Authentic Brands Group übernimmt Hervé Léger von Marquee Brands

Das französische Modehaus Hervé Léger hat in der Authentic Brands Group eine neue Muttergesellschaft gefunden. Die Authentic Brands Group bestätigte am Montag FashionNetwork.com gegenüber, dass sie die Marke von Marquee Brands erworben hat. Über den Erwerb wurden keine weiteren Angaben gemacht.

Hervé Léger

Hervé Léger wurde 1985 vom mittlerweile verstorbenen Hervé Leroux ins Leben gerufen und definierte die Damenmode mit dem Bandage-Kleid neu, das später von anderen Marken übernommen wurde. BCBG hat das Modehaus 1998 von der Seagram Group übernommen und die Marke 2007 unter Max Azria neu aufgelegt.

Marquee Brands erwarb das Label dann im August 2017 zusammen mit dem gesamten Portfolio von BCBG Max Azria.

Hervé Léger ist die neueste Übernahme von ABG und die zweite in diesem Jahr. Das Markenentwicklungs- und Lizenzierungsunternehmen erwarb eine Mehrheitsbeteiligung an der amerikanischen Traditionsmarke Frye und ist gegenwärtig Anteilsbesitzer mit der Global Brands Group. Frye ist die erste Marke, die den beiden Unternehmen gemeinsam gehört.

Das Portfolio der Authentic Brands Group umfasst auch Juicy Couture, Aéropostale und Tretorn.

Übersetzt von Elisa Gerlach

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - Prêt-à-PorterMode - AccessoiresMode - VerschiedenesLuxus - Prêt-à-PorterLuxus - AccessoiresLuxus - VerschiedenesPersonalienBusiness
NEWSLETTER ABONNIEREN