×
2 058
Fashion Jobs
PUMA
Field Account Manager - Region Norddeutschland
Festanstellung · Hamburg
BA&SH
Sales Supervisor f/m - Hambourg
Festanstellung · HAMBOURG
SALAMANDER
Project Management Officer (Pmo) / Inhouse Consultant (W/M/D) (Ref. : 2022-1302) - Sonstiges
Festanstellung · Wuppertal
HEADHUNTING FOR FASHION
HR Business Partner* DACH
Festanstellung · MÜNCHEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Senior Sourcing Buyer* Womenswear
Festanstellung · MÜNCHEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Teamlead* E-Commerce
Festanstellung · MÜNCHEN
ON RUNNING
Search Engine Optimization Lead
Festanstellung · BERLIN
AEYDĒ GMBH
Junior Finance Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
AEYDĒ GMBH
Brand Marketing Project Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
Head of Product Data Management (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
BESTSELLER / ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · ERFURT
FASHION CLOUD
Sales Manager Germany - Shoes Market (M/W/D)
Festanstellung · HAMBURG
FASHION CLOUD
(Senior) Sales Manager (M/W/D) - Remote Aus de
Festanstellung · HAMBURG
CLAUDIE PIERLOT
Area Manager Germany & The Netherlands H/F
Festanstellung · BERLIN
PUMA
Junior Product Line Manager Teamsport Accessories …
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Working Student Business Solutions Planning & bi
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Senior Manager Creative Planning & Production
Festanstellung · Herzogenaurach
AEYDĒ GMBH
Art Director/ Graphic Designer (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
AESOP
Verkaufsberater - Retail Consultant (M/W/D) | Teilzeit | München, Oberpollinger
Festanstellung · München
AESOP
Retail Consultant - Verkaufsberater (M/W/D) | Teilzeit | Alsterhaus, Hamburg
Festanstellung · Hamburg
ESPRIT EUROPE GMBH
(Central Germany) Area Manager Vertrieb (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
HERRENAUSSTATTER.DE
Content Manager Schwerpunkt Social Media in München-Nord (M/W/D)
Festanstellung · GARCHING BEI MÜNCHEN
Veröffentlicht am
27.05.2022
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Boss und Phipps lancieren gemeinsame Kollektion

Veröffentlicht am
27.05.2022

Boss hat sich erstmals mit einem anderen Designer zusammengetan und bringt mit dem Pariser Menswearlabel Phipps eine genderneutrale Kollektion auf den Markt.

Die erste Boss x Phipps-Kollektion richtet sich an Männer und Frauen - Boss

 
Die Zusammenarbeit umfasst Stücke, die Fans der französischen Marke wiedererkennen werden, darunter übergroße T-Shirts und Pullover mit trippigen Tie-Dye-Effekten und bewusst provokanten Slogans ("Don't Cross the Boss") sowie technische Kleidung aus Mischgewebe.
 
Farblich orientieren sich die Kleidungsstücke an der Natur – sie kombinieren erdige Töne wie Moosgrün und Stein mit Knallfarben wie Flieder und Aquablau. Darüber hinaus prägen einige Modelle ein individuelles Logo, das die Namen beider Marken und ein Adlermotiv enthält und der Kollektion einen Hauch von Vintage Americana verleiht.

Phipps wurde 2018 von Spencer Phipps gegründet. Der aus San Francisco stammende Designer begann seine Karriere bei Marc Jacobs, wo er sieben Jahre lang arbeitete, bevor er anschließend nach Antwerpen ging, um als erster Amerikaner im Designteam von Dries Van Noten zu arbeiten.
 
Im Jahr 2018 lancierte Spencer Phipps unter seinem Nachnamen eine erste eigene Kollektion, die ihm Kunden auf der ganzen Welt, darunter Ssense, MatchesFashion und andere einbrachte. Die aufstrebende Marke wurde 2019 als Finalist des LVMH-Preises ausgewählt und ist seit dem Teil der Pariser Modewoche.
 
"Ich bin unglaublich stolz auf diese Zusammenarbeit", sagt Marco Falcioni, Senior Vice President Creative Direction bei Hugo Boss. "Unsere Werte stimmen sehr gut überein – auch wenn unsere Ästhetik unterschiedlich ist. Als Marken wollen wir beide einen nachhaltigeren Weg in einer Branche ebnen, die immer noch zu viel Abfall produziert."
 
Die gemeinsame Kollektion von Boss und Phipps werde aus verantwortungsvolleren Materialien und Stoffresten aus den Boss Archiven hergestellt, erklärt Hugo Boss. Einige Stücke gehen noch einen Schritt weiter. So umfasse die Capsule eine Cargoshorts und einen Buckethat, die aus übrig gebliebenen Baumwollanzügen aus dem Lager der Marke hergestellt wurden.
 
Die Kooperation ist der jüngste Schritt in einer Reihe von Grenzüberschreitungen für die Marke Boss, die kürzlich ihre Identität komplett überarbeitet hat. "Dies ist das erste Mal, dass wir mit einem anderen Modedesigner zusammengearbeitet haben", sagt Falcioni. "Ich liebe das, was wir geschaffen haben. Unsere gegensätzliche Ästhetik schafft einen schönen Widerspruch, der die Verantwortung für die Umwelt in den Mittelpunkt stellt."
 
Spencer Phipps fügt hinzu: "Boss hat seine Archive geöffnet und mir erlaubt, das zu tun, was ich liebe – Kleidung mit einem Bewusstsein zu kreieren, das die Industrie in eine neue und verantwortungsvollere Zukunft führt."
 
Die erste Kollektion von Boss x Phipps wird ab dem 25. Mai in den Boss Stores weltweit sowie im Onlineshop erhältlich sein.

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.