Azzaro macht Maxime Simoëns zum neuen Hoffnungsträger

Schlielich hat Azzaro seinen neuen Kreativchef doch noch gefunden: Es ist Maxime Simoëns. Der Posten war unbesetzt seit Juni 2016, als Arnaud Maillard und Alvaro Castejón gingen. Der 32-Jährige ist ab sofort verantwortlich für alle Linien, Prêt-à-porter und Accessoires, Damen und Herren, teilte sein neuer Arbeitgeber mit.


MaximeSimoëns, neuer Hoffnungsträger von Azzaro - Tine Claerhout

"Maxime Simoëns wird seine moderne und zeitgemäße Sicht der Dinge mitbringen", so das Haus, "er wird seine erste Kollektion bei den Schauen im Juli 2017 zeigen.“  

Diese Nominierung markiert einen Meilenstein für Azzaro, das 1967 von Loris Azzaro gegründet wurde. 2006 wurde das Haus verkauft  an Reig Capital Group mit Sitz in Andorra. Azzaro feiert dieses Jahr den 50. Geburtstag und hat sich vorgenommen, eine Womenswear Prêt-a-Porter bis etwa zum H/W 2018/19 zu kreieren, was die bisherige Herren-Lastigkeit ausgleichen soll.  

Die Wahl von Maxime Simoëns scheint ideal dafür zu sein, neuen kreativen Wind in das traditionsreiche Haus zu bringen – und wieder mehr ins Zentrum der Pariser Modewelt zu rücken. „Die Arbeit von Maxime Simoëns passt gut zu den Silhouetten von Azzaro“, sagte der Generaldirektor von Azzaro, Gabriel de Linage. “So ist es auch mit dem grafischen Fluss, den exakten Linien, mit den architektonischen Anleihen, mit den subtilen Kontrasten und virtuosen Stickereien.“

Simoëns schloss 2006 die bekannte Schule der Chambre syndicale de la couture  in Paris ab. Danach arbeitete er bei Gaultier, Elie Saab, Christian Dior et Balenciaga, bevor er beim Modefestival von Hyères 2008 den Durchbruch schaffte.  Gleichzeitig beschloss er, sein eigenes Haus zu gründen, das 2011 die erste Kollektion präsentierte. Er ist bekannt für seine Inspiration, die er aus der Architektur holt, wie auch für seine Motive und Aufdrucke. 2013 hat sich der Luxus-Konzern LVMH für ihn interessiert und übernahm einen Teil seines Hauses. Doch 2015 brach das Bündnis auseinander. Damals hat der Kreateur auch seine Frauen-Linie beendet.  Ein Jahr später macht Simoëns wieder von sich reden: Mit der Linie M.X Maxime Simoëns, eine Linie mit sportlichem und sehr zeitgenössischem Einschlag.

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Luxus - Prêt-à-PorterLuxus - VerschiedenesParfümKreationPersonalien
NEWSLETTER ABONNIEREN