×
3 347
Fashion Jobs
L'OREAL GROUP
Subcontracting Manager l'Oreal Consumer Products Division (w/m/d)
Festanstellung · Düsseldorf
H&M
Personalsachbearbeiter*in (M/W/D)
Festanstellung · Hamburg
ADIDAS
sr Director Marketing Strategy
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Brand Manager / Product Manager Boss Black Spw (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
ADIDAS
Senior Product Owner - Advanced Analytics Brand (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Stockroom Manager & Operations (M/F/D) Adidas bc Hamburg
Festanstellung · Hamburg
ADIDAS
Director Headoffice - Marketing (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Design Director Apparel Jackets - bu Outdoor (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ESPRIT
Regional Manager Retail South East Germany (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ADIDAS
Product Manager Footwear - bu Football (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Product Manager fw - bu Sportswear & Training - Limited Until Aug 2022 (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Owner Payments (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Assistant Product Manager Footwear (3x) (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Manager Footwear - bu Football (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Senior IT Project Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
EASTPAK
Sales Representative (M/W/D) Eastpak
Festanstellung · HAMBURG
ADIDAS
Product Owner Acquisition (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Product Owner Data Privacy (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Manager - Culture Collaborations & Partnerships (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Consultant Datenschutz (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
IT Licence Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Working Student Analytics & Business Intelligence E-Commerce Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
Werbung
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
07.07.2021
Lesedauer
4 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Balenciaga: Rückkehr zur Couture nach einem halben Jahrhundert Pause

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
07.07.2021

Es herrschte große Stille bei Balenciaga, da die Show, die die Rückkehr des großen Hauses zur Haute Couture nach über einem halben Jahrhundert markierte, ohne jeglichen Soundtrack stattfand. Der Applaus war jedoch gewaltig, nachdem der letzte der 63 skulpturalen und voluminösen Looks von Demna Gvasalia den Laufsteg verließ.


BALENCIAGA 50TH COUTURE COLLECTION


Die Show, die im kürzlich restaurierten historischen Gebäude des Hauses in der 10 Avenue George V. vor knapp 100 Zuschauern stattfand, war die am meisten erwartete Show der Saison – und das zu Recht.
 
Lewis Hamilton erschien in einer chirurgischen Maske, ebenso Kanye West, dessen Kopf komplett von einer seidenen Gesichtsmaske mit Säbelzahntiger-Print bedeckt war. Bella Hadid kam völlig außer Atem an, kurz vor Beginn der Show. Das erforderte ein bisschen Reise nach Jerusalem, um sie in die erste Reihe neben Hamilton zu quetschen. Lewis schien sehr zufrieden.
 
Das einzige Geräusch während der gesamten Show war das Rauschen eines tiefschwarzen Kleides aus Pailletten, als die Besetzung langsam über den Teppichboden des Showrooms marschierte, wo Cristobal Balenciaga einst seine liebsten Kundinnen begrüßte.
 
Die Coed-Show eröffnete der übertalentierte, in Georgien geborene Nachfolger des Gründers, Gvasalia, mit einem Quartett von Herrenanzügen und Smokings aus Wolle, von denen einer von einer Frau getragen wurde, und die alle mit enormen eckigen Schultern und wogenden Hosen geschnitten waren, was die Silhouette in Szene setzte und betonte.


Balenciaga - 50. Couture-Kollektion - Photo: Courtesy of Balenciaga



Im Anschluss wurden mehrere Anzüge mit riesigen gepolsterten Seidensatin-Umhängen kombiniert, die in den Programmhinweisen seltsamerweise als Stolen beschrieben wurden und einer Operndiva oder einem mittelalterlichen Machthaber würdig wären.
 
Verwegene Chesterfield-Mäntel, die bis zu den Knöcheln reichten, Blazer mit Pagodenschultern und drei Nummern zu große Sakkos sahen alle absolut zeitgemäß aus. In Vikunja-Rollkragenpullovern, Trompe-l'oeil-Smokinghemden und Krawatten mit Mikro-Logo wirkten die Jungs alle wie künstlerische Gentlemen.

