×
6 494
Fashion Jobs
RITUALS
Area Manager, 40h (M/W/D) - Raum Berlin
Festanstellung · KÖLN
RITUALS
Area Manager, 40h (M/W/D) - Raum Berlin
Festanstellung · KÖLN
GANT GERMANY AND AUSTRIA
Business Controller (M/W/D)
Festanstellung · HOLZWICKEDE
GANT GERMANY AND AUSTRIA
Junior Digital Key Account Manager (M/W/D)
Festanstellung · DÜSSELDORF
AEYDĒ GMBH
Senior Digital Art Director (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
HUGO BOSS AG
Technical IT Consultant Integration & Edi (M/W/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
Senior Consultant Sap fi/CO s/4 (M/W/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
Manager Global Marketing Wholesale Boss (M/F/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
IT Innovation Consultant Point of Sale (M/W/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
Technical IT Consultant Analytics Backend (M/F/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
Retail Operations Manager Projects Central Hub (M/W/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
Senior Manager Global Marketing (M/F/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
Senior Business Analyst Global Outlet Merchandising (M/F/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
Partner Manager Global Partner Ecommerce (M/F/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
Operational Buyer Non-Production Material (M/F/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
Senior Key Account Manager Boss Womenswear (M/W/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
Senior Key Account Manager Hugo Womenswear (M/W/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
Manager Global Marketing (M/F/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
Junior Project Manager HR Digitalization (M/F/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
Senior Global Marketing Manager Boss (M/F/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
Global Buyer (M/W/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
Global Buying Coordinator Boss/Hugo (M/F/D)
Festanstellung · METZINGEN
Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
22.09.2021
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Bewertung von Vestiaire Collective steigt nach Finanzierungsrunde auf USD 1,7 Milliarden

Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
22.09.2021

Vestiaire Collective, die französische Plattform für Premium- und Luxusmode aus zweiter Hand, hält an ihrem Wachstumskurs fest. Sechs Monate nach seiner letzten Finanzierungsrunde sammelte das Unternehmen weitere EUR 178 Millionen, seine Bewertung liegt damit bei USD 1,7 Milliarden (EUR 1,45 Mrd.).


Vestiaire Collective



Die Namen der neuen Investoren zeugen von dem riesigen Potenzial, das einige Branchenakteure im Second-Hand-Markt für Luxusmode orten. Unter den Geldgebern befinden sich unter anderem SoftBank Vision Fund 2 und das Unternehmen Generation Investment Management von Al Gore. Neue Gelder kamen auch von einer bestehenden Investorengruppe mit Bpifrance, Condé Nast, Eurazeo Group und Korelya Capital, das von Naver gestützt wird.

Die letzte Finanzierungsrunde im März brachte dem Unternehmen einen Betrag in vergleichbarer Höhe ein, damals beteiligten sich Schwergewichte wie Tiger Global und Kering.

Die neuen Finanzmittel werden natürlich für die weitere Expansion des Unternehmens eingesetzt. Vestiaire Collective will neue Märkte erobern und seine IT-Funktionen und Nachhaltigkeitsbestreben weiterentwickeln. Berichten zufolge richtet das Unternehmen sein Augenmerk auf ein Wachstum im asiatischen Raum.

CEO Maximilian Bittner wurde in der Zeitung Business Times mit folgenden Worten zitiert: "Wir müssen sicherstellen, dass wir für Asien bereit sind, nicht umgekehrt. Die asiatischen Kunden sind heute die anspruchsvollsten Onlineshopper weltweit".

Unter diesem Blickwinkel könnte die Unterstützung von Softbank als Investor entscheidend sein. Das Unternehmen mit Sitz in Japan ist auch ein wichtiger Geldgeber der britischen The Hut Group und investiert in zahlreiche Unternehmen, die disruptive Technologien einsetzen, um international zu wachsen.

Vestiaire Collective erklärte weiter, dass die Region Asien/Pazifik der am schnellsten wachsende Markt sei. In den vergangenen 12 Monaten haben die Bestellungen um 150 Prozent zugenommen. Insgesamt stiegen Auftragseingänge weltweit um 90 Prozent, im wichtigen US-Markt um 50 Prozent.

Ein Bericht der Boston Consulting Group aus dem Jahr 2020 schätzte den Wert des weltweiten Wiederverkaufsmarkts auf GBP 40 Milliarden (EUR 46,5 Mrd.). Ein anderer Bericht, der von der Vestiaire Collective-Konkurrentin ThredUp bei GlobalData in Auftrag gegeben wurde, kam zum Schluss, dass der globale Umsatz von Secondhand-Artikeln bis 2025 USD 77 Milliarden (EUR 65,5 Mrd.) Wert sein könnte. Die Rentabilität scheint jedoch einigen Branchenakteuren Schwierigkeiten zu bieten, wie der Absturz des Unternehmens Reebonz aus Singapur vor Kurzem vor Augen führte.

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.