×
4 459
Fashion Jobs
ADIDAS
Senior Manager Social And Partner Publishing - Sportswear - bu Sportswear And Training (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Assistant Product Manager Running Footwear (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Manager Digital Product Operations - Apps & Hype (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Manager Global Marketing E-Wholesale Boss (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Manager Global Marketing E-Wholesale Boss (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Manager Global Marketing Wholesale Boss (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Manager Global Marketing Wholesale Boss (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
ADIDAS
Product Manager Graphics - Originals App Men (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Product Owner Omnichannel Fulfillment Dss(M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
sr. Manager Team Effectiveness & Transformation (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Manager Brand Communications Sportswear - Global Brands - bu Sportswear & Training (M/F/D) 2x
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Senior Project Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
L'OREAL GROUP
Data & Daily Business #Meetmatthias
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
Marketplace Manager Global Ecommerce (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Junior Product Line Manager Sportstyle Apparel Smu
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Junior Manager IT Sap Integration
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Product Owner - Advanced Analytics Brand (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
sr. Manager Sales Finance - Wholesale (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
SCOTCH & SODA
Buyer Womenswear (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
ADIDAS
Senior Product Owner Ibp (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Owner (M/F/D) - Market Rollouts
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Senior Merchandise Planning Manager Boss Menswear Emea (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
13.10.2021
Lesedauer
4 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Alexander McQueen: Sturmjäger unter einer großen Kuppel

Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
13.10.2021

Alexander McQueen und Sarah Burton kehrten am Montag nach London zurück und entfesselten nach der unheimlichen Stille des Lockdowns zur Mittagszeit einen visuellen Wirbelsturm.


Alexander McQueen Frühjahr/Sommer2022 - Photo: Courtesy of Alexander McQueen


Das Label enthüllte seine Kollektion unter einer riesigen durchsichtigen Kuppel, die auf dem obersten Stock eines Parkhauses in Wapping errichtet wurde. Darüber ein mit Wolken überzogener Londoner Himmel, der zugleich die Inspiration zur Frühjahr-/Sommerkollektion 2022 lieferte.

Es handelte sich um die erste Show des Labels seit März 2020, als Burton in Paris eine Reihe moderner Heldinnen präsentierte, von einer modischen Maria Stuart bis zu Kalypso in Faille- und Kristallgewändern.

Seither hat das Haus mehrere ungewöhnliche Videos veröffentlicht – ein Dreckspatzenvideo für den Frühjahr/Sommer 2021 an den Ufern der Themse und eine Escher-würdige Menswear-Kollektion, die vor dem Hintergrund der Klippen von New Haven gefilmt wurde.


Alexander McQueen Frühjahr/Sommer2022 - Photo: Courtesy of Alexander McQueen


"Wir arbeiten in einem Studio in Clerkenwell, das einen Balkon hat, wo wir den Himmel ständig im Blickwinkel haben, ob es regnet oder stürmt und auch wenn die Sonne scheint. Vor Kurzem sind wir an der Themse durch den Schlamm gestiefelt, nun haben wir den Blick nach oben gerichtet, und die Girls sind Sturmjäger. Ich mag die Idee, dass man nicht weiß, was ein Tag bringt, und man sich deshalb einfach wacker auf das einstellen muss, was gerade kommt", erklärte Burton nach der Show.

Der stürmische Eindruck wurde durch die Auswahl der Models – was man in Frankreich als un casting sauvage bezeichnen würde – noch hervorgehoben. Eine Gruppe selbstsicherer Künstlerinnen und Indie-Punks defilierte an der Seite von Naomi Campbell, die zum Abschluss ein trägerloses Korsagenkleid mit kristallbesetzter Jacke trug.

Das erste Model trat aus einer versteckten Treppe hervor und ging in einem wollenen Zweireiher mit aufgebauschten Hammelkeulenärmeln über den kreisrunden Laufsteg aus Kiefernholz. Durch den tiefen Ausschnitt war ihr riesiges Disteltattoo am Hals besonders gut sichtbar.


Alexander McQueen Frühjahr/Sommer 2022 - Photo: Courtesy of Alexander McQueen


Damit steckte Alexander McQueen den Rahmen für die Show ab, während die Gäste nach 30-minütigem Meeressturm-Soundtrack zu ihren Plätzen fanden.
 
