×
12 294
Fashion Jobs
ALSTERHAUS
Technischer Objektleiter (M/W/D)
Festanstellung · HAMBURG
CBR FASHION GROUP
IT Infrastructure Administrator (M/W/D)
Festanstellung ·
ZALANDO
Manager General Ledger Allocation & Reconciliation - Record to Report / General Ledger (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
ZALANDO
IT Technician, Systemadministrator (All Genders)
Festanstellung · MÖNCHENGLADBACH
ZALANDO
Elektroniker, Mechatroniker, Instandhaltungstechniker (All Genders)
Festanstellung · MÖNCHENGLADBACH
ZALANDO
Elektroniker, Mechatroniker, Instandhaltungstechniker (All Genders)
Festanstellung · LAHR/SCHWARZWALD
ZALANDO
Security Guard, Sicherheitsmitarbeiter (All Genders)
Festanstellung · LAHR/SCHWARZWALD
ZALANDO
IT Technician, Systemadministrator (All Genders)
Festanstellung · LAHR/SCHWARZWALD
ZALANDO
HR Business Partner (All Genders) Schwerpunkt Bem
Festanstellung · ERFURT
ZALANDO
jr. Manager Treasury Operations (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
FALKE
Mitarbeiter Qualitätssicherung Strick (M/W/D)
Festanstellung · ZWÖNITZ
FALKE
Key Account Manager E-Commerce
Festanstellung · DÜSSELDORF
SCHIESSER GMBH
Technischer Leiter Hochregallager (M/W/D)
Festanstellung · RADOLFZELL AM BODENSEE
THOMAS SABO
(Junior) Online Marketing Manager (M/W/D)
Festanstellung · LAUF AN DER PEGNITZ
THOMAS SABO
(Junior) Manager Master Planning (M/W/D)
Festanstellung · LAUF AN DER PEGNITZ
S.OLIVER GROUP
IT Consultant (M/W/D) E-Commerce
Festanstellung · ROTTENDORF
H&M
Jurist (M/W/D)
Festanstellung · HAMBURG
HUGO BOSS AG
Quality Consultant Materials (M/F/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
Buyer / Einkäufer (M/W/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
Compliance Manager (Antitrust) (M/W/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
Buying Specialist Hugo Menswear (M/W/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
IT Analytics Consultant - IT Analytics Demand (M/F/D)
Festanstellung · METZINGEN
Werbung
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
23.11.2022
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Balenciaga entschuldigt sich für heftig kritisierte Werbekampagne

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
23.11.2022

Balenciaga hat sich via Instagram für seine jüngste Kids-Werbekampagne entschuldigt, die von vielen in den sozialen Medien als "verdorben" bezeichnet wurde.

Bilder der Balenciaga-Kampagne und die Entschuldigung der Marke via Instagram - Balenciaga


In der Werbung sind Kleinkinder zu sehen, die Teddybären in schwarzen BDSM-ähnlichen Outfits mit Nieten halten. Eines der Plüschtiere trägt sogar ein Metallhalsband mit einem B-Schloss.
 
Nach dem Aufschrei löschte das Pariser Modehaus sofort die Bilder der Kampagne und entschuldigte sich anschließend auf Instagram, ungeachtet der Tatsache, dass sich Balenciaga vor kurzem dazu entschlossen hatte, die Social-Media-Plattform zu verlassen und alle früheren Beiträge zu löschen.

"Wir entschuldigen uns aufrichtig für jede Beleidigung, die unsere Holiday-Kampagne verursacht haben könnte. Unsere Plüschbären-Taschen hätten in dieser Kampagne nicht mit Kindern gezeigt werden dürfen. Wir haben die Kampagne sofort von allen Plattformen entfernt", schrieb Balenciaga.
 
Ein weiteres schockierendes Bild zeigte eine Fotokopie eines Auszugs aus einem Gerichtsurteil über Kinderpornografie und löste damit einen Feuersturm der Kritik unter dem Hashtag #BoycottBalenciaga aus. Mehreren Stimmen zufolge handelte es sich um Seite 11 einer Entscheidung des Obersten Gerichtshofs aus dem Jahr 2008, in der das Gericht ein Bundesgesetz zum Verbot der Verbreitung von Kinderpornografie bestätigte.
 
"Wir entschuldigen uns dafür, dass wir in unserer Kampagne beunruhigende Dokumente gezeigt haben. Wir nehmen dies sehr ernst und werden rechtliche Schritte gegen die Verantwortlichen für die Erstellung des Sets und die Verwendung von nicht genehmigten Gegenständen bei unserem Fotoshooting für die Frühjahrskampagne 23 einleiten. Wir verurteilen den Missbrauch von Kindern in jeder Form auf das Schärfste. Wir setzen uns für die Sicherheit und das Wohlergehen von Kindern ein", erklärte Balenciaga in seinem Instagram-Post.
 
Balenciaga wurde 1919 von Cristobal Balenciaga gegründet und steht seit 2015 unter der kreativen Leitung des in Georgien geborenen Designers Demna Gvasalia. Die aktuelle Kampagne, die diese Woche veröffentlicht wurde, inszeniert Nicole Kidman, Isabelle Huppert und Bella Hadid als Entscheidungsträgerinnen in New Yorker Hochhausbüros.
 
Balenciaga wurde 2001 vom Luxusimperium Kering, damals noch Gucci Group, übernommen und erzielt einen geschätzten Jahresumsatz von rund 1,75 Milliarden Euro.

Copyright © 2023 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.