Bugatti: Mehr Womenswear auf der Panorama

Bugatti präsentiert seine Womenswear auf der Panorama erstmalig auf einem eigenen separaten Stand. 35 Quadratmeter haben die Westfalen in Halle 1 gemietet, um ihre für Herbst/Winter 2019/20 um Strick und Blusen erweiterte DOB-Linie adäquat in Szene zu setzen.

Nicole Jäger mit den Bugatti-Chefs Klaus und Julius (rechts) Brinkmann. - Rüdiger Oberschür

Zwei Jahre hat das Modeunternehmen die neuen Produktlinien in den neun eigenen Stores in Deutschland getestet. Nun will man neben den deutschen vor allem auch die internationalen Wholesale-Kunden gewinnen, wie Produkt- und Key-Account-Managerin Nicole Jäger gegenüber FashionNetwork.com erklärt. 

Hintergrund ist das Geschäft im europäischen Ausland, wo es nicht wie im deutschen Modehandel die typische Stammabteilung gibt, sondern die Store-Aufteilung oft einfach nach Geschlechtertrennung erfolge, so Jäger. Mit der Erweiterung der Produktlinie wolle man so den Handelspartnern gezielt entgegenkommen.

Die Resonanz am ersten Womenswear-Stand von Bugatti war Jäger zufolge vor allem am Eröffnungstag hoch. Die Resonanzen zur erweiterten Linie seien dazu sehr positiv gewesen.

"Der erste Tag auf der Panorama in der DOB Halle ist vielversprechend gelaufen. Die Kundenfrequenz war gut, wir konnten viele Neukunden begrüßen und es ist gelungen die Erweiterung der DOB-Kollektion um Strick, Wirk und Bluse erfolgreich einzuführen", erklärt Julius Brinkmann aus der Bugatti-Geschäftsführung gegenüber FashionNetwork.com.

Dazu dürfte die Linie vielleicht auch ein klein wenig das eigene Retail-Netz befeuern: Bugatti plant für 2019/20 zumindest eine kleine Anzahl von Neueröffnungen eigener Stores.   
 

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - Prêt-à-PorterMessen
NEWSLETTER ABONNIEREN