Birkenstock erhält GOTS-Zertifizierung für Legwear

Birkenstock hat seine Legwear nach dem Global Organic Textile Standard (GOTS) zertifizieren lassen. ​So wolle man den Anspruch an Qualität und Nachhaltigkeit unterstreichen, heißt es seitens der rheinland-pfälzischen Footwear-Marke. Birkenstocks Angebot an Socken und Strümpfen besteht damit künftig zum überwiegenden Teil aus kontrolliert biologisch angebauter Baumwolle.

Ab sofort mit GOTS-Zertifikat: Legwear des Sandalen-Spezialisten. - Birkenstock

Parallel hat das Unternehmen von der Faserherstellung bis zum Handel auch die gesamte Lieferkette der Textilien in Bezug auf ökologische, soziale und technische Aspekte begutachten lassen. 

GOTS gilt als weltweit führender Standard für die Verarbeitung von und den Handel mit Textilien aus biologisch erzeugten Naturfasern. Zuletzt hatte der Kindermode-Anbieter Sanetta seine Babywäsche nach diesem Standard zertifizieren lassen.

Birkenstock erwirtschaftete 2016 einen Umsatz von rund 500 Millionen Euro und beschäftigt in sechster Generation rund 3.800 Mitarbeiter. Die in Deutschland produzierten Sandalen werden in 90 Ländern der Welt auf allen fünf Kontinenten verkauft. Daneben verfügt das Unternehmen über ein wachsendes Sortiment an geschlossenen Schuhen und Kinderschuhen sowie Berufsschuhen und Spezialprodukten für den Orthopädiefachhandel, Socken und Taschen.

In Deutschland ist Birkenstock an neun Standorten in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Hessen, Bayern und Sachsen vertreten. In den USA sowie in Brasilien, China, Hongkong, Japan, Dänemark, Spanien und Großbritannien verfügt das Unternehmen über eigene Vertriebsgesellschaften.

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - AccessoiresMode - SchuheMode - VerschiedenesBranche
NEWSLETTER ABONNIEREN