×
866
Fashion Jobs
BEELINE GMBH
Partner Manager (w/m/d) E-Commerce
Festanstellung · KÖLN
HUGO BOSS
Manager Brand Identity (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Manager Account Marketing Zalando
Festanstellung · Berlin
EINKAUF
Produktmanager Bereich Damenoberbekleidung (w/m/d)
Festanstellung · Essen
EINKAUF
Sachbearbeiter Einkauf Uhren/Schmuck (M/W/D)
Festanstellung · Essen
HUGO BOSS
Manager Global Customer & Market Insights (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Digital Marketing Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Manager Marketing Sportstyle
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Manager Sports Marketing Operations
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Field Account Manager Golf Germany
Festanstellung · Herzogenaurach
SALAMANDER
Mitarbeiter Einkauf Und Warenmanagement (M/W/D)
Festanstellung · Wuppertal
L'OREAL GROUP
Medical Business Development Manager (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
Stock Planning Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HEADHUNTING FOR FASHION
Senior Manager* CRM & E-Mail Marketing
Festanstellung · MÜNCHEN
C&A
Head of Creative Marketing (Creative Director - M/F/D)
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
IT Consultant E-Commerce - Frontend Specialist (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Praktikum Global Brand Merchandise Management & Buying Hugo Womenswear
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Personalreferent / Human Resources Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
IT Consultant E-Commerce - Frontend Specialist (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
L'OREAL GROUP
Regional Medical Business Developer (M/W/D) - Raum Süddeutschland
Festanstellung · Munich
ESTÉE LAUDER COMPANIES
Business Analyst (M/W/D)
Festanstellung · Munich
PUMA
Key Account Manager Pure Player
Festanstellung · Berlin
Werbung
Von
DPA
Veröffentlicht am
03.11.2020
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Brillenkonzern EssilorLuxottica dämmt Umsatzrückgang ein

Von
DPA
Veröffentlicht am
03.11.2020

Die Produkte des Brillenkonzerns EssilorLuxottica sind wieder gefragter als noch vor einigen Monaten. Im dritten Quartal erholten sich die Umsätze der Franzosen dank Online-Handel sowie gelockerten Regeln in der Corona-Krise für die Filialen im Einzelhandel.


In Nordamerika war vor allem der Online-Vertrieb über Drittanbieter ein wichtiger Treiber. Auch das Sonnenbrillen-Segment, das in der Corona-Krise vor allem durch fehlende Touristen und schwierige Reisemöglichkeiten nach unten gerissen wurde, konnte sich im Vergleich zum zweiten Quartal wieder verbessern. Weil wegen der Beschränkungen die Menschen mehr Zeit vor Bildschirmen verbringen, sieht der Konzern eine erhöhte Nachfrage nach hochwertigen Brillenprodukten.

Somit fielen die Erlöseinbußen von EssilorLuxottica im dritten Quartal deutlich niedriger aus als zuletzt. Zwischen Juli und September rutschte der Umsatz zwar im Vorjahresvergleich um 5,2 Prozent auf fast 4,1 Milliarden Euro ab, wie der für seine Ray-Ban-Brillen bekannte Konzern am Dienstag im französischen Charenton-Le-Pont mitteilte. Verglichen mit dem zweiten Quartal ist das aber eine klare Verbesserung – damals stand noch ein Minus beim Umsatz von rund 46 Prozent zu Buche.

Für das laufende Geschäftsjahr traut sich EssilorLuxottica weiterhin keine Prognose zu. Den Anlegern machte der Konzern aber eine kleine Hoffnung: Im Dezember will das Unternehmen eine Dividendenausschüttung zum Ende des Jahres diskutieren.

Copyright © 2021 Dpa GmbH