vielfältig aus, eine ihrer wichtigsten Errungenschaften war jedoch das Revival von Kleidern mit resolut noblem Touch. Ein Paradebeispiel dieses Stils enthüllte das Haus Alexander McQueen am Montagabend mit einer einfallsreichen und originellen Kollektion, die am vorletzten Abend der diesjährigen Ready-to-wear-Saison gezeigt wurde.


Alexander McQueen - Herbst/Winter 2020/2021- Womenswear - Paris - Photo: FashionNetwork / Godfrey Deeny

 
Die gezeigten Kleider hatten etwas Würdiges und Prachtvolles an sich. Enthüllt wurden sie im Carreau du Temple, einem Pariser Marktplatz aus der Mitte des 19. Jahrhunderts, der sich im Norden des Marais-Viertels befindet. Zum Anlass wurde der Schauplatz für die Models mit XL-Eschen-Dielen verkleidet. Darauf stiefelten die Damen eilig auf dem Weg zu wichtigen Treffen davon.

Es gelingt der Kreativdesignerin von Alexander McQueen, Sarah Burton, stets, ihren Fokus beizubehalten. Dies trifft in dieser Herbst-/Winterkollektion 2020/2021 besonders zu. Sie verwies durch und durch auf stilvolle Events, großartige Vernissagen, wichtige Konzerte und Filmpremieren. Denn gezeigt wurden besondere Kleider für besondere Anlässe.

Eine fürstliche, zeremonielle Eröffnung. Eine feine Trommlerjacke mit Doppelrevers wurde zu einem Offiziersrock umfunktioniert, ein karierter und gestreifter Mantel mit XL-Schultern, dann ein einschultriges Amazonenkleid und darauf verschiedene aufsehenerregende Mäntel im Trendstoff der Saison – Prince-of-Whales-Check, auf geniale Weise auseinandergeschnitten und mit riesigen schwarzen Querbalken versehen.

Dazu defilierte Lady Marian in einem jungfräulich weißen Smock-Kleid, das mit vorzüglicher Perversion mit Riemchen und offenem Rücken ausgearbeitet wurde. Die Stoffe fügten bei zu vielen Looks mehrere Kilos hinzu, doch ergab dies eine Sinnlichkeit, die greifbar und sehr aktuell war. Als Zeichen unersättlichen Glamours.

Bis hin zum krönenden Abschluss – eine Mischung aus Maria Stuart und Leigh Bowery, wenn das Ministry of Sound Looks königliche Hochzeitslooks übernimmt. Und eine erstaunliche silberfarbene und kristallbesetzte Cocktail-Kreation, die vom bildschönen sudanesisch-australischen Model Adut Akech getragen wurde. Wie wenn Kalypso, der es ein paar Jahre lang gelungen ist, Odysseus festzuhalten, aus den Tiefen des ägäischen Meers im Innern des Carreau du Temple aufgetaucht wäre.

Alle Models trugen leuchtendes, kupferrotes Haar, das mutigste und zugleich eleganteste Haarstyling der Saison. Gute Arbeit nach über 350 Schauen.


Alexander McQueen - Herbst/Winter 2020/2021- Womenswear - Paris - Photo: FashionNetwork.com / Godfrey Deeny


Fast alles wurde mit kräftigen Bovver-Stiefeln vollendet. Doch auch die Hälfte der geladenen Frauen an der Show trug schwere Stiefel, mit Ausnahme der Delegationen der französischen und amerikanischen Vogue. Diese trugen Absatzschuhe. Man denke an Talleyrands Urteil über die Bourbonen.

Zusammengefasst ergab sich eine sehr markante Kollektion einer der zehn einfallsreichsten Modedesigner des Planeten. Es war zwar keine ihrer Vintage-Kollektionen, doch auch wenn Sarah Burten nicht ganz zur Höchstleistung aufläuft, lässt sie die meisten ihrer Konkurrenten im Windschatten stehen.

Copyright © 2023 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.