×
586
Fashion Jobs
ESPRIT
Key Account Manager E-Commerce (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
C&A
Senior Business Controller Ecommerce (M/F/D)
Festanstellung · Düsseldorf
LEVI'S
Otc Business Enablement Analyst | 2 Year Ftc
Festanstellung · Offenbach
L'OREAL GROUP
Business Intelligence Manager (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
RALPH LAUREN
Human Resources Coordinator (M/W/D) in Vollzeit
Festanstellung · MÜNCHEN
L'OREAL GROUP
Digital & Communication Manager Lancôme, Schwerpunkt CRM (w/m/d)
Festanstellung · Düsseldorf
L'OREAL GROUP
Business Development Coordinator Lancôme (w/m/d)
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
Praktikum Retail Buying Europe
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Praktikum Retail Buying Europe
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Merchandise Planner Global Ecommerce (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
C&A
Product Manager / Buyer (M/F/D) Womenswear
Festanstellung · Düsseldorf
ESPRIT
Product Owner B2B Commerce (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Product Owner B2B Commerce (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
L'OREAL GROUP
Sales Development Manager Cosmetique Active (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
L'OREAL GROUP
Business Leader Marketing Kérastase (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
IT Consultant Sap Retail (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
IT Consultant Sap Retail (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Retail Operations Manager Germany & Austria (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
ESPRIT
HR Business Partner Retail (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
C&A
Project Manager Ecommerce Platform & Analytics (M/F/D)
Festanstellung · Düsseldorf
C&A
Scrum Master (M/W/D) im Bereich Business Intelligence
Festanstellung · Düsseldorf
ESPRIT
Ecommerce gO-To Market Manager (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
Von
DPA
Veröffentlicht am
17.10.2018
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Britische Inflation geht deutlich zurück

Von
DPA
Veröffentlicht am
17.10.2018

Der allgemeine Preisauftrieb in Großbritannien hat sich im September deutlich abgeschwächt. Wie das nationale Statistikamt ONS am Mittwoch in London mitteilte, lagen die Verbraucherpreise 2,4 Prozent über dem Niveau des Vorjahresmonats. Im August hatte die Inflationsrate mit 2,7 Prozent noch 0,3 Punkte höher gelegen. Analysten hatten für September eine Rate von 2,6 Prozent erwartet.

Der allgemeine Preisauftrieb in Großbritannien hat sich im September deutlich abgeschwächt. - Philippe Huguen / AFP


Gedämpft wurde die Inflation vor allem durch niedrigere Lebensmittelpreise. Zusätzlich verminderte sich der Preisauftrieb im Transportbereich, bei Bekleidung und im Freizeitsektor. Auftrieb kam dagegen durch weiter steigende Energiepreise. Die Kerninflation ohne Energie und Nahrungsmittel fiel von 2,1 auf 1,9 Prozent.

Das Preisziel der Bank of England von zwei Prozent, das sich auf die Gesamtinflation bezieht, wird nach wie vor überschritten. Dennoch rechnen Analysten nicht mit einer Änderung der Geldpolitik bis ins kommende Jahr hinein. Grund ist der stockende Brexit-Prozess und die damit einhergehende wirtschaftliche Unsicherheit.

Copyright © 2021 Dpa GmbH