×
939
Fashion Jobs
SALAMANDER
Einkaufs-Controller / Merchandise Planner - Ware / Digitalisierung (M/W/D)
Festanstellung · Wuppertal
NEW YORKER
Young Professional (M/W/D) Warenmanagement Einkauf DOB
Festanstellung · BRAUNSCHWEIG
PUMA
Working Student Global Business Intelligence (IT)
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Senior Project Manager Sportstyle
Festanstellung · Herzogenaurach
ESPRIT
E-Commerce Country Manager (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
E-Commerce Country Manager (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
HEADHUNTING FOR FASHION
Stragischer Einkäufer*
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
ESPRIT
E-Commerce Omnichannel Services Manager (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
E-Commerce Omnichannel Services Manager (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Key Account Manager (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
HUGO BOSS
Merchandise Manager Central Markets Outlets (M/W/D) | Befristet
Festanstellung · Stuttgart
HUGO BOSS
Duales Studium International Business - Dhbw Stuttgart
Festanstellung · Stuttgart
DEEKEN HR
Sales Director w/m/d
Festanstellung · KIEL
HUGO BOSS
Manager Customer Experience Strategy (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Praktikum Retail Buying Europe (M/W/D)
Festanstellung · Stuttgart
RALPH LAUREN
Talent Resource Advisor (f/m/d)
Festanstellung · METZINGEN
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
International Sales Manager (M/W/D) Premium Brands
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
PUMA
Senior Product Manager Sportstyle Apparel Prime Women’s
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Marketplace Marketing Manager Ecommerce Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
HEADHUNTING FOR FASHION
Junior Product Manager*
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
L'OREAL GROUP
E-Key Account Manager Cosmetique Active (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
Praktikum Retail Buying Boss Womenswear (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
Veröffentlicht am
13.07.2020
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Angelika Schindler-Obenhaus wird neues Vorstandsmitglied bei Gerry Weber

Veröffentlicht am
13.07.2020

Angelika Schindler-Obenhaus wird neues Vorstandsmitglied bei der Gerry Weber International AG. Bei Gerry Weber wird Schindler-Obenhaus die Rolle der Chief Operating Officer (COO) bekleiden und damit die Bereiche Design, Produktion, Beschaffung und Marketing verantworten.

Angelika Schindler-Obenhauswird neues Vorstandsmitglied bei Gerry Weber - dpa


Angelika Schindler-Obenhaus (57), aktuell noch als Vorstand Einkauf, Marketing und IT bei der Katag AG in Bielefeld tätig, wird den Vorstand von Gerry Weber in Kürze ergänzen. Schindler-Obenhaus startet voraussichtlich Anfang August oder Anfang September, so Gerry Weber.
 
Auf Wunsch des Aufsichtsrats werde Alexander Gedat das Amt des Interims-CEO bis zur finalen Umsetzung des vor Kurzem vorgestellte Zukunftskonzepts weiterhin bekleiden. Darüber hinaus verantwortet er weiterhin den Bereich Vertrieb bei Gerry Weber

"Wir sind uns sicher, in dieser Konstellation personell optimal aufgestellt zu sein, um den aktuellen und kommenden Herausforderungen bei Gerry Weber begegnen zu können. Wir freuen uns sehr, Gerry Weber gemeinsam mit Angelika Schindler-Obenhaus und der gesamten Belegschaft jetzt wieder zurück auf die Erfolgsspur bringen zu können", so Dr. Tobias Moser, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Gerry Weber International AG.
 
Gerry Weber hat seit langem mit wirtschaftlichen Problemen z u kämpfen. Anfang des Jahres hat das Unternehmen das im April 2019 eröffnete Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung abgeschlossen. Im Zuge der Sanierungsbemühungen waren mehr als 100 Filialen geschlossen und rund 1000 Arbeitsplätze abgebaut worden.

Die Corona-Pandemie hat bei Gerry Weber zu einem Umsatzausfall von mehr als 100 Millionen Euro geführt. Das Unternehmen baute daraufhin mehr als 200 weitere der zuletzt noch rund 3000 Arbeitsplätze ab.
 
Im Juni verschafften Gläubiger mit einer vorübergehenden Teilstundung ihrer Forderungen dem angeschlagenen Unternehmen Luft. Sie stimmten dem Konzept zur Bewältigung der Folgen der Corona-Krise mit überragender Mehrheit zu und stundeten dem Unternehmen im Kern 35 Prozent der Forderungen bis zum 31. Dezember 2023, die ihnen dann nachgezahlt werden sollen.

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.