Für die Damen gab es geformte und bestickte Tweed-Bouclé-Cocktailkleider, die wie geschwungene Schachfiguren geschnitten waren, während ein orangefarbener Jaffa-Anzug oder ein dekonstruierter Trenchcoat jeweils mit einem Herrenkragen daherkamen, der drei Zentimeter vom Hals entfernt saß. Die Proportionen waren perfekt ausbalanciert.
 
Aufgrund der Pandemie hatte Gvasalia über ein Jahr Zeit, um an dieser Kollektion zu arbeiten, die er als "puren Luxus" bezeichnete.


Balenciaga - 50. Couture-Kollektion - Photo: Courtesy of Balenciaga



Demna kreierte massive Trichterhälse, wild herabfallende Schultern oder elefantöses Volumen. In Sachen übertriebener Proportionen ging er zweifellos an die Grenzen, aber es kippte nie in eine Farce. Sein Sinn für Übertreibung geriet nie außer Kontrolle. Seine geschwungenen Formen und metallischen Oberflächen erinnern an die DNA von Balenciaga, aber nie zu extrem.

"Balenciaga ist Architektur. Es ist kein Design. Es ist keine Dekoration. Es geht um Architektur und darum, dass das Kleidungsstück die erste Schicht am Körper ist. Also hatte ich wirklich keine Wahl, besonders in diesem Haus. Aber das ist auch meine Art, Kleidung zu machen. Weniger Verzierungen und mehr die Konstruktion um die menschliche Form herum, um ihr Haltung und Attitüde auf eine Couture-Art zu geben, die anspruchsvoll und elegant ist. Ich versuche, Cristobals Erbe und meins in einer Ästhetik zu vereinen", so Gvasalia gegenüber FashionNetwork.com.
 
Francois-Henri Pinault, CEO von Kering, dem Eigentümer von Balenciaga, fügte hinzu: "Couture ist die ganze Basis von Balenciaga. Seine raison d'être. Deshalb macht es so viel Sinn, die Couture zurückzubringen, nicht um zurückzuschauen, sondern um den Weg nach vorne zu weisen."
 
Auch seinen Sinn für Humor hat er nicht verloren, denn seine neueste Ledertasche, die eine schwarz-weiße Einkaufstasche aus einer Boutique nachahmt, hatte viel Witz.  Demna wandte sich sogar an die Fähigkeiten des irischen Hutmachers Phillip Treacy für mehrere riesige Kuppelhüte aus schwarzem Flocksamt.


Balenciaga - 50. Couture-Kollektion - Photo: Courtesy of Balenciaga


 
"Mein Moment der Stille galt dem Erbe von Cristobal Balenciaga, und der Vergangenheit und dem Vermächtnis dieses Hauses. Außerdem war es eine Schweigeminute für die Mode im Allgemeinen. Um sich selbst in den Spiegel zu schauen und zu sagen: 'Was kommt als nächstes?'", fügte Demna hinzu, der in einer weiteren Premiere einen maßgeschneiderten Anzug trug. Dieser stammte aus der Savile Row von Huntsman.
 
"Für mich ist es ein neuer Moment, eine Zeit, in der ich etwas anderes in meinem Leben anfange. Die meisten Leute stecken mich wahrscheinlich in eine Schublade als jemanden, der Hoodies und Sneakers entwirft. Und das ist wirklich nicht das, was ich bin. Deshalb war es für mich sehr wichtig, diese Gelegenheit zu nutzen, um zu zeigen, wer ich als Designer wirklich bin. Dies ist die Manifestation dessen. Das hoffe ich!", lachte er.
 
Manchmal setzt sich reines Designtalent durch. So auch heute bei Balenciaga mit der bislang überzeugendsten Kollektion der Pariser Saison.

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.