×
12 148
Fashion Jobs
POPKEN FASHION GMBH
Marketing Manager Schwerpunkt Versandhandel (M/W/D) - 20-25 Std
Festanstellung · RASTEDE
CECIL
District Manager (M/W/D) Region Leipzig
Festanstellung · LEIPZIG
STREET ONE
District Manager (M/W/D) Region Leipzig
Festanstellung · LEIPZIG
KADEWE
Visual Merchandising Operations Manager (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
BREUNINGER
(Junior) Lieferantenmanager:in Einkauf
Festanstellung · STUTTGART
CHRIST
(Senior) Online Marketing Manager Display / Paid Social (M/W/D)
Festanstellung · HAGEN
HUGO BOSS AG
HR Specialist Mit Dem Schwerpunkt Payroll & c&b im HR Central Hub (M/W/D)
Festanstellung · METZINGEN
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
Junior PR Manager (M/W/D) E-Commerce Berlin Beauty/ Lifestyle
Festanstellung · BERLIN
PHV
HR Specialist (M/W/D) - Tommy Hilfiger & Calvin Klein
Festanstellung · Düsseldorf
GERRY WEBER
CRM - Analyst (w/m/x) E-Commerce
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Specialist Second Level Support (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - System Techniker/ Pos-Techniker (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Business Analyst Merchandise Management (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Inhouse Consultant (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Web Analyst E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Sap Expert (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Sales Manager Bayern (w/m/x)
Festanstellung · MÜNCHEN
GERRY WEBER
Merchandise Planner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Tax Manager (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
CECIL
Pos-/ Visual Merchandising Manager (M/W/D)
Festanstellung ·
ZALANDO
Senior Specialist Customs Export Operations (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
31.10.2018
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Balmain kehrt auf die Pariser Couture-Laufstege zurück

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
31.10.2018

Das Modehaus Balmain wird im Januar nächsten Jahres mit einer von Olivier Rousteing entworfenen Kollektion im offiziellen Kalender in die Pariser Haute Couture-Saison zurückkehren und eine 16 Jahre andauernde Couture-Pause beenden.

Balmain Abendkleidung aus der 44 rue François 1er Kollektion, gezeigt im Januar 2018


Dieser Schritt wird der Pariser Couture-Saison einen deutlichen Schub verleihen, da er die Rückkehr eines der geschichtsträchtigsten Häuser der französischen Modegeschichte markiert. Balmain hatte zuletzt 2002 eine Couture Show inszeniert, als Oscar de la Renta Couturier der Marke war. Unter dem derzeitigen dynamischen Kreativdirektor Olivier Rousteing hat sich Balmain zu einer der wichtigsten Laufsteg-Shows der Pariser Prêt-à-porter-Saison entwickelt. Obwohl eine Couture-Show natürlich jede Marke auf ein höheres Niveau hebt.

Die Couture-Return-Show des Hauses findet zur Eröffnung eines neuen Balmain Flagship-Stores in einer berühmten Pariser Einkaufsstraße in der 374 rue du Faubourg St Honoré statt.

Obwohl der Termin noch nicht feststeht, erklärte ein Sprecher des Hauses, dass die Couture-Show im Inneren des neuen Flagship-Stores, einem mit 750 Quadratmetern deutlich größeren Raum, stattfinden werde.

"Olivier glaubt, dass dies eine sehr logische Entwicklung ist, da Couture einen großen Teil der DNA des Hauses Balmain ausmacht", sagte Txampi Diz, Chief Marketing Officer des Hauses.

Bereits in der diesjährigen Januar-Couture-Saison in Paris präsentierte Rousteing 10 Abend-Looks in Couture-Qualität mit dem Titel 44 rue François 1er, benannt nach der historischen Adresse des Hauses. Im Januar nächsten Jahres wird es jedoch eine vollwertige Couture-Kollektion geben.
 
"Mit dem Eintritt so vieler junger Modehäuser in die Couture fühlte es sich nur richtig an, dass Balmain anwesend ist. Olivier ist der Ansicht, dass es gerade in einem Moment, in dem jeder Streetwear macht, wichtig ist, sich daran zu erinnern, dass es bei Luxus um Handwerkskunst, Qualität und Kleidung geht, zusammen mit einem gewissen Maß an Savoir-faire", betonte Txampi Diz.
 
Balmain wurde im Juni 2016 von Mayhoola for Investments, dem von der königlichen Familie von Katar unterstützten Investmentfonds, übernommen. Die neuen Besitzer haben an der Finanzierung eines seriösen Studios und Ateliers für Balmain mitgewirkt, das in der Lage ist, Couture herzustellen – welche oftmals als das Zugpferd der Mode bezeichnet wird.

"In der Tat waren viele unserer Prêt-à-porter-Looks ohnehin schon echte Couture. Oliviers Studio ist zu einem wahren Labor für neue Techniken und Stoffe geworden", fügte Txampi Diz hinzu.

Copyright © 2023 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.