×
4 699
Fashion Jobs
GERRY WEBER
Ausbildung Zum/Zur Fachinformatiker/-in Für Systemintegration 2023 (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Planner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager Depot (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
CRM-Spezialist (w/m/x) E-Commerce
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Kaufmännischer Mitarbeiter im Vertriebsinnendienst Für Osteuropa (w/m/x) in Voll- Oder Teilzeit (Mind. 30 Stunden Die Woche)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Inhouse Consultant (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Country Sales Manager (w/m/x) E-Commerce
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
HR Business Partner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Kaufmännischer Mitarbeiter (w/m/x) im Bereich Merchandise Management
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Business Analyst Merchandise Management (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Web Analyst E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Financial Controller (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT-Systemadministrator Mit Dem Schwerpunkt Providermanagement (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Ausbildung Zum/Zur Fachinformatiker/-in Für Systemintegration 2023 (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Web Analyst E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Planner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Financial Controller (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager Depot (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
Werbung
Von
Reuters API
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
22.06.2022
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Bain: Der Luxusgütermarkt könnte dieses Jahr um weitere 5% wachsen

Von
Reuters API
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
22.06.2022

Der Umsatz mit Luxusgütern wird dieses Jahr voraussichtlich um mindestens 5% steigen, da die Nachfrage nach hochpreisigen Produkten trotz des wirtschaftlichen Umfelds, insbesondere in Europa und den USA, keine Anzeichen von Schwäche zeigt, wie die Beratungsfirma Bain & Company am Dienstag mitteilte.

Photo: Shutterstock


"Der Konsum scheint bisher nicht beeinträchtigt zu sein", sagte Bain-Partnerin Claudia D'Arpizio in einem Interview mit Reuters.

Bain schätzt, dass der weltweite Umsatz mit persönlichen Luxusgütern in diesem Jahr – aufbauend auf der schnellen Erholung von den pandemiebedingten Lockdowns – nach seiner konservativsten Prognose mindestens 305 Milliarden Euro erreichen werde. Das optimistischere Szenario sieht bis zu 330 Milliarden Euro vor. Zuvor war man von 300 bis 310 Mrd. Euro ausgegangen.

Die große Spanne der Prognosen erklärt sich durch das Risiko einer wirtschaftlichen Verlangsamung, insbesondere in den USA, wo die Aktienmärkte unter den Auswirkungen der Rezessionsängste leiden könnten.

"Wir sind uns bewusst, dass wir uns in einem sehr turbulenten Umfeld befinden", sagte D'Arpizio.

Die Bain-Analysten gaben an, dass der weltweite Umsatz mit persönlichen Luxusgütern, zu denen Kleidung, Accessoires und Schönheitsprodukte gehören, im vergangenen Jahr 288 Milliarden Euro erreichte und damit die vorherige Prognose von 283 Milliarden Euro übertraf, was auf die hohen Ausgaben während der Feiertage zurückzuführen ist.

Trotz der hohen Inflation und der Beeinträchtigungen durch Lockdowns in China konnten die Luxusunternehmen die lokale Nachfrage in Europa und den Vereinigten Staaten durch effektives Marketing ankurbeln.

Über das trotz der Inflation ungebrochene Verbrauchervertrauen "waren wir sehr erstaunt", räumt Claudia d'Arpizio ein.

Bain zufolge werden sich die Inlandsausgaben der chinesischen Verbraucher in der zweiten Jahreshälfte wahrscheinlich erholen, und auch Südkorea wird als boomender Markt hervorgehoben.

Laut einem früheren Bericht von Bain haben die Vereinigten Staaten im vergangenen Jahr Europa als größten Luxusmarkt überholt.
 

© Thomson Reuters 2022 All rights reserved.