×
12 302
Fashion Jobs
GERRY WEBER
Business Analyst Merchandise Management (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Planner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Specialist Second Level Support (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Tax Manager (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
(Junior) Sales Manager Taifun & Samoon (w/m/x)
Festanstellung · MÜNCHEN
GERRY WEBER
IT - System Techniker/ Pos-Techniker (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Sap Expert (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Projektmanager (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
CRM - Analyst (w/m/x) E-Commerce
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Sales Manager Bayern (w/m/x)
Festanstellung · MÜNCHEN
GERRY WEBER
IT - Inhouse Consultant (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
LIMANGO
Purchasing Manager (M/W/D) Outdoor/Sport - Office or Remote
Festanstellung · MÜNCHEN
CALZEDONIA GROUP
Retail District Manager (M/W/D) - Raum Berlin
Festanstellung · BERLIN
ZALANDO
Warehouse Management Software & Process Trainer (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
ZALANDO
Principal Product Manager - Zalando Return Solutions (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
ZALANDO
Warehouse Management Software Trainer (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
SNIPES
Buyer Southern Europe (M/W/D)
Festanstellung · KÖLN
SNIPES
Key Account Marketing Manager (M/W/D)
Festanstellung · KÖLN
SCHIESSER GMBH
Leiter Technische Dienste / Instandhaltung (M/W/D)
Festanstellung · RADOLFZELL AM BODENSEE
SCHIESSER GMBH
CRM Manager (M/W/D)
Festanstellung · RADOLFZELL AM BODENSEE
OTTO
Senior Product Manager | Product List @ Search & Browse (W/M/D)
Festanstellung · HAMBURG
Werbung
Von
Reuters API
Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
11.11.2020
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Alibaba investiert mit intelligenter Bekleidungsfabrik weiter ins Offline-Geschäft

Von
Reuters API
Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
11.11.2020

Am Vorabend des chinesischen Einkaufsevents Singles' Day surren in der ersten hundertprozentigen Alibaba-Tochterfabrik und Smart Factory Xunxi in Hangzhou Roboter umher und verarbeiten Stoffe zu Kleidung.




Es ist eine der drei Anlagen, die Alibaba für seinen Fertigungszweig eingerichtet hat. Damit investiert das Unternehmen weiter ins Offline-Geschäft vor, um sein Angebot zu diversifizieren.

Im Rahmen einer Medienkonferenz zu Alibabas alljährlich stattfindendem Einkaufsevent Singles' Day, äußerte sich CEO Alain Wu zu Xunxi. Die Smart Factory sei eingerichtet worden, um den chinesischen Kleinunternehmen dabei zu helfen, schneller auf die Nachfrage der Konsumenten eingehen zu können.

Die Abteilung wird in Zukunft weiter wachsen. Dies geht nicht über die Eröffnung neuer Fabriken, sondern durch die Nutzung des Angebots durch mehr und mehr Partnerunternehmen. Weiter untersuche der Konzern, welche Bestandteile der Technologie hochskaliert werden können, so der CEO.

Gemeinsam mit Taobao, einer der wichtigsten Onlinehandels-Plattformen von Alibaba, bedient Xunxi die "lange Reihe" von Bekleidungsunternehmen, die online boomen, doch keinen Zugang zu hochentwickelten Herstellungsdienstleistungen haben, so Wu.

"Der Vorteil vieler dieser kleinen und mittleren Unternehmen ist es, dass sie sich Änderungen im Markt anpassen und der Nachfrage der Kunden entsprechen können. Benachteiligt sind sie jedoch bei der Herstellung, da ihre Technologie und das Know-how in diesem Bereich begrenzt sind".

Im Rahmen seiner Diversifizierungsstrategie betreibt Alibaba auch eine Supermarktkette unter dem Namen Freshippo. Das im Januar 2016 gegründete Unternehmen zählt mittlerweile mehr als 100 Verkaufsläden.

Darüber hinaus hat der Konzern ein Programm eingeführt, das kleinen Lebensmittelgeschäften Dienstleistungen im Bereich Produktbeschaffung und Datenanalyse bietet. Alibaba besitzt auch ein Einkaufszentrum und ein Hotel in Hangzhou, die beide als Pilotprojekte dienen, um die neue Retail-Technologie zu testen.
 

© Thomson Reuters 2023 All rights reserved.