×
3 054
Fashion Jobs
PUMA
Business Process Manager Purchase to Pay
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Business Process Manager Order to Cash
Festanstellung · Herzogenaurach
ESPRIT
Team Lead CRM Campaigns (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Team Lead CRM Technology (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
PUMA
Project Manager Global E-Commerce
Festanstellung · Herzogenaurach
RALPH LAUREN
Recruiter (Talent Acquisition Advisor) (w/m/d)
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
PUMA
Working Student Business Solutions Planning & bi
Festanstellung · Herzogenaurach
HEADHUNTING FOR FASHION
Key Account Manager*
Festanstellung · DÜSSELDORF
HUGO BOSS
Expert IT Project Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
ADIDAS
Senior District Manager Retail & Franchise - Middle Germany (M/F/D)
Festanstellung · Frankfurt am Main
ADIDAS
Senior Specialist Payroll (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Manager Social And Partner Publishing - Sportswear - bu Sportswear And Training (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Manager Global Marketing E-Wholesale Boss (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Manager Global Marketing E-Wholesale Boss (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Manager Global Marketing Wholesale Boss (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Manager Global Marketing Wholesale Boss (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
ADIDAS
Product Owner Omnichannel Fulfillment Dss(M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
sr. Manager Team Effectiveness & Transformation (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Senior Project Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Marketplace Manager Global Ecommerce (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Junior Product Line Manager Sportstyle Apparel Smu
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Junior Manager IT Sap Integration
Festanstellung · Herzogenaurach
Veröffentlicht am
10.01.2020
Lesedauer
4 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Berliner Modemessen: Wird Tempelhof (wieder) zum Magneten?

Veröffentlicht am
10.01.2020

Alles blickt auf Tempelhof: Die Berlin Fashion Week hat in den vergangenen Saisons konsequent bewiesen, dass Bewegung ihr Motor ist. Neue Player und Locations, Site-Events und Diskurs-Plattformen gehören zu einem offenbar nicht enden wollenden Prozess der Metamorphose. So auch diesmal vom 13. bis 17. Januar 2020.

Unter dem Motto "Rebel with a cause" findet die Modemesse Panorama zusammen mit Neonyt und Selvedge Run erstmals auf Tempelhof statt. - Panorama Berlin


Mit dem Umzug der Panorama auf das ehemalige Flughafengelände, das bis 2014 Heimat der legendären, aber auch legendär gescheiterten Bread&Butter war, rückt jetzt ein ganzer, mit Erwartungen und Erinnerungen bestückter, Messestandort in den Fokus.

Unter dem Motto "Rebel with a cause", mit einer modularen Brand Avenue sowie einem Smart-Casual-Konzept und der B2B-Plattform Fashion Cloud im Gepäck, wollen Panorama-Chef Jörg Wichmann und sein Team Fachbesucher und Einkäufer überzeugen.

Einige Comebacks konnte die Panorama immerhin verzeichnen: Die Ahlers AG kehr mit Pierre Cardin nach langer Abwesenheit in Berlin wieder auf die Panorama zurück. Geschäftsführer Schielmann glaubt vor allem an das Smart-Casual-Konzept. Auch Timezone sind wieder auf der Messe präsent.

Ob sich Tempelhof im Zusammenspiel mit Neonyt und Selvedge Run auf Tempelhof als zentrale Anker der Berlin Fashion Week etablieren kann, bleibt abzuwarten. Die Bread&Butter unter Karl-Heinz Müller zog in Spitzenzeiten 100.000 Fachbesucher auf das ehemalige Flughafengelände. Das waren noch Zeiten! 

Alles in allem erwartet die Fachbesucher in der deutschen Hauptstadt zusammen mit der Premium und ihren Satelliten Seek und Show&Order über 3.000 Brands und Kollektionen für Herbst/Winter 2020/21.


Premium baut Plattform-Konzept aus, Büsten dienen als interaktive Social-Media-Spots

Anita Tillmann und Ihr Team werden sich das aus der Distanz genau anschauen. Auch die Premium Group kann die Relevanzfrage des Standorts keineswegs kalt lassen. Premium und Seek werden den Besuchern wieder ein Portfolio mit Schwerpunkt auf den gefragten Segmenten Contemporary und Streetwear bieten. 


Am Gleisdreieck erwartet die Besucher auch eine überarbeitete CI und Büsten als Social-Media-Stationen. - Premium Group


Im Rahmen ihrer "Responsible Future"-Initiative baut die Messe außerdem ihre Diskussions-Plattformen aus. Das erweiterte Table-Talk-Programm soll während der kommenden Ausgaben vom 14. bis 16. Januar zentrale Köpfe und Key Speaker, Einkäufer und Experten der Branche zusammenbringen. Im Fokus stehen vor allem Eco-Themen und Wissensaustausch. 

