×
1 137
Fashion Jobs
keyboard_arrow_left
keyboard_arrow_right

Anzeichen einer Erholung stärken Pandora trotz Gewinnrückgang

Veröffentlicht am
today 21.08.2019
Lesedauer
access_time 2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Geringere Umsatzrückgänge in den Schlüsselmärkten Großbritannien und Italien sowie verstärkte Restrukturierungsbemühungen trugen dazu bei, dass der dänische Schmuckhersteller Pandora am Dienstag trotz eines Gewinnrückgangs im zweiten Quartal die angeschlagenen Aktienwerte steigern konnte.


Instagram @theofficialpandora



Die Aktien, die in diesem Monat um etwa 10 % gefallen waren, stiegen um 6,5 % auf 248,30 Dänische Kronen um 0740 GMT.

Pandora, bekannt für seine personalisierbaren Silberarmbänder, hat zu kämpfen, nachdem neue Schmucklinien die Käufer nicht überzeugen konnten. Die Marke kauft ältere Sortimente von Franchiseunternehmen zurück und reduziert Kollektionen, in dem Versuch, ihre Ergebnisse zu verbessern.

Die Umsätze der mehr als ein Jahr geöffneten Filialen gingen im zweiten Quartal gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 10 % zurück – dies entspricht dem Niveau des ersten Quartals.

Auf vergleichbarer Fläche gingen die Umsätze in Großbritannien und Italien jedoch um 8 % bzw. 10 % zurück, verglichen mit Einbrüchen im ersten Quartal von 13 % bzw. 22 %, nachdem die Marketingausgaben wieder gestiegen waren.

"Wir haben das Volumen unserer Medieninvestitionen verdoppelt, um den Traffic zu erhöhen. Und das war sehr erfolgreich", sagte der neu ernannte CEO Alexander Lacik gegenüber Reuters.

"Wir haben einen sehr hohen Return on Investment erzielt", fügte er hinzu und sagte, dass die Maßnahme auch in anderen Schlüsselmärkten umgesetzt werde.

Pandora teilte mit, dass die Restrukturierungskosten nun wahrscheinlich "bis zu 2,0 Milliarden" Kronen betragen werden, verglichen mit einer früheren Schätzung von bis zu 1,5 Milliarden Kronen (140 Millionen Euro).

"Wir haben diese Zahl erhöht, weil wir einfach Dinge gefunden haben, die so für unser Geschäft nicht mehr funktionieren", sagte Lacik. Das Unternehmen wird zudem sein Produktportfolio vereinfachen.

"Wir haben beispielsweise etwa 150 verschiedene Variationen eines Herz-Charmes. Und wenn man mit Kunden spricht, zeigt sich, dass sie eindeutig keinen Mehrwert darin sehen", sagte der CEO.

Sydbank-Analyst Soren Lontoft Hansen erklärte den Kursanstieg der Pandora-Aktie: "Ich denke, dass die Investoren auf die richtige Diagnose der Herausforderungen im Unternehmen reagieren."

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Amortisationen von Pandora sank im zweiten Quartal um 13,7 % auf 1,29 Milliarden Kronen; das Unternehmen hielt dennoch an seiner Jahresprognose fest.

© Thomson Reuters 2019 All rights reserved.