×
12 136
Fashion Jobs
GERRY WEBER
Merchandise Planner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
CRM - Analyst (w/m/x) E-Commerce
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Tax Manager (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Projektmanager (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Business Analyst Merchandise Management (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Sales Manager Bayern (w/m/x)
Festanstellung · MÜNCHEN
ZALANDO
Senior Product Manager - Multi-Channel Fulfillment
Festanstellung · DUBLIN
ZALANDO
(Senior) Consumer Insights Strategy Consultant
Festanstellung · BERLIN
ZALANDO
Account Manager E-Commerce Business (M/F/D)
Festanstellung · ANSBACH
ZALANDO
Account Manager E-Commerce Business (M/W/D)
Festanstellung · ANSBACH
CANADA GOOSE
Regional Retail Manager - Germany, Italy & Netherlands
Festanstellung · BERLIN
ZALANDO
Engineering Manager - Retail Operations (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
ZALANDO
Principal Product Manager - B2B Inventory Management (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
JACK WOLFSKIN
Business Intelligence & Data Analytics Specialist (M/W/D)
Festanstellung · NEU WULMSTORF
BREUNINGER
Customer Loyalty Manager:in // Remote Möglich
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
BREUNINGER
Customer Loyalty Manager:in // Remote Möglich
Festanstellung · BERLIN
BREUNINGER
Customer Loyalty Manager:in // Remote Möglich
Festanstellung · HAMBURG
BREUNINGER
Customer Loyalty Manager:in // Remote Möglich
Festanstellung · MÜNCHEN
BREUNINGER
Customer Loyalty Manager:in // Remote Möglich
Festanstellung · DÜSSELDORF
WORTMANN
Export Specialist (M/W/D)
Festanstellung · DETMOLD
DEICHMANN
Security Monitoring Expert (M/W/D)
Festanstellung · ESSEN
Werbung
Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
26.01.2021
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Asos bestätigt Gerüchte über Übernahmegespräche mit Topshop und Miss Selfridge

Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
26.01.2021

Am Montag bestätigte der britische Online-Modehändler Asos Gerüchte, wonach der Konzern Interesse an der Übernahme einiger Arcadia-Marken habe, darunter Topshop, Topman, Miss Selfridge und HIIT. 


Topshop


Das Unternehmen erklärte, es sei "überzeugt, dass dies eine spannende Möglichkeit" sei, "starke Marken zu übernehmen, die bei der Kundenbasis gut ankommen". Asos beschwichtigte jedoch sogleich: "Zu diesem Zeitpunkt besteht keine Gewissheit zu einer allfälligen Übernahme und wir werden alle Shareholder gegebenenfalls entsprechend informieren".

Die Stellungnahme beendete die am Wochenende aufgekommenen Spekulationen darüber, dass das Label nicht nur Interesse an den Marken habe, sondern dabei auch Spitzenreiter unter den Kandidaten sein könnte. Die Chancen, dass die Rivalin Boohoo die Label übernehmen könnte, sanken mit der soeben angekündigten Übernahme von Debenhams und dem dadurch bedingten neuen Fokus auf die Integration von Debenhams in den schnell wachsenden Konzern.

Asos wäre sicherlich ein guter Kandidat, um die Marke wieder ins Mode-Rampenlicht zu holen, doch als reiner Online-Player hat der britische Konzern kaum Interesse an den Läden, wodurch Tausende Arbeitsplätze in Gefahr wären.

Berichten zufolge soll Asos rund GBP 300 Millionen (EUR 338 Mio.) für die Marken geboten haben. Doch steht Asos nicht allein im Rennen: Next ist zwar ausgeschieden, doch die chinesische Shein-Gruppe soll ebenfalls Interesse haben, wie auch der amerikanische Konzern Authentic Brands.

Auch die neuen Asda-Inhaber, die Gebrüder Issa, haben als potenzielle Mitbieter auf sich aufmerksam gemacht. Für sie wäre die Übernahme ein interessanter Schritt, der eine bedeutende Erweiterung über das bestehende Label George hinaus bedeuten würde.

Asos soll von Anfang an Interesse an der Übernahme von Topshop gezeigt haben, obwohl die Beteiligung des Konzerns am Auktionsverfahren zunächst weitgehend unbemerkt blieb. Für Asos wäre ein Kauf insofern logisch, als Topshop bereits ein wichtiger Wholesale-Partner von Asos ist und eine Übernahme durch die Konkurrentin Shein in dieser Hinsicht problematisch wäre. Anders als Boohoo hat Asos bislang jedoch noch keine Akquisitionen getätigt, es wäre die erste Übernahme.

Doch noch ist nichts sicher. Wie die Debenhams-Ankündigung von Boohoo am Montag zeigte, können sich die Schwerpunkte schnell verändern und die als Favoriten gehandelten Unternehmen gehen nicht immer siegreich aus einer Auktion heraus.

Copyright © 2023 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.