×
4 404
Fashion Jobs
ADIDAS
Product Manager Graphics - Originals App Men (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
VF INTERNATIONAL
HR Retail Partner
Festanstellung ·
ADIDAS
Product Owner Omnichannel Fulfillment Dss(M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
sr. Manager Team Effectiveness & Transformation (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Manager Brand Communications Sportswear - Global Brands - bu Sportswear & Training (M/F/D) 2x
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Senior Project Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
L'OREAL GROUP
Data & Daily Business #Meetmatthias
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
Marketplace Manager Global Ecommerce (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Junior Product Line Manager Sportstyle Apparel Smu
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Junior Manager IT Sap Integration
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Product Owner - Advanced Analytics Brand (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
sr. Manager Sales Finance - Wholesale (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
SCOTCH & SODA
Buyer Womenswear (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
ADIDAS
Senior Product Owner Ibp (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Owner (M/F/D) - Market Rollouts
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Senior Merchandise Planning Manager Boss Menswear Emea (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Senior Merchandise Planning Manager Hugo (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Business Process Manager Controlling
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Senior Business Process Manager Accounting
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Tech Project Manager (M/F/D) - Major Market Expansion
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Technology Consultant (M/F/D) - Consumer Order Management
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Senior Manager Global Content Production (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
Veröffentlicht am
05.01.2017
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Berlin Fashion Week sieht sich unter den Top Five weltweit

Veröffentlicht am
05.01.2017

Die Mode-Messen-Macher an der Spree sind dabei durchaus selbstbewusst. Binnen weniger Jahre sei Berlin aufgestiegen in die Liga der Top-Fünf-Modestandorte weltweit. Zur aktuellen Fashion Week werden rund 200.000 Fachbesucher in der deutschen Hauptstadt erwartet. Ihnen öffnen sich zwischen dem 17. und 20. Januar zehn Messen und Mode-Plattformen. Dabei reicht das Angebot von flippiger Szene- und Streetwear über ein umfangreiches Angebot an ökologisch unbedenklich produzierter Mode bis hin zu den großen und namhaften Modeanbietern.


Nennt sich ab sofort "Größte Modemesse Europas": die Panorama - Foto: Panorama


Auf der Suche nach griffigen Superlativen prescht die Modemesse Panorama aktuell vor. Sie reklamiert für sich, die größte Modemesse Europas zu sein. Für den anstehenden Termin hat die Panorama die Ausstellungsfläche auf dem klassischen Berliner Messegelände unter dem Funkturm auf neun Hallen mit insgesamt 42.000 Quadratmetern erweitert. Die Panorama will sich dieses Mal mit Nova Concept noch stärker als bisher in Richtung Lifestyle entwickeln, der Accessoire-Bereich wurde völlig neu aufgestellt und in der Halle 7c versammelt die Panoramaerstmals Lingerie, Unterwäsche und Lounge-Wear in einem eigenen Bereich.


Sorgfältig kuratiert - die Premium Berlin - Foto: Premium


1000 Marken und 1800 Kollektionen – das verspricht die Premium auf 33.000 Quadratmetern ihren Besucherinnen und Besuchern. Messe-Chefin Anita Tillmann legt Wert auf das sorgfältige Kuratieren des Angebots. So hat sich die Premium ihre Position als Berliner Leitmesse erarbeitet. Neu im Januar in der Station Berlin am Gleisdreieck: der Outdoor-Bereich, der einem zunehmend beliebten Segment den Zugang zur Premium erlaubt. Weiteres Zeichen für den Erfolg der Premium: die Show&Order, Bright und Seek gehören mittlerweile zur Messegruppe – bedienen aber nach wie vor zuverlässig und erfolgreiche ihre Zielgruppen im Rahmen der Berlin Fashion Week.


Besetzen das Thema Öko-Mode: Greenshowroom und Ethical Fashion Show - Foto: Ethical Fashion Show


Green Fashion und Upcycling gewinnen zusehends an Bedeutung: Der GreenShowroom und die Ethical Fashion Show, wie auch die großen Messen, zeigen zahlreiche Marken des Eco- Portfolios.

Das Modenschauenprogramm des Messe-Duos am Alten Postbahnhof für geladene Gäste geht in neuer Location über die Bühne: im Energieforum an der Spree. Bei der Salonshow am Mittwoch, 18. Januar, um 17.30 Uhr sind Highlights aus dem Programm folgender Labels zu sehen: Austriandesign.at, Biaggi, Blue Valley, Inti Ferreira, Johanna Riplinger, Lanius, Lanius X Kunert, Royal Blush, Somyso, Studio Elsien Gringhuis, Studio Jux und Xess+Baba. 
 
Der finale Schauenplan der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin: hier bei FashionNetwork
 
Fakten zur Berlin Fashion Week:
- Zehn Messe- und Modeschau-Plattformen
- Über 70 Modenschauen mit 50.000 Besuchern
- Über 200 Events
- Rund 200.000 Fachbesucher je Saison (Summe der Besucherzahlen aller Veranstaltungen)
- Rund 550 akkreditierte Journalisten
- Wirtschaftsleistung der Berlin Fashion Week: 120 Mio. EUR je Saison, 240 Mio. Euro pro Jahr

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.