Boss feiert die Empire City

Am Abschlusstag der diesjährigen New York Fashion Week präsentierte Hugo Boss eine co-ed Runway Show, die den Stil und die Raffinesse des Big Apple feierte.

Show ansehen
Boss - Herbst/Winter 2019 - Womenswear - New York - © PixelFormula

Als Hommage an das künstlerische Schaffen und die Architektur der Stadt fand die Herbst/Winter-Schau 2019 im Gallery District in Chelsea statt und präsentierte Männer- und Frauen-Looks im Stil des deutschen Luxushauses.

Gäste wie Dylan Sprouse, Barbara Palvin und Richard Madden beobachteten, wie Models in maßgeschneiderten Mänteln und Umhängen aus Shearling, Alpaka und Kaschmir über den Laufsteg schritten, gepaart mit luxuriösen Strickwaren in monochromen und gestreiften Varianten sowie einer Reihe von Modellen, deren Muster an Mondrian erinnerten.

Accessoires wie Maxi-Clutches, strukturierte Taschen, klobige Stiefel und elegante Schuhe ergaben allesamt coole und dennoch zurückhaltende Looks.

Die minimalistische Farbpalette umfasste hauptsächlich Weiß, Schwarz, Camel und Grau, wobei Gelb und Blau sparsam eingesetzt wurden, um die skulpturalen Silhouetten der Kollektion zu betonen.

Gelegentlich wurde diese gedämpfte Farbpalette abrupt durch Looks in Pink unterbrochen, darunter eine auffällige rosa Damenhose und ein dunkelrosa Herrenanorak mit stark sportlichem Unterton.

Show ansehen
Boss - Herbst/Winter 2019 - Womenswear - New York - © PixelFormula

Die neueste Kollektion folgt dem positiven Bericht des vierten Quartals von Hugo Boss, das den Quartalsumsatz um 7 % steigerte und darauf hinwies, dass die Gewinne des Gesamtjahres dank des starken Wachstums in Großbritannien, Frankreich und China sowie des aktualisierten Onlineshops des Labels weiter steigen dürften.  

Übersetzt von Felicia Enderes

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Luxus - Prêt-à-PorterLuxus - VerschiedenesModenschauen
NEWSLETTER ABONNIEREN