×
3 360
Fashion Jobs
DEEKEN HR
Project Consultant Recruiting
Festanstellung · BERLIN
L'OREAL GROUP
Subcontracting Manager l'Oreal Consumer Products Division (w/m/d)
Festanstellung · Düsseldorf
H&M
Personalsachbearbeiter*in (M/W/D)
Festanstellung · Hamburg
ADIDAS
sr Director Marketing Strategy
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Brand Manager / Product Manager Boss Black Spw (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
ADIDAS
Senior Product Owner - Advanced Analytics Brand (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Stockroom Manager & Operations (M/F/D) Adidas bc Hamburg
Festanstellung · Hamburg
ADIDAS
Director Headoffice - Marketing (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Design Director Apparel Jackets - bu Outdoor (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ESPRIT
Regional Manager Retail South East Germany (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ADIDAS
Product Manager Footwear - bu Football (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Product Manager fw - bu Sportswear & Training - Limited Until Aug 2022 (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Owner Payments (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Assistant Product Manager Footwear (3x) (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Manager Footwear - bu Football (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Senior IT Project Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
EASTPAK
Sales Representative (M/W/D) Eastpak
Festanstellung · HAMBURG
ADIDAS
Product Owner Acquisition (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Product Owner Data Privacy (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Manager - Culture Collaborations & Partnerships (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Consultant Datenschutz (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
IT Licence Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
Werbung
Von
Reuters
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
24.09.2020
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Amazon startet Programm zur Förderung des Klimaschutzes

Von
Reuters
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
24.09.2020

Amazon.com, der weltgrößte Online-Händler, kündigte am Mittwoch den Start eines klimafreundlichen Programms an, das Kunden beim Kauf nachhaltiger Produkte unterstützen soll.


Amazon verstärkt seine Bemühungen um mehr Nachhaltigkeit


Kunden in den USA können nun mehr als 25.000 Produkte aus den Bereichen Lebensmittel, Haushalt, Mode, Schönheitspflege und persönliche Elektronik mit einem "Climate Pledge Friendly"-Label entdecken, so Amazon in einer Erklärung.

"Mit 18 externen Zertifizierungsprogrammen und unserer eigenen Compact by Design-Zertifizierung schaffen wir Anreize für Vertriebspartner, nachhaltige Produkte zu entwickeln, die dazu beitragen, den Planeten für künftige Generationen zu schützen", sagte Chief Executive Officer Jeff Bezos.

Amazon, das etwa 10 Milliarden Artikel pro Jahr ausliefert und über einen massiven ökologischen Fußabdruck verfügt, war mit Protesten von Umweltaktivisten konfrontiert und stand unter dem Druck seiner Mitarbeiter, etwas gegen den Klimawandel zu unternehmen.

Das Unternehmen hatte im Juni angekündigt, es werde den Climate Pledge Fund ins Leben rufen. Dabei handelt es sich um einen Risikokapitalfonds mit einem Volumen von 2 Milliarden Dollar, der branchenübergreifend in Unternehmen investieren wird, um die Auswirkungen des Klimawandels zu verringern und eine nachhaltige Entwicklung zu unterstützen.

Letztes Jahr hatte Bezos versprochen, Amazon bis 2040 netto CO2-neutral zu machen – das erste große Unternehmen, das ein solches Ziel verkündete – und 100.000 elektrische Lieferfahrzeuge von dem US-Fahrzeugkonstrukteur und -hersteller Rivian Automotive LLC zu kaufen.

Am Mittwoch kündigte die Textile Exchange ebenfalls ihre Teilnahme an dem neuen Programm an. Die globale gemeinnützige Gruppe entwickelt, verwaltet und fördert eine Reihe von führenden Industriestandards in der nachhaltigen Faser- und Materialindustrie und sammelt und veröffentlicht Industriedaten und Erkenntnisse, die es Marken und Einzelhändlern ermöglichen, ihren Einsatz der bevorzugten Fasern und Materialien zu messen, zu verwalten und zu verfolgen.

Unter den Mitgliedern sind führende Marken, Einzelhändler und Lieferanten vertreten.

"Die hohe Messlatte, die Amazon bei der Auswahl von Zertifizierungen anlegt, entspricht dem Bestreben von Textile Exchange, Verbraucherprodukte rigoros und transparent zu zertifizieren. Amazons neues Programm wird Marken und Hersteller dazu ermutigen, nachhaltiger zu produzieren und zu beschaffen, sich zertifizieren zu lassen und ihre Produktauswahl zu erweitern", so Ashley Gill, Director of Standards bei Textile Exchange.

© Thomson Reuters 2021 All rights reserved.