Bei der Milano Moda Uomo sind die Damen präsenter denn je

Die Mailänder Menswear Saison mag weiter schrumpfen, doch der Stadt scheint ein besonders geschäftiges Wochenende im Zeichen der Mode bevorzustehen, auch wenn neben Herrenkollektionen einige gemischte Shows präsentiert werden.

Show ansehen
Alberta Ferretti - Herbst/Winter 2018 - Womenswear - Mailand - © PixelFormula

Die viertägige Herrenmode-Saison – offiziell bekannt als Milano Moda Uomo – beginnt am 15. Juni mit einer ganzen Reihe von Damenkollektionen.
 
In der Tat ist die erste professionelle Show der Saison am Freitagabend eine Damenkollektion für das Frühjahr 2019 von Alberta Ferretti. Die Location: Scalone Arengario, innerhalb des ehemaligen königlichen Palastes auf dem Hauptplatz der Stadt – Piazza Duomo. Zudem gipfelt die Milano Moda Uomo am Montagabend mit einer Show der Britin Stella McCartney.
 
"Das Interessante ist, dass die Grenze zwischen Männern und Frauen völlig verschwunden ist. Komplett! Wir haben in dieser Saison drei reine Damenkollektionen – Alberta Ferretti, Stella McCartney und die finnische Marke Aalto – die in Mailand während der Men's Fashion Week gezeigt werden. Hinzu kommen all die Co-Ed-Shows, von neuen und etablierten Marken, die Männer und Frauen gemeinsam präsentieren. Das ist eine große Veränderung", erklärte Carlo Capasa, Präsident der Camera della Moda, Nationale Modekammer Italiens.
 
Namhafte Marken wie Daks, Dsquared2, Frankie Morello, Hunting World, Isabel Benenato, M1992, Marcelo Burlon County of Milan, Neil Barrett, Palm Angels, Sartorial Monk und Sunnei werden alle Co-Ed-Shows enthüllen. Und wir haben kürzlich erst Informationen über die nächste geheime Modenschau von Dolce & Gabbana erhalten, die für Samstagabend geplant ist. Wie immer wird es eine gemischte Modenschau, die im Herzen des berühmten Corso Venezia Palazzo stattfindet.

Show ansehen
Ermenegildo Zegna – Herbst/Winter 2018 - Menswear - Mailand - © PixelFormula

Zugegeben, direkt nach Ferretti folgt eine große Menswear Show: Ermenegildo Zegna. In dieser Saison wird die prestigeträchtige Herrenmarke ihre Top-Kollektion an einem legendären Ort präsentieren.
 
Designer Alessandro Sartori bringt Zegna in das Mondadori Segrate, das berühmteste, wenn auch am wenigsten besuchte, wichtige Gebäude der Stadt aus dem 20. Jahrhundert. Ein wunderschönes, wellenförmiges Bürogebäude, das von Oscar Niemeyer für den Mondadori-Verlag entworfen und 1975 eröffnet wurde.
 
"Das Gebäude sieht aus wie die flatternden Seiten eines Buches, und die Models werden vor diesem riesigen See in einem städtischen Park laufen. Lasst uns für einen großartigen Sonnenuntergang beten", sagte Sartori, dessen Kollektionen oft von Architektur inspiriert sind.
 
Ebenfalls am Freitag, als Teil des Engagements der Camera zur Förderung junger Talente, wird die erste Menswear-Laufsteg-Aktion mit einer gemeinsamen Runway Show namens Milano Moda Graduate, mit Studenten von verschiedenen italienischen Modeschulen, stattfinden. Die Anwesenheit des neuen Kulturministers der Regierung, Alberto Bonisoli, wird erwartet.
 
Die Saison bietet auch Gelegenheit für einige italienische Debüts wie Besfxxk; eine Marke, die von den beiden Absolventen der London Fashion School, Dona Kim und Jae Lim, gegründet wurde, verbindet funktionalen Militärstil mit klassischer Schneiderei. Und auch Vien, ein lokales Label von Designer Vincenzo Palazzo, der im Süden geboren wurde – in Taranto in Apulien, im Hinterland der italienischen Halbinsel.

Besfxxk Herbst/Winter 2018 - Seoul - Photo: Instagram/ Besfxxk - Foto: Instagram/Besfxxk

Ebenfalls erstmals in Mailand zu sehen: die koreanische Marke Spyder, die französische Marke Ih Nom Uh Nit sowie die italienischen Labels Doucal’s und Triple RRR, eine Marke, die von Robert Cavalli, dem jüngeren Sohn des legendären Roberto, gegründet wurde.

Zu den weiteren Neuheiten gehört das Diesel Red Tag Projekt, das im März in Paris mit einer von Shayne Oliver entworfenen "kommerziellen Feier" eine Capsule Collection für Damen zeigte. In dieser Saison entwirft der belgische Designer Glenn Martens vom Label Y/Project die zweite Diesel Red Tag Kollektion. Martens, der den ANDAM Grand Prize 2017 gewonnen hat, sollte man unbedingt genauer verfolgen.
 
Fazit von Capasa: "Einige Marken machen Modenschauen, andere Ausstellungen und Präsentationen. Es gibt keinen großen Unterschied mehr zwischen diesen beiden. Deshalb haben wir einen vollen Kalender, in dem wir keinen Unterschied mehr zwischen Shows und Präsentationen machen. Wir haben fast 70 Geschichten in vier Tagen zu erzählen. Also denke ich, dass jeder ziemlich beschäftigt sein wird."
 

Übersetzt von Felicia Enderes

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - Prêt-à-PorterMode - VerschiedenesLuxus - Prêt-à-PorterLuxus - VerschiedenesModenschauen
NEWSLETTER ABONNIEREN