×
3 002
Fashion Jobs
ADIDAS
Sales & Business Analyst (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Manager Brand Communication (M/F/D) Football Teamwear - Europe Brand Adidas
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Product Owner (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Assistant Product Owner (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Retail Business Development Manager (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Global Buying Coordinator Boss Menswear (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
SHISEIDO
HR Business Partner (M/W/D) Schwerpunkt Recruiting, Zunächst 1 Jahr Befristet
Festanstellung · Düsseldorf
ESPRIT
Merchandise Manager Licenses (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
Key Account Manager (M/W/D) Premium Brand Fmcg
Festanstellung · DÜSSELDORF
HUGO BOSS
Quality Assurance Manager Ecommerce (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HEADHUNTING FOR FASHION
Sales Manager*
Festanstellung · DÜSSELDORF
ADIDAS
Senior Manager Brand Calendar Markets - Marketing (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
sr. Manager Sales Finance (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Design Director - Brand Expression - Brand Identity (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Design Director - Brand Expression Comms (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Design Director - Brand Expression (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Design Director - Brand Expression - Brand Direction (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Manager Stella And Partnerships App/ Ftw - Sportswear And Training (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
JODA HEADHUNTING
District Manager (M/W/D) Region Nürnberg
Festanstellung · NÜRNBERG
HUGO BOSS
Senior Manager Global Retail - Retail Systems And Operations (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Marketplace Manager Global Ecommerce (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Manager Influencer Marketing (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
Werbung
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
30.09.2021
Lesedauer
3 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Boohoo mit steigenden Umsätzen und gutem Start ins zweite Halbjahr

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
30.09.2021

Die Boohoo Group hat in der ersten Jahreshälfte einen weiteren Umsatzrekord erzielt. Das ständig expandierende Unternehmen meldete am Donnerstag, dass der Umsatz im ersten Halbjahr noch näher an der magischen 1-Milliarde-Pfund-Grenze lag und dass es seine Marktanteile in Großbritannien und den USA in den letzten zwei Jahren verdoppeln konnte.

Debenhams


Der Umsatz des Unternehmens stieg in den sechs Monaten bis zum 31. August im Jahresvergleich um 20 % auf 976 Millionen Pfund und im Vergleich zum ersten Halbjahr 2019 um 73 %.

Dennoch meldete das Unternehmen ein bereinigtes EBITDA in Höhe von 85 Millionen Pfund, was einem Rückgang von 5 % entspricht, was sowohl auf die "außergewöhnliche Rentabilität im vergangenen Jahr" als auch auf die hohen Investitionen in das Wachstum zurückzuführen ist. Im Zweijahresvergleich lag es jedoch um 40 % höher, obwohl die Fracht- und Logistikkosten um 26 Millionen Pfund gestiegen sind. Der bereinigte Gewinn vor Steuern sank um 20 % auf 63,8 Mio. Pfund im Vergleich zum Vorjahr, stieg aber im Zweijahresvergleich um 23 %. 

Das Unternehmen teilte außerdem mit, dass es nach den verschiedenen Akquisitionen des letzten Jahres und der Integration und dem Relaunch der übernommenen Marken (wie z.B. Debenhams) in der ersten Jahreshälfte nun über einen "deutlich erweiterten adressierbaren Zielmarkt mit bis zu 500 Millionen potenziellen Kunden in Schlüsselmärkten" verfüge.

Um diese Entwicklung zu unterstützen, hat Boohoo auch seine Lager- und Vertriebskapazitäten im Berichtszeitraum erhöht, so dass das Unternehmen nun in der Lage sei, einen Nettoumsatz von über 4 Milliarden Pfund zu erzielen.

Boohoo erklärte zudem, dass sich die Verbrauchernachfrage im August verbessert habe, vor allem im Vereinigten Königreich, aber auch in wichtigen Überseemärkten wie Irland und Frankreich, "wo sich das Wachstum wieder beschleunigt hat". Dies setzte sich auch im September fort, "wo die Wachstumsrate des Bruttoumsatzes im Vergleich zum zweiten Quartal des Geschäftsjahres zugenommen hat".

Das ist eine gute Nachricht, denn bei genauerer Betrachtung des ersten Halbjahres wurde die Performance im zweiten Quartal beeinträchtigt "durch die Rückkehr der Retourenquoten in Großbritannien auf das Niveau vor der Pandemie, die Wiedereröffnung von Geschäften, die Verunsicherung der Verbraucher in den Märkten, in denen wir aktiv sind, was zum Wegfall wichtiger Events und Feiertage führte, sowie durch die anhaltenden Covid-19-bedingten Einschränkungen in den wichtigsten internationalen Märkten der Gruppe, die sich auf die internationalen Lieferfristen auswirkten".

Das Unternehmen blickt jedoch zuversichtlich in die Zukunft und investiert, wie bereits erwähnt, stark in seine erworbenen Marken. Für das Gesamtjahr rechnet es mit einem Umsatzwachstum von 20-25 %, was ein Wachstum von 20-30 % in der zweiten Jahreshälfte bedeutet.

Die erneute Beschleunigung des Wachstums im Vergleich zum zweiten Quartal bedeutet, dass das Unternehmen davon ausgeht, dass die bereinigten EBITDA-Margen "robust bleiben", und dass es "weiterhin in seine bestehenden und neuen Marken investieren wird, um die langfristigen Wachstumsmöglichkeiten zu fördern".

Es wird jedoch erwartet, dass der "erhöhte kurzfristige Kostenauftrieb, den wir in der ersten Jahreshälfte erlebt haben, auch im zweiten Halbjahr anhalten wird, parallel zur jüngsten Frachtinflation in unserer Lieferkette und der Lohninflation in unseren Vertriebszentren."

Das bedeutet, dass die robusten bereinigten EBITDA-Margen nun bei 9 bis 9,5 % liegen dürften, verglichen mit den zuvor prognostizierten 9,5 bis 10 %. Die Investitionsausgaben für das Jahr werden derzeit bei etwa 275 Millionen Pfund erwartet und liegen damit leicht über dem oberen Ende der bisherigen Prognose von etwa 250 Millionen Pfund.

CEO John Lyttle sagte: "Wenn wir auf die letzten 18 Monate zurückblicken, hat die Gruppe eine hervorragende operative und solide finanzielle Leistung erbracht, und das ist eine Bestätigung für alle, die dazu beigetragen haben."

"Wir freuen uns, dass wir unseren Marktanteil in wichtigen Märkten verdoppeln konnten, unseren Zielmarkt durch gezielte Akquisitionen erheblich erweitert haben und sind begeistert vom globalen Potenzial aller unserer Marken. Zu Beginn der zweiten Jahreshälfte ist die Gruppe gut positioniert, um ihr Wachstum zu beschleunigen, und unser Vertrauen in die mittelfristigen Ziele der Gruppe bleibt unverändert".

Er fügte hinzu: "Wir werden weiterhin in unsere Plattform, unsere Mitarbeiter und unsere Technologie investieren, um unsere Position als führendes Unternehmen im globalen Online-Modehandel weiter zu festigen".

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.