×
1 277
Fashion Jobs
keyboard_arrow_left
keyboard_arrow_right

Anna Bakst wird CEO und Brand President von Kate Spade

Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
today 23.03.2018
Lesedauer
access_time 2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Tapestry Inc (früher: Coach Inc) informierte am Freitag über die Ernennung von Anna Bakst zur neuen CEO und Brand President von Kate Spade. Sie tritt ihre Funktionen am 26. März an.


Anna Bakst - Photo: Linkedin


Die zuvor für Michael Kors tätige Managerin überblickt alle Aspekte der weltweiten Geschäftstätigkeit und berichtet an den CEO des Mutterkonzerns Tapestry Inc., Victor Luis.

Seit der Übernahme des Unternehmens durch Coach (heute Tapestry Inc.) im May 2017 wurden bei der Womenswear- und Accessoriesmarke bereits mehrere Führungskräfte ausgewechselt. Der bisherige CEO Craig Levitt verließ das Modehaus im August 2017, im November ging auch Kreativdirektorin Deborah Lloyd. Auf Lloyd folgte im Januar 2018 Nicola Glass, der ebenfalls von Michael Kors zu Kate Spade wechselte.

"Die Ernennung von Anna Bakst ist ein weiterer zentraler Schritt in der Entwicklung der Marke Kate Spade", so Tapestry-CEO Victor Luis. "Zusammen mit dem neuen Kreativdirektor Nicola Glass ist das Senior Management nun mit den richtigen Personen bestückt, um unser talentiertes Markenteam zu führen und die Geschäftstätigkeit weltweit anzukurbeln".

Anna Bakst arbeitete von 2003 bis Januar 2017 für Michael Kors, zuletzt als Group President für Accessoires und Schuhe. Vor dieser Erfahrung war sie 12 Jahre lang für Donna Karan International tätig, wo sie bis zur Präsidentin für Accessoires und Schuhe aufstieg. Die Managerin absolvierte ein Bachelorstudium in Betriebstechnik und machte ihr MBA an der renommierten Stanford University.

"Annas Fokus auf Produktinnovation – insbesondere in unseren Schlüsselkategorien Accessoires und Schuhe – werden in der Wachstumsstrategie von Kate Spade eine wichtige Stütze sein", so Luis. "Ihre lange Erfahrung in den Bereichen Design, Entwicklung und Merchandising sowie ihr globales Konsumentenverständnis liefern wertvolle Inputs und werden das Unternehmen Kate Spade im nächsten Kapitel begleiten und wachsen lassen".

Der in New York ansässige Mutterkonzern Tapestry setzt außerdem mit einer neuen Turnaround-Strategie an, um den im vergangenen Quartal mit Coach erzielten Erfolg zu wiederholen. Hier spielten nicht zuletzt eine bessere Markenexklusivität und eine striktere Sonderangebotsstrategie eine entscheidende Rolle.
 

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.