×
1 394
Fashion Jobs
keyboard_arrow_left
keyboard_arrow_right

Arket will sein Netzwerk 2019 auf 20 Stores erweitern

Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
today 04.01.2019
Lesedauer
access_time 2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Arket tauchte im Sommer 2017 mit fünf Stores in europäischen Hauptstädten in der Retail-Landschaft der EU auf. Das einzigartige Verkaufskonzept von H&M, in dem Mode, Dekorationsgegenstände, Kaffee, Blumen und Schreibwaren angeboten werden, weitete seine Präsenz auf 17 Verkaufsstellen aus, mit Fokus auf Europa. Zwei weitere Eröffnungen werden zum Jahresbeginn geplant.


Der zukünftige Arket-Store in Antwerpen - Arket


Die Marke, deren Büros und Designstudio sich in Stockholm befinden, ist zur Zeit in sechs Ländern vertreten: Die größte Präsenz ist mit sechs Adressen klar in Großbritannien, hier wurde zuletzt ein Store im Bullring & Grand Central-Einkaufszentrum in Birmingham eröffnet. Am 7. Dezember folgte die Einweihung des zweiten schwedischen Geschäfts in Göteborg (39, Östra Hamngatan). Kurz zuvor hatte die Marke auch ihre dritte Adresse in Deutschland bezogen, an der Mönckebergstraße 11 in Hamburg.

Die nächste Neuerung ist im Frühjahr geplant, mit der Einrichtung eines Onlineshops für den norwegischen Markt. Im selben Zeitraum soll in Antwerpen der zweite belgische Store (nach Brüssel) eröffnet werden. Die Location steht schon fest: Arket richtet den jüngsten Store in einem Gebäude in der Stadtmitte ein, gleich neben Zara, an der Huidevetterstraat 37.


Der vielseitige Innenraum der Verkaufsstelle am Flughafen Kopenhagen - Arket/Instagram


Auch in Luxemburg will die Marke Fuß fassen, wie die vor kurzem veröffentlichten Stellenangebote vermuten lassen. In Frankreich ist Arket über einen Onlinestore vertreten, doch einen Verkaufsladen gibt es noch nicht. Das Unternehmen soll aber seine Fühler ausgestreckt haben.
 
Mit der klar skandinavischen Ästhetik bietet Arket minimalistische Linien und eine familiäre Umgebung. Die Mode soll "qualitative und nachhaltige Basics" bieten, darunter zahlreiche Alltagskleidungsstücke. Auch einige exklusivere Teile werden angeboten, ähnlich wie etwa bei Cos. Die preisliche Ausrichtung liegt dadurch höher als H&M.

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.