Bread & Butter freut sich auf den nächsten Sommer

 
Fazit der Messe: „Das war wirklich Premier League!“, so schätzt Karl-Heinz-Müller, der Geschäftsführer der Bread & Butter, die dritte Ausgabe der B&B Berlin ein. „Wir konnten erneut die Besten der Branche begrüßen, die die BREAD & BUTTER zum kommunikativen Austausch und für gezielte Orderentscheidungen schätzen und nutzen. Mit dem Motto ‚best brands, best buyers, best business’ haben wir das erreichte Level und unser selektives Markenportfolio einmal mehr übertroffen“, so Müller weiter.
Die 650 Aussteller lobten neben den tropischen, gar nicht Berlinartigen Temperaturen, die Qualität, Relevanz und Internationalität der Fachbesucher. „Die Qualität hat einfach gestimmt, wir haben extrem gute Gespräche geführt’, heißt es unisono. An manchen Ständen wurden die Zahlen aus den Vorjahren getoppt. So berichten adidas Originals und Lee von einem 40%igen Besucherzuwachs. berichten. Insbesondere die Internationalität wurde gelobt: nur etwas mehr als ein Drittel der Besucher kam aus Deutschland, ansonsten kamen war das Who is Who der Einkäufer von P&C über Macy's und  Selfrigdes bis Harrods dabei - sogar  Händler aus Dubai, Japan und Australien waren präsent. Rich & Royal konnte sogar vermelden, dass jeder zweite Standbesucher aus dem Ausland kam.
Und weil’s so schön war, wird gleich der nächste Sommertermin bekannt gegeben: Nach der Winteredition unter dem Leitsatz „Absolute“ in der Zeit vom 19. bis 21. Januar wird die Sommerausgabe vom 6. bis 8. Juli stattfinden - natürlich wieder auf dem Gelände des Tempelhofer Flughafens.

© Fabeau All rights reserved.

SportBusiness
NEWSLETTER ABONNIEREN