Burton lockerte ihre Silhouette in dieser Saison und zeigte geraffte Reißverschlusskleider mit Himmelprints – Wolken in der Morgendämmerung, strahlendblauer Himmel und Wolkenhimmel bei Anbruch der Nacht.

Im regen Wechsel zeigte sie Jacken mit breiten Schultern und Peg-Leg-Hosen. Und spielte mit einem ihrer Lieblingseffekte – dem Janusmantel – ein zweiseitiges Kleidungsstück mit einem Prince-of-Wales-Zweireiher vorne und steingrauem Polyfaille-Rücken hinten.
 
Ihr schönster Entwurf war ein riesiges Hemdkleid, das sich wie ein vertikaler Fallschirm vor dem urbanen Hintergrund aufbauschte. Die Aussicht des Veranstaltungsorts scheint die ganze Energie und Konstruktion der britischen Hauptstadt in sich zu vereinen – im Osten in Richtung Tobacco Docks und Greenwich, im Westen bis hin zur St Pauls Cathedral und all den funkelnden neuen Wolkenkratzern.

“Ich liebe die Kollektion und habe im Kopf alle Looks markiert, die ich will. Diesen, und diesen, und auch diesen!", lachte Game of Thrones-Star Emilia Clarke, die mit Vanessa Kirby von The Crown und Burton Backstage zusammenfand. In der ersten Reihe war Kosar Ali von The Rocks in einer umwerfenden ledernen McQueen-Bomberjacke zu sehen und Daphne Guinness vertiefte sich in ein Gespräch mit dem irischen Hutmacher Philip Treacy.

Eine Show unter einer riesigen Kuppel – die keinen Schutz vor Covid-19 bieten muss, denn die Kollektion blickte optimistisch über die dunkelsten Pandemiezeiten hinweg in eine unbeschwerte Zukunft.


Alexander McQueen Frühjahr/Sommer 2022 - Photo: Courtesy of Alexander McQueen


Zum großartigen Finale sandte die Kreativdesignerin mit Paillettenregen bestickte Etuikleider – mit großem Geschick gefertigte Glamour-Punk-Couture – und mehrere schwarze Jacken mit Tüllrüschen und kristallenen Regentropfenmustern über den Laufsteg.

Bis sich die Designerin unter großem Applaus verneigte, hielt sich die Sonne hinter den Wolken zurück, um die riesige Kuppel nicht zu überhitzen.

"Schauen Sie sich Sarah an, niemand sagt ihr, was sie zu tun hat. Sie entscheidet über alles und hat sogar das Wetter im Griff!", schwärmte François-Henri Pinault, CEO der Kering-Gruppe, zu deren Portfolio McQueen, Gucci, Balenciaga, Bottega Veneta und Saint Laurent zählen.

Pinault betonte, dass Kering den Marken bei der Entscheidung, wann und wo sie ihre Schauen organisieren wollen, freie Hand lässt. Die Tatsache, dass mehrere Kering-Töchter in jüngster Vergangenheit den Laufstegen den Rücken kehrten, gab in der Branche Anlass zu Polemik.

Alexander McQueen Frühjahr/Sommer2022 - Photo: Courtesy of Alexander McQueen


"Ja, wir kehren auf die Laufstege zurück, aber jede Marke auf ihre eigene Art. Bottega geht nach Detroit und Saint Laurent nach Los Angeles. Das wird nie auf Konzernebene entschieden", erklärte Pinault.

Mit Blick auf die Veröffentlichung der Konzernergebnisse nächste Woche wurde Pinault um einen ersten Ausblick gebeten. "Dank China und Nordamerika sind wir gut gefahren. China, das wussten wir schon, weil die Lockdowns viel früher als anderswo beendet wurden. Und, was uns mehr überraschte, auch in Amerika, die Region erholte sich viel schneller als erwartet. In Europa ist die Situation anders, aber da es keine Touristen gibt, war das zu erwarten", sagte Pinault, der für eine Kering-Show ausnahmsweise nur einen kurzen Weg zurücklegen musste – er wohnt in London, nur etwa eine halbe Stunde entfernt in Hampstead.

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.