×
2 053
Fashion Jobs
BA&SH
Sales Supervisor f/m - Hambourg
Festanstellung · HAMBOURG
SALAMANDER
Project Management Officer (Pmo) / Inhouse Consultant (W/M/D) (Ref. : 2022-1302) - Sonstiges
Festanstellung · Wuppertal
HEADHUNTING FOR FASHION
HR Business Partner* DACH
Festanstellung · MÜNCHEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Senior Sourcing Buyer* Womenswear
Festanstellung · MÜNCHEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Teamlead* E-Commerce
Festanstellung · MÜNCHEN
ON RUNNING
Search Engine Optimization Lead
Festanstellung · BERLIN
AEYDĒ GMBH
Junior Finance Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
AEYDĒ GMBH
Brand Marketing Project Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
Head of Product Data Management (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
BESTSELLER / ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · ERFURT
FASHION CLOUD
Sales Manager Germany - Shoes Market (M/W/D)
Festanstellung · HAMBURG
FASHION CLOUD
(Senior) Sales Manager (M/W/D) - Remote Aus de
Festanstellung · HAMBURG
CLAUDIE PIERLOT
Area Manager Germany & The Netherlands H/F
Festanstellung · BERLIN
PUMA
Junior Product Line Manager Teamsport Accessories …
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Working Student Business Solutions Planning & bi
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Senior Manager Creative Planning & Production
Festanstellung · Herzogenaurach
AEYDĒ GMBH
Art Director/ Graphic Designer (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
AESOP
Verkaufsberater - Retail Consultant (M/W/D) | Teilzeit | München, Oberpollinger
Festanstellung · München
AESOP
Retail Consultant - Verkaufsberater (M/W/D) | Teilzeit | Alsterhaus, Hamburg
Festanstellung · Hamburg
ESPRIT EUROPE GMBH
(Central Germany) Area Manager Vertrieb (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
HERRENAUSSTATTER.DE
Content Manager Schwerpunkt Social Media in München-Nord (M/W/D)
Festanstellung · GARCHING BEI MÜNCHEN
ADIDAS
Senior Manager Hype Merchandising - bu Originals, Basketball & Partnerships (m/wd)
Festanstellung · Herzogenaurach
Veröffentlicht am
13.02.2022
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Boss feiert in Dubai

Veröffentlicht am
13.02.2022

Nach neuem Markenauftritt und einer großangelegten All-Star-Kampagne will Boss den Hype nutzen und veranstaltete am 10. Februar ein spektakuläres Event in der Wüste Dubais. Dabei präsentiere Boss die neue "see now, buy now"-Kollektion, die von zahlreichen eingeladenen Prominenten und Influencern online geteilt wurden.

Boss präsentierte seine"see now, buy now"-Kollektion in der Wüste Dubais - Boss

 
Die Veranstaltung von Boss fand in einem exklusiven Camp im Dubai Desert Conservation Reserve statt. Dort stellte Boss in einem Film die neue "see now, buy now"-Kollektion vor, die vor einer dramatischen Kulisse mit Sonnenaufgang und Sonnenuntergang in der Wüste aufgenommen wurde.
 
Die Frühjahr/Sommer-Kollektion 2022 ist in den neuen charakteristischen Farben der Marke – Schwarz, Weiß und Camel – gehalten und bietet entspannte und sportliche Looks. Die Kollektion ist ab sofort online und in den Boss Stores weltweit erhältlich.

Um die Energie der aktuellen Kampagne fortzusetzen, lud Boss eine Reihe von Stars zu dem Event ein. Unter den Gästen waren Gesichter der #BeYourOwnBoss Kampagne wie Tennisspieler Matteo Berrettini, Model Precious Lee, Sängerin Teyana Taylor, Schauspieler Lucien Laviscount oder Model Taylor Hill, die alle auch in dem gezeigten Film zu sehen waren.

Der italienische TikTok-Star Khaby Lame und die amerikanische Schauspielerin Ashley Park waren in Dubai mit von der Partie - Hugo Boss


Darüber hinaus teilten etwa 100 eingeladene Influencer Videos von der Veranstaltung, die neben einem DJ auch Feuershows und einen Heißluftballon mit neuem Boss-Logo bot.
 
Während Boss mit dem opulenten Event in der Wüste Dubais einen weiteren Social Buzz erzielen will, steht das Unternehmen nach seiner jüngsten Ankündigung einer Fabrikschließung in Italien stark in der Kritik. Die Gruppe, die das Jahr mit einem Umsatzplus von über 50% abgeschlossen hat, will ihre Fabrik in Scandicci in der Toskana schließen, in der sie Lederwaren und Damenschuhe produziert, was mit einer Massenentlassung von 21 Personen einhergeht. Die Produktentwicklung solle nach Asien oder Portugal verlagert werden.

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.