×
3 305
Fashion Jobs
L'OREAL GROUP
Subcontracting Manager l'Oreal Consumer Products Division (w/m/d)
Festanstellung · Düsseldorf
H&M
Personalsachbearbeiter*in (M/W/D)
Festanstellung · Hamburg
ADIDAS
sr Director Marketing Strategy
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Brand Manager / Product Manager Boss Black Spw (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
ADIDAS
Senior Product Owner - Advanced Analytics Brand (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Stockroom Manager & Operations (M/F/D) Adidas bc Hamburg
Festanstellung · Hamburg
ADIDAS
Director Headoffice - Marketing (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Design Director Apparel Jackets - bu Outdoor (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ESPRIT
Regional Manager Retail South East Germany (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ADIDAS
Product Manager Footwear - bu Football (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Product Manager fw - bu Sportswear & Training - Limited Until Aug 2022 (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Owner Payments (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Assistant Product Manager Footwear (3x) (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Manager Footwear - bu Football (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Senior IT Project Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
EASTPAK
Sales Representative (M/W/D) Eastpak
Festanstellung · HAMBURG
ADIDAS
Product Owner Acquisition (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Product Owner Data Privacy (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Manager - Culture Collaborations & Partnerships (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Consultant Datenschutz (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
IT Licence Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Working Student Analytics & Business Intelligence E-Commerce Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
Werbung
Von
AFP
Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
12.07.2021
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Asos verkauft Topshop-Minderheitsanteil an Nordstrom

Von
AFP
Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
12.07.2021

Der britische Online-Modehändler Asos informierte am Montag über die Veräußerung eines Minderheitsanteils der Marke Topshop an den US-Händler Nordstrom. Damit soll dem vom Konkurs geretteten Label in Nordamerika der Neustart gelingen.


Ein Topshop-Store. - Topshop


In einer Pressemitteilung erklärte Asos, dass die Beteiligung von Nordstrom das gesamte Portfolio der ehemaligen Arcadia-Modemarken betrifft, die zu Beginn des Jahres vom Online-Händler übernommen wurden. Dazu zählen neben Topshop auch Topman, Miss Selfridge und HIIT.

Der Übernahmebetrag wurde nicht enthüllt. Ziel der Vereinbarung sei es, der Entwicklung der Marken insbesondere in den USA und in Kanada eine neue Dynamik einzuhauchen. Dabei sollen sich die Marken auf das bestehende Onlinegeschäft von Nordstrom stützen.

Topshop ist für Nordstrom kein unbeschriebenes Blatt: Der amerikanische Händler war 2012 einer der ersten, die das Label im amerikanischen Markt anboten. Topshop erfreute sich zu diesem Zeitpunkt großer Beliebtheit in den USA.

Nordstrom verfügt insgesamt über 350 Stores in Nordamerika und verzeichnet auf seinen Online-Plattformen rund 2 Milliarden Besucher pro Jahr.

"Nordstrom ist der richtige Partner für Asos, um das Wachstum unserer Marken Topshop und Asos in diesem Schlüsselmarkt zu beschleunigen". Das Abkommen "ist im Sinne unserer Strategie in den USA, um vermehrt Angebote auf Kunden zwischen 20 und 29 Jahren auszurichten", freut sich der CEO von Asos, Nick Beighton.

"Wir wissen, dass wir einen Beitrag zur Verbesserung der Ausrichtung von bereits sehr beliebten Marken wie Topshop und Topman leisten können", ist Nordstrom-Chef Pete Nordstrom überzeugt.

Asos hat den Markennamen und die Lagerbestände der Marke Topshop erst zu Beginn des Jahres übernommen. Die Läden hingegen mussten im Zuge des Untergangs der Arcadia-Gruppe schließen und bei den verschiedenen Tochtermarken gingen Tausende Arbeitsstellen verloren.

Asos versprach, die Marken weiterzuentwickeln, darunter auch Topshop. Die früher als Emblem der jungen Mode betrachtete Marke war das Vorzeigelabel des vom umstrittenen Geschäftsmann Philip Green gegründeten Arcadia-Konzerns.

Das britische Unternehmen Boohoo, eine direkte Konkurrentin von Asos, übernahm zum selben Zeitpunkt drei weitere Arcadia-Marken: Dorothy Perkins, Burton und Wallis.

Die zunehmende Stärke von Asos und Boohoo ist Zeichen eines tiefgreifenden Wandels in der britischen Einzelhandelsbranche. Dieser hat sich mit der Pandemie und dem dadurch verursachten Onlinehandels-Boom sowie dem Besucherrückgang in physischen Stores zusätzlich verschärft.

Copyright © 2021 AFP. Alle Rechte vorbehalten. Wiederveröffentlichung oder Verbreitung der Inhalte dieser Seiten nur mit ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung von AFP.