Bijou Brigitte: Erneut weniger Umsatz

Bijou Brigitte verzeichnet einen Halbjahresumsatz von 145,6 Mio. Euro und damit ein Umsatzminus von 2,1 Prozent. Das Hamburger Unternehmen erklärte diesen Rückgang durch eine geringere Filialanzahl im Vergleich zum Vorjahr.

Gab es Ende 2017 noch 1.060 Geschäfte sind diese bis Ende Juni 2018 leicht auf 1.044 zurückgegangen. Zum Jahresende erwarte der Konzern einen Umsatz zwischen 315 und 330 Mio. Euro. Das Konzernergebnis vor Ertragssteuern wird zwischen 20 und 30 Mio. Euro prognostiziert.

Bijou Brigitte kämpft mit schrumpfenden Umsätzen - Bijou Brigitte Group

Bereits Anfang des Jahres gab das Schmuckunternehmen ein Umsatzminus der Geschäfte bekannt, auch da wurden die roten Zahlen mit einem Filialrückgang begründet.

Seit 1963 vertreibt Bijou Brigitte Modeschmuck und ist inzwischen unter anderem in Deutschland, Belgien, Frankreich, Saudi-Arabien, Spanien und Portugal vertreten. Rund 2.900 Mitarbeiter beschäftigt das Hamburger Unternehmen weltweit.

Copyright © 2018 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - AccessoiresMode - VerschiedenesBusiness
NEWSLETTER ABONNIEREN