×
682
Fashion Jobs
L'OREAL GROUP
Digital & Communication Manager Lancôme, Schwerpunkt CRM (w/m/d)
Festanstellung · Düsseldorf
L'OREAL GROUP
Business Development Coordinator Lancôme (w/m/d)
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
Praktikum Retail Buying Europe
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Praktikum Retail Buying Europe
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Merchandise Planner Global Ecommerce (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
ux Project Manager Global E-Commerce
Festanstellung · Herzogenaurach
C&A
Product Manager / Buyer (M/F/D) Womenswear
Festanstellung · Düsseldorf
ESPRIT
Product Owner B2B Commerce (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Product Owner B2B Commerce (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
L'OREAL GROUP
Sales Development Manager Cosmetique Active (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
L'OREAL GROUP
Business Leader Marketing Kérastase (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
IT Consultant Sap Retail (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
IT Consultant Sap Retail (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Retail Operations Manager Germany & Austria (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Affiliate Marketing Manager Ecommerce Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
ESPRIT
HR Business Partner Retail (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
C&A
Project Manager Ecommerce Platform & Analytics (M/F/D)
Festanstellung · Düsseldorf
C&A
Scrum Master (M/W/D) im Bereich Business Intelligence
Festanstellung · Düsseldorf
ESPRIT
Ecommerce gO-To Market Manager (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Ecommerce gO-To-Market Manager (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Ecommerce Content Manager (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
HUGO BOSS
Senior Manager Group Strategy Sales (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
Von
Fabeau
Veröffentlicht am
28.11.2013
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Bestseller bleibt beim Ergebnis schwach

Von
Fabeau
Veröffentlicht am
28.11.2013



Der eigene Retail muss profitabler werden, fordert Bestseller-Chef Polvsen
Der dänische Modekonzern Bestseller A/S (Vero Moda, Jack & Jones, Vila, Only, name it, mamalicious, Selected und einige mehr) muss im Geschäftsjahr 2012/13 wieder eine kleine Schlappe hinnehmen, denn das Unternehmen wächst nicht wie erhofft, trotz der Einführung neuer Linien wie Juna Rose, Jacqueline de Yong oder Noisy May.
Im Vergleich zum letzten Jahr, in dem die Gruppe einen Umsatzrückgang von 5% und einen Gewinneinbruch von 48% verkraften musste, lief es dennoch ganz gut. Das am 31. Juli 2013 beendete Geschäftsjahr konnte mit einem Umsatzplus von 6% auf 2,6 Mrd. Euro abgeschlossen werden. Das Vorsteuerergebnis verbesserte sich um 16,6% auf 192,4 Mio. Euro, weil es noch immer von laufenden Investitionen in Logistik, Retail und IT geprägt war.
Grundsätzlich sei er zufrieden, dass Bestseller in einem sehr wettbewerbsintensiven Umfeld mit sinkenden Preisen wieder Zuwächse verbuchen konnte, jedoch liegen die Ergebnisse unter den Erwartungen, räumt CEO und Eigner Anders Holch Povlsen ein. Insbesondere das Vorsteuerergebnis hält er für „unzufriedenstellend“ und will im laufenden Jahr alles daran setzen, die Ergebniszahlen zu verbessern. Während es im Großhandel „positive Entwicklungen“ gab, blieb der eigene Retail margenschwach. Dort will Povlsen ansetzen: Durch mehr Fokussierung, schnellere Lieferungen und eine engere Zusammenarbeit mit den Retailpartnern sollen Prozesse vereinfacht und Kosten gesenkt werden, um so ein „gesünderes Verhältnis zwischen Umsatz und Ausgaben“ zu schaffen. „Parallel müssen wir uns auf unser Kerngeschäft – unsere Produkte – konzentrieren. Wir müssen stärker businessorientiert denken und unsere Design- und Produktentwicklung stärken. Wir müssen noch leidenschaftlicher und entschlossener daran arbeiten, unseren Kunden die richtigen Produkte zu liefern“, so Polvsen weiter. Für das laufende Jahr rechnet er mit moderatem Wachstum beim Umsatz und weiteren Ergebnissteigerungen.

© Fabeau All rights reserved.