Auftakt in New York - Schlichte Farben auf der Modewoche


Cynthia Rowley. (Bild Pixel Formula)
New York (dpa) - Die New Yorker hofften dank milder Temperaturen schon auf einen baldigen Frühling - doch in den Zelten der New Yorker Modewoche kündigte sich eine neue Kaltfront an. Internationale Designer stellen bis zum 16. Februar in Manhattans Lincoln Center ihre Entwürfe für die Herbstkollektionen 2012 vor. Zu sehen sind unter anderem die Schauen von Marc Jacobs, Tommy Hilfiger, Diesel, Vera Wang, Carolina Herrera, Narciso Rodriguez und Michael Kors.

Am ersten Tag präsentierte unter anderem das Label BCBG Max Azria schlichte Farben, elegante Formen und setzte mit Orange und Blau Akzente bei sonst gedämpften Tönen. Tadashi Shoji schickte seine Models in Shanghai-inspirierten Roben über den Laufsteg. Richard Chai kreierte für den kommenden Herbst Tweedjacken und dunkle Blazer, teils gestreift, teils uni. Auch bei Cynthia Rowley dominierten zum Auftakt der Fashion Week Blau- und Grautöne die Kollektion.

Auf der New Yorker Modewoche, offiziell heißt sie Mercedes-Benz Fashion Week, erwarten die Organisatoren wieder gut 100 000 Einkäufer, Redakteure, Stylisten und Stars zu einem glamourösen Spektakel.

Copyright © 2019 Dpa GmbH

Luxus - Prêt-à-PorterModenschauen
NEWSLETTER ABONNIEREN