×
884
Fashion Jobs
L'OREAL GROUP
Medical Business Development Manager (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
Stock Planning Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HEADHUNTING FOR FASHION
Senior Manager* CRM & E-Mail Marketing
Festanstellung · MÜNCHEN
C&A
Head of Creative Marketing (Creative Director - M/F/D)
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
IT Consultant E-Commerce - Frontend Specialist (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Praktikum Global Brand Merchandise Management & Buying Hugo Womenswear
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Personalreferent / Human Resources Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
IT Consultant E-Commerce - Frontend Specialist (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
L'OREAL GROUP
Regional Medical Business Developer (M/W/D) - Raum Süddeutschland
Festanstellung · Munich
ESTÉE LAUDER COMPANIES
Business Analyst (M/W/D)
Festanstellung · Munich
PUMA
Key Account Manager Pure Player
Festanstellung · Berlin
HUGO BOSS
Technical IT Consultant (M/W/D)
Festanstellung · Stuttgart
HUGO BOSS
Technical IT Consultant (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
C&A
Merchandise Planner & Allocator (M/F/D) Men's Division
Festanstellung · Vilvoorde
C&A
Sap Hcm Consultant (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
ESPRIT
Ecommerce Payment Manager (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
M·A·C
Product Marketing Manager (M/W/D)
Festanstellung · Munich
HEADHUNTING FOR FASHION
Consultant / Headhunter - All Genders Welcome
Festanstellung · DÜSSELDORF
EINKAUF
Sachbearbeiter Einkauf DOB (w/m/d)
Festanstellung · Essen
EINKAUF
Produktmanager (w/m/d) Bereich Wäsche
Festanstellung · Essen
EINKAUF
Sachbearbeiter Einkauf Wäsche (w/m/d)
Festanstellung · Essen
EINKAUF
Produktmanager Fashion (w/m/d)
Festanstellung · Essen
Werbung
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
18.09.2019
Lesedauer
4 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Benetton feiert den endlosen Sommer am Vorabend der Milan Fashion Week

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
18.09.2019

Am Dienstagabend, dem Vorabend der Mailänder Modewoche, brach eine fröhliche Farbwelle über Mailand herein, als Jean-Charles de Castelbajac seine zweite Runway Show für Benetton inszenierte. Der Designer entschied sich für die historische Piscina Cozzi der 1930er Jahre, um seine "Neue Welle" in prächtiger Farbvielfalt zu präsentieren. Die Kollektion war sportlich und sommerlich, genau wie die Schwimmer in bunten Badeanzügen und Bademänteln, die die Show eröffneten, und die Taucher, die sie schlossen.


Benetton - Frühjahr/Sommer 2020 - Womenswear - Mailand - Benetton


Rund fünfzig Looks für Damen und Herren wurden am 33 Meter langen Pool gezeigt, begleitet von DJ Michel Gauberts Electro-Pop-Soundtrack. Leichte und lässige Outfits fingen die fröhliche Stimmung ein, während schwarze Minikleider wie Neoprenanzüge mit Reißverschluss versehen waren, und Jacquard-Pullover mit Ankern und Segelbooten sowie wellenförmigen Streifen verziert waren.

Die Models trugen dunkle Gläser, um sich vor der Sonne zu schützen, und rundeten ihre Ensembles mit weißen Matrosenmützen ab. Ergänzt wurden diese Looks durch Sandalen mit blau-weiß gestreiften Plateausohlen, die an Surfboards erinnern, getragen zu fröhlich gestreiften Socken und Strümpfen.

Eine Postkarte von der Côte d'Azur

Ein Hauch von sommerlichem Côte d'Azur-Chic zeigte sich in luftigen Outfits in frischem Rosa, Spitzenröcken und verspielten Postkartenkleidern aus Baumwolle. Auf der Vorderseite war der Hafen von Saint-Tropez mit weißen und roten Karos dargestellt. Auf der Rückseite sahen die Kleider aus wie echte Postkarten, komplett mit Adresse und Text, der sorgfältig auf einen weißen Hintergrund geschrieben wurden. Der Stoff an der Taille lässt sich wie bei einem Wickelrock binden.
 
