×
3 420
Fashion Jobs
L'OREAL GROUP
Subcontracting Manager l'Oreal Consumer Products Division (w/m/d)
Festanstellung · Düsseldorf
H&M
Personalsachbearbeiter*in (M/W/D)
Festanstellung · Hamburg
ADIDAS
sr Director Marketing Strategy
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Brand Manager / Product Manager Boss Black Spw (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
ADIDAS
Senior Product Owner - Advanced Analytics Brand (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Stockroom Manager & Operations (M/F/D) Adidas bc Hamburg
Festanstellung · Hamburg
ADIDAS
Director Headoffice - Marketing (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Design Director Apparel Jackets - bu Outdoor (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ESPRIT
Regional Manager Retail South East Germany (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ADIDAS
Product Manager Footwear - bu Football (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Product Manager fw - bu Sportswear & Training - Limited Until Aug 2022 (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Owner Payments (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Assistant Product Manager Footwear (3x) (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Manager Footwear - bu Football (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Senior IT Project Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
EASTPAK
Sales Representative (M/W/D) Eastpak
Festanstellung · HAMBURG
ADIDAS
Product Owner Acquisition (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Product Owner Data Privacy (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Manager - Culture Collaborations & Partnerships (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Consultant Datenschutz (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
IT Licence Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Working Student Analytics & Business Intelligence E-Commerce Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
Werbung
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
15.07.2021
Lesedauer
3 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Brunello Cucinelli: Menswear-Umsatz beflügelt Ergebnis im ersten Halbjahr

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
15.07.2021

Brunelli Cucinelli ist in der ersten Jahreshälfte wieder auf Kurs. Die auf Kaschmir spezialisierte italienische Luxusmarke erwirtschaftete zwischen Januar und Juni 2021 einen Umsatz von 313,7 Mio. Euro, ein Plus von 7,7 % (+10 % bei konstanten Wechselkursen) im Vergleich zu den ersten sechs Monaten des Jahres 2019. Im Vergleich zum gleichen Zeitraum des Jahres 2020 beträgt der Anstieg 52,9 %. Insbesondere im zweiten Quartal wurde eine Wachstumsbeschleunigung von rund 13,8 % im Vergleich zum zweiten Quartal 2019 verzeichnet.

Brunello Cucinelli - brunellocucinelli.com


"Wir sind besonders erfreut über die im ersten Halbjahr erzielten Ergebnisse und noch mehr über die große Aufmerksamkeit, die unsere Marke erfährt", kommentiert Executive Chairman und Creative Director Brunello Cucinelli. "All diese Faktoren erlauben es uns, mit einer neuen Perspektive auf die zweite Jahreshälfte zu blicken und für das gesamte Jahr 2021 ein Umsatzwachstum von ca. 20% im Vergleich zu 2020 und für 2022 ein ebenso positives und ausgeglichenes Wachstum von ca. +10% zu erwarten."

Dem Unternehmen, das erst kürzlich eine Partnerschaft mit Oliver Peoples (Luxottica) im Brillensegment bekannt gegeben hat, geht es gut, insbesondere dank der positiven Ergebnisse, die es mit seinem Angebot an Herrenbekleidung erzielt hat. Diese Kategorie verzeichnete eine "starke Beschleunigung" im Direktvertriebskanal während des Berichtszeitraums, "wobei eine noch schnellere Erholung als bei der Damenmode zu beobachten war", hieß es in einer Erklärung.

Die Herrenkollektionen für Herbst/Winter 2021/22 "zeigen bereits jetzt sehr interessante Endkunden-Abverkaufszahlen, die zu dieser Jahreszeit vielleicht etwas überraschend sind. Ein Vergleich mit unseren Mehrmarkenkunden bestätigt diesen großen Wunsch nach Neuem seitens der männlichen Kunden, die uns gegenüber oft als 'orientierungslos' angesichts einer wachsenden Modekomponente im Marktangebot beschrieben werden".

Die Marke hält den "Denim-Zyklus" für überholt und glaubt, dass Männer in vielen Städten nun "einen noch anspruchsvolleren Look suchen, bei dem Jacken wieder eine Schlüsselrolle spielen. Wir glauben, dass das Vergnügen, sich gut zu kleiden auch eine Rückkehr zum Anzug bedeutet, der per Definition ein Symbol für Eleganz ist, aber wir sind der Meinung, dass er mit einem modernen, lässigen Touch neu interpretiert werden muss, frei vom bisherigen Kanon der formellen Kleidung".

Geografisch gesehen verzeichnete Brunello Cucinelli im Vergleich zu den ersten sechs Monaten 2019 in allen Märkten ein Umsatzplus, mit Ausnahme von Italien (-7,5 %) mit 41 Mio. Euro, obwohl sich die Entwicklung im zweiten Quartal auf dem Heimatmarkt dank der Wiedereröffnung von Geschäften und der verstärkten Präsenz der Kunden in den wichtigsten Städten verbesserte.

Die Produktion erfolgt vollständig in Italien - Brunello Cucinelli


Die Umsätze in Asien stiegen um 19,7 % auf 76,8 Mio. Euro, was 24,5 % des Unternehmensumsatzes entspricht, wobei die Steigerung in Greater China noch größer ausfiel. Auch in Europa (ohne Italien), wo 30,6 % des Gesamtumsatzes erwirtschaftet wurden (43,7 % inklusive Italien), machte das Unternehmen Fortschritte, mit einem Plus von 9,2 % gegenüber dem ersten Halbjahr 2019 auf 95,9 Millionen Euro.

Eine starke Performance erzielten die Verkäufe in Russland, Zentral- und Mitteleuropa und generell in mittelgroßen Städten in ganz Europa. In Amerika betrug das Wachstum +5,1 % auf 99,9 Mio. Euro.

Im ersten Halbjahr 2021 stieg der Einzelhandelsumsatz im Vergleich zum ersten Halbjahr 2019 um 10,3 % auf 165,3 Mio. Euro, was 52,7 % des Umsatzes entspricht (+16,6 % im zweiten Quartal). Zum 30. Juni zählte der Einzelhandelskanal 112 Geschäfte, verglichen mit 107 Geschäften Ende Juni letzten Jahres. Der Großhandelskanal wuchs im Vergleich zum ersten Halbjahr 2019 um 4,9 % auf 148,3 Mio. Euro.

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.