Gemeinsam mit der Hamburger Kreativagentur Karl Anders und dem Duo Ashirov Martichat hat die Messe außerdem eine neue Corporate Identity (CI) entwickelt.

Hintergrund der Neuausrichtung sei weiterhin die starke Transformation des Marktes, auf die man mit neuen Konzepten, starken Brand-Portfolios und relevantem Content für Brands und Einkäufer reagieren müsse. 

"Unser Geschäft verändert sich radikal und in einer nie da gewesenen Geschwindigkeit. Getrieben von der Digitalisierung entwickeln sich Trends unvorhersehbar", erklärte Anita Tillmann bereits im Herbst.

Nach dem Start der Think-Tanks im Juli baue man daher die Content-Formate auf den Flächen der einzelnen Hallen weiter aus. So wolle man Besuchern in Form von Live-Panels, Interviews und Talks auch die Möglichkeit bieten, neue Businesskontakte zu knüpfen.

Das Motiv der Büste als Ikone werde ein wesentlicher Bestandteil des Designkonzepts der Messe sein. In den Hallen installierte Büsten sollen u.a. als interaktive Social-Media-Spots dienen. 


Seek setzt auf Trade Union, Fashiontech zieht ins Aletto Hotel 

Bei der Seek in der Arena Berlin setzt man weiter auf die Trade Union und baut das Konzept weiter aus.

In der Arena rückt die Trade Union weiter in den Fokus. Außerdem findet das Fashiontech Studio im Glashaus statt. - SEEK


Während der kommenden Ausgabe vom 14. bis 16. Januar sollen 40 Brands aus Menswear, Womenswear, Schuhen und Lifestyle-Produkten beide Foyers der Arena Berlin bespielen.

Das neue Fashiontech-Studio wird als Teil der Seek im Glashaus der Arena Berlin stattfinden.

Die etablierte Fashiontech Berlin zieht ins Aletto Hotel, direkt gegenüber der Premium. Beide Formate finden jeweils am 14. und 15. Januar statt.


Neonyt und Selvedge Run in neuer Location

Bei der Neonyt blickt man derweil überaus positiv gestimmt auf die eigene Tempelhof-Premiere. "Mit dem Flughafen Tempelhof beziehen wir eine der bekanntesten Locations der Stadt. Das großzügige Gelände und der Hangar 4 des Tempelhof geben uns eine Vielzahl neuer Möglichkeiten, die Neonyt konsequent weiterzuentwickeln und weiter zu wachsen", kommentiert Olaf Schmidt, Vice President Textiles and Textile Technologies bei der Messe Frankfurt, den Umzug.

Mit einziehen wird auch die Netzwerkveranstaltung "The Networkx"

Die von Shane Brandenburg verantwortete Slevedge Run will sich ebenfalls erneuern. Die zehnte Ausgabe des auf Denim, Craftmanship und Outdoor ausgerichteten Formats findet vom 14. bis 16. Januar in Hangar 5 statt.

Die Flächen sind auf vier Showrooms verteilt. Auch, um die Eigenständigkeit der Themenwelt der Marken zu unterstreichen und als integrierter Part der Panorama Berlin aufzutreten. Neuaussteller kommen dabei vor allem aus der japanischen Denim Community, die erstmals in Europa zu ordern sein sollen. 


MBFW im Kraftwerk mit Looks von Wolfgang Joop

Auch auch das Schauenformat MBFW von Mercedes-Benz und Nowadays zieht in ein anderes Werk: vom E-Werk ins Kraftwerk in der Köpenicker Straße. Dort hatten zuletzt Neonyt, Fashiontech und davor noch die Show&Order stattgefunden.

So sah das Kraftwerk einst während der Show&Order aus. Jetzt zieht die MBFW ein. - Archiv


Hintergrund sei die geplante Weiterentwicklung und Vergrößerung der MBFW. Vom 13. bis 15. Januar 2020 will man sich auch erneut nicht nur dem Fachpublikum, sondern auch der breiten Masse öffnen.

Den Startschuss am Montag gibt eine Talentschau mit Designern und Labels aus Südafrika wie Clive Rundel, Floyd Avenue und Viviers Studio.  

Am Dienstag zeigen ab 13.30 Danny Reinke, Irene Luft, Cashemere Victim, die Neonyt mit ihrem Defilee um 18 Uhr sowie im Anschluss Odeeh und Last Heirs. 

Am Mittwoch zeigen ab 10 Uhr Sportalm, Lena Hoschek, Rebekka Ruetz, DSTM, Nobi Talai, Kilian Kerner mit KXXK und Riani.

Wolfgang Joop zeigt "Looks" als Closing Show der MBFW. - Inge Prader/van Laack


Die große Closing Show übernimmt diesmal Wolfgang Joop mit "Looks by Wolfgang Joop".

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.