"Ich wollte die Ferien verlängern, deshalb habe ich diesen besonderen Ort gewählt", scherzte de Castelbajac im Backstage-Bereich. "Nach der ersten Show im Februar wollte ich eine neue Erfahrung machen und wählte dieses Schwimmbad, weil ich im Benetton-Archiv viele Verbindungen zur Meereswelt und zum Wasser fand. Zudem ging es um die Idee des Reisens und des Erforschens. Schwimmbäder wurden schon immer genutzt, um sich auf große Errungenschaften wie den Weltraum vorzubereiten, denn sie vermitteln Schwerelosigkeit."
 
Nachdem er bei Benetton freie Hand hatte, widmete sich de Castelabajac einer Reihe von verschiedenen Experimenten. In dieser Saison arbeitete er mit Papier  dem festen und widerstandsfähigen Papier aus Zement- oder Mehlsäcken  und verwandelte dieses Material in einen Trenchcoat, oder ein Top und ein dekoratives Detail, das an einem Rock angebracht wurde.
 

Benettons jüngste Show feierte die berühmten Farben der Marke an einem Pool - Benetton


Wie im Februar dominierten Regenbogenfarben. Hier wurden sie über Oberteile und Faltenröcke mit großen, tropfenden Pinselstrichen gespritzt. Sie sind in breiten Streifen auf einem Kurzarmpullover zu finden, oder versteckt in den Falten eines Jeans-Kilts oder den Strümpfen. Ein herausragendes Stück war ein originelles Matrosen-Kleid, das mit Mini-Benetton-Pullovern mit mehrfarbigen Streifen verziert war, von denen einige als Taschen dienten.
 
"Ich möchte eine gewisse Vorstellung von Sanftheit bewahren. Man muss sich immer an das Kind erinnern, das man einmal war", kommentierte der Kreativdirektor und machte keine Versuche zu verbergen, wie viel Spaß er seit seiner Ankunft bei Benetton hatte. "Das letzte Jahr war unglaublich. Sie sagen nie 'nein'", schwärmte der 69-jährige Designer, der vom Mitbegründer Luciano Benetton im vergangenen Oktober zur Wiederbelebung der stagnierenden Marke angeheuert wurde.
 
Die Verkäufe seiner ersten Kollektion für Herbst/Winter 2019/2020 scheinen dem Benetton-Chef Recht zu geben. "Die jüngeren Konsumenten, die die Marke verloren hatte, kommen wieder in die Geschäfte, Generations Z und Alpha. Alle neuen Basics wurden begeistert aufgenommen, die Micky Mouse- und Snoopy-Pullover gehören zu den Bestsellern, ebenso wie die gestreiften Socken. Sogar der 1.200 Euro teure Mantel mit den Mini-Schafen aus lockiger Wolle war ein Hit.", so de Castelbajac.
 
Für Benetton kreiert der Designer "neue Klassiker". Hierfür greift er bestimmte Stücke auf, indem er sie von Saison zu Saison variiert. Zu den neuen Klassikern gehören die Hemdkleider, Hosen und Blusen aus Baumwolle, die die Benetton-Farben in Details wie Taschen, Nähten und Revers zeigen.

Darüber hinaus arbeitet er sichtlich daran, die Herrenmode der Marke mit neuen Essentials neu zu positionieren, wie z.B. Anzüge der nächsten Generation, die für das Tragen mit Sneakers konzipiert wurden. In dieser Saison richtete er sich auch an Sportler und entwarf Streetwear-inspirierte Stücke wie zerknitterte Jogginghosen und Nylonjacken.
 
Für das Finale seiner neuesten Kollektion verwies der Designer auf Oliviero Toscani, indem er Details aus seinen berühmten Fotokampagnen für Benetton reproduzierte, die auf weiße Maxipullover und T-Shirts gedruckt wurden.

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.