×
12 381
Fashion Jobs
ON RUNNING
Ecommerce Site Merchandise Manager - Emea
Festanstellung · BERLIN
GERRY WEBER
Merchandise Planner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
ZALANDO
Senior Product Manager- First, Middle And Last Mile (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
ZALANDO
Principal Product Manager - First, Middle And Last Mile (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
ZALANDO
Head of Product - Search & Personalisation (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
BREUNINGER
Cluster Lead Acquisition DACH (M/W/D) // Remote Möglich
Festanstellung · STUTTGART
STREET ONE
District Manager (M/W/D) Region Frankfurt
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
ZALANDO
Head of Product Marketing (All Gendersf/m/d) - Berlin, Helsinki or Dublin
Festanstellung · BERLIN
ZALANDO
Senior Principal Engineer - Partner Services
Festanstellung · BERLIN
SNIPES
Merchandise Planner (M/W/D)
Festanstellung · KÖLN
BREUNINGER
Projektleiter:in Einkauf / Remote Möglich
Festanstellung · BERLIN
BREUNINGER
Projektleiter:in Einkauf / Remote Möglich
Festanstellung · MÜNCHEN
BREUNINGER
Projektleiter:in Einkauf / Remote Möglich
Festanstellung · STUTTGART
BREUNINGER
Projektleiter:in Einkauf / Remote Möglich
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
BREUNINGER
Projektleiter:in Einkauf / Remote Möglich
Festanstellung · DÜSSELDORF
BREUNINGER
Projektleiter:in Einkauf / Remote Möglich
Festanstellung · HAMBURG
HUGO BOSS AG
Vendor Sustainability Manager (M/W/D)
Festanstellung · METZINGEN
DEICHMANN
Head of IT Finance & IT HR Mit Schwerpunkt Sap (M/W/D)
Festanstellung · ESSEN
OTTO
(Security) Devops Engineer | Aws | Shop Security (W/M/D)
Festanstellung · HAMBURG
OTTO
Senior Online Marketing Manager | SEA/SEO | E-Commerce Lascana (W/M/D)
Festanstellung · HAMBURG
OTTO
Leiter Group Information Security/ Chief Information Security Officer | Group Security (W/M/D)
Festanstellung · HAMBURG
Werbung
Von
Fabeau
Veröffentlicht am
07.03.2013
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Aurora Fashions zerlegt sich selbst

Von
Fabeau
Veröffentlicht am
07.03.2013



Der Anlassmode-Anbieter Coast wird von Aurora Fashions abgespaltet


Warehouse und Oasis sollen unter dem Dach von Fresh Channel schneller und individueller agieren können
Der britische Modeanbieter Aurora Fashions steckt weiter mitten in der Restrukturierung. Vor rund einem Monat wurde bereits angekündigt, das den Premium-Anlassmode-Anbieter Coast als Spin-Off abzutrennen und damit einen möglichen Verkauf vorzubereiten. Damit würde Coast eine ähnliche Entwicklung nehmen wie die Marke Karen Millen, die in 2011 vom Rest der Gruppe abgespalten wurde. Die Marke Coast, die aktuell 41 Retail-Stores und 166 Consessions in Großbritannien und 109 internationale Shops betreibt, soll zukünftig weitere Flagship-Stores eröffnen und die Expansion ins Ausland forcieren. Auch das Online-Geschäft soll weiter gestärkt und internationalisiert werden.
Nun gab das Management weitere Informationen für die zukünftige Neuausrichtung der Gruppe bekannt. Die beiden Markenkonzepte Oasis und Warehouse sollen unter dem Dach der neu gegründeten Gesellschaft Fresh Channel zusammengefasst werden. Danach wird die Aurora-Gruppe aufhören zu existieren. Mit der flacheren Struktur sollen die Marken zukünftig schneller und individuell auf Marktveränderungen reagieren können. Es drehe sich nicht mehr um Ladengeschäfte, sondern um den Erfolg in verschiedenen Vertriebskanälen, hieß es aus London. Geleitet werden soll das neue Unternehmen von Liz Evans, bislang Managing Director von Oasis. Das alte Aurora-Management-Trio, bestehend aus Chairman Derek Lovelock, CEO Mike Shearwood und CFO Richard Glanville soll während der ein bis anderthalb Jahren dauernden Umstrukturierung beratend zur Seite stehen.  Die drei Manager werden sich dann neuen Geschäften zuwenden, bei Shearwood steht Gerüchten nach ein MBO von Karen Millen an.

Fotos: Aurora Fashions

© Fabeau All rights reserved.

Tags :
Business