Berliner Modemessen starten in die Saison Frühling/Sommer 2018

Die Messen der Berliner Modewoche öffnen am kommenden Dienstag einheitlich ihre Pforten. Als zentrale Drehorte der Fashion Week, die ein letztes Mal den gewohnten Schauenplan im Mercedes-Benz-Gewand zelebrieren wird, bieten Premium, Seek, Bright, Panorama, Show&Order und die Eco-Fashion-Formate im Funkhaus sowie die Selvedge Run vom 4. bis 6. Juli ein breites Marken- und Kollektionsportfolio. Rund 3.000 Brands und weit mehr Kollektionen können Einkäufer sichten.

Impression von der Premium am Gleisdreieck. PREMIUMEXHIBITIONS PREMIUMEXHIBITIONS PREMIUMEXHIBITIONS - PREMIUMEXHIBITIONS

Das Spektrum umfasst neben Womens- und Menswear mit der Cookies Show auf der Show&Order und einem erstmaligen Ableger der Playtime in Berlin auch Kindermode. Die Playtime Berlin wird zunächst zweitägig, am 5. und 6. Juli, im Palazzo Italia Unter den Linden, stattfinden.  

Das Rahmenprogramm der Messen ist dazu reicher als je zuvor. Das Nova-Concept-Areal und der P4 Superstore ergänzen die Panorama – die Fashiontech-Konferenz, eine Gianni-Versace-Ausstellung, 15 Look in Kooperation mit Refinery 29 und der Young Designers Award das Angebot der Messen der Premium Group. 

Die Panorama Berlin feiert mit ihrer zehnten Veranstaltung ein kleines Jubiläum. Seit ihrer Premiere im Januar 2013 hat sich die Leitmesse der Berlin Fashion Week als feste Größe im internationalen Trade-Show-Kalender etabliert. Über 700 Aussteller auf 45.000 Quadratmetern Hallenfläche präsentieren relevante und marktstarke Brands der Frühjahr/Sommer 2018 Saison. Rund 100 Aussteller zeigen zum ersten Mal ihre Kollektionen auf der Panorama Berlin. Die Veranstalter erwarten rund 50.000 Besuchern aus 96 Nationen.

Die Premium Group mit ihrer zentralen Messe am Berliner Gleisdreieck dürfte erneut rund 60.000 Besucher verzeichnen und präsentiert rund 1.400 Kollektionen auf etwa 23.000 Quadratmetern Fläche. Zu den Brand-Highlights aus dem Bereich Advanced Contemporary Fashion und Upper Casual gehören Love Moschino, Aigner, Scotch&Soda, Antony Morato, Oakwood, Birkenstock, Diesel, Drykorn, American Vintage, Roberto Collina, UGG sowie Samsoe&Samsoe.

Die Brand-Highlights der Seek in der Arean Berlin sind Streetstyle und Urban-Wear-Marken wie Adidas Originals, Eastpak, Puma Select, Burlington, Sandqvist und Fred Perry.  

Herausstechende Marken auf der Bright sind u.a. Vans, Thrasher, RVCA, Obey, HUF und Levis Skateboarding Collection. Auf der Show&Order im Kraftwerk gehören Miss June, Anaki Paris, Mila&James, Henry Christ, Iwanna, An Hour and a Shower, Gladz und Via la Difference zu den Brand-Highlights. Hier befindet sich auch die Cookies, die sich mit dem Schwerpunkt auf 'Kid’s Shoes and Lifestyle Brands' neu positioniert hat.

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

ModeMessen
NEWSLETTER ABONNIEREN