×
659
Fashion Jobs
GIOVANNI RASPINI
Area Manager Germany - Austria
Festanstellung · MÜNCHEN
H&M
Personalsachbearbeiter*in Für Lohn Und Gehalt (M/W/D)
Festanstellung · Hamburg
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
Marketing Manager (M/W) Premium Fashion
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
Sales Manager (M/W/D) DACH Luxury Brand
Festanstellung · MÜNCHEN
HUGO BOSS
Junior Platform Specialist E-Commerce (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
(Senior) Planning Manager E-Commerce (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Manager Logistics Inbound
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Planner Retail Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Duales Studium International Business
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Business Process Manager Accounting & Controlling
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Senior Business Process Manager Accounting
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Business Process Manager Controlling
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Duales Studium Bachelor of Arts Bwl Digital Business Management (M/W/D) 2021
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Duales Studium Bachelor of Arts International Business (M/W/D) 2021
Festanstellung · Herzogenaurach
C&A
IT Supporter (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
C&A
IT Business Analyst (M/W/D) Bereich Logistik
Festanstellung · Düsseldorf
C&A
IT Business Analyst (M/W/D) Bereich Buying Planning Allocation
Festanstellung · Düsseldorf
TIFFANY & CO
Human Resources Manager, German Cluster
Festanstellung · Munich
PUMA
Manager IT Sales Solutions
Festanstellung · Herzogenaurach
SALAMANDER
Controller / Merchandise Planner - Ware / Digitalisierung (M/W/D)
Festanstellung · Wuppertal
C&A
Senior Business Process Specialist (M/W/D) Warehouse
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
(Junior) Platform Specialist E-Commerce (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen

Boohoo beschafft 200 Millionen Pfund für den Kauf von Modemarken

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
15.05.2020
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Boohoo ist auf der Jagd nach Zukäufen. Der Online-Händler hatte sich in der Vergangenheit bereits als akquisitionshungriges Unternehmen erwiesen. Angesichts der Tatsache, dass das Unternehmen nun fast 200 Millionen Pfund an zusätzlichen Mitteln aufgebracht hat, ist es wahrscheinlich, dass es bei vielen der sich derzeit bietenden Gelegenheiten noch mehr Marken kaufen wird.

Karen Millen war eine der Übernahmen von Boohoo


Das Unternehmen teilte am Freitag mit, dass es durch eine Aktienplatzierung innerhalb von nur 24 Stunden 197,7 Millionen Pfund aufgebracht habe, und zwar zusätzlich zu den über 240 Millionen Pfund in Nettobarmitteln, über die es Ende Februar verfügte.

Um die neuen Barmittel aufzubringen, platzierte es rund 58 Millionen Aktien, die 5 % seines ausgegebenen Aktienkapitals entsprechen, zu einem Preis von je 340 Pence.

Das Unternehmen sagte, dass es beabsichtigt, neue Marken zu erwerben, um sein bestehendes Portfolio von Boohoo, PrettyLittleThing, Nasty Gal, MissPap, Karen Millen und Coast zu erweitern.

Das Unternehmen wolle "zahlreiche Chancen nutzen, die sich in den kommenden Monaten in der globalen Modebranche ergeben dürften" und prüft eine Reihe möglicher Fusions- und Übernahmeangebote.

CFO Neil Catto sagte: "Wir wollen die ultimative Wettbewerbsposition haben, weil es Unternehmen in Not geben wird, denen wir mit unserer Stärke helfen können".

John Lyttle fügte hinzu, dass sich das Unternehmen auf Übernahmen in Europa und den USA konzentriert, da "wir glauben, dass es für uns viele Möglichkeiten geben wird".

Allerdings könnte es einen Haken für die übernommenen Marken geben, da das Unternehmen seine Online-Komfortzone nicht verlassen will. Lyttle sagte, es sei unwahrscheinlich, dass im Falle eines Kaufs stationäre Geschäft weiter betrieben würden.

Bemerkenswert ist, dass das Unternehmen dieses Geld nur für Markenkäufe aufgebracht hat und dass es bereits zuvor über genug Geld verfügte, um die Krise zu überstehen. Die meisten Unternehmen, die während der Pandemie Bargeld beschafft haben, taten dies, um sich über Wasser zu halten, und nicht, um zusätzliches Wachstum zu erzielen. Dieser Unterschied unterstreicht den großen Erfolg von Boohoo als Unternehmen.

Copyright © 2020 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.