×
4 677
Fashion Jobs
GERRY WEBER
Ausbildung Zum/Zur Fachinformatiker/-in Für Systemintegration 2023 (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Web Analyst E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Planner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Financial Controller (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager Depot (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT-Systemadministrator Mit Dem Schwerpunkt Providermanagement (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Business Analyst Merchandise Management (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
CRM-Spezialist (w/m/x) E-Commerce
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Kaufmännischer Mitarbeiter im Vertriebsinnendienst Für Osteuropa (w/m/x) in Voll- Oder Teilzeit (Mind. 30 Stunden Die Woche)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Inhouse Consultant (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Country Sales Manager (w/m/x) E-Commerce
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
HR Business Partner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Kaufmännischer Mitarbeiter (w/m/x) im Bereich Merchandise Management
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
HR Business Partner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Web Analyst E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Financial Controller (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Country Sales Manager (w/m/x) E-Commerce
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Business Analyst Merchandise Management (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Kaufmännischer Mitarbeiter (w/m/x) im Bereich Merchandise Management
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Inhouse Consultant (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
Werbung
Von
Fabeau
Veröffentlicht am
23.02.2016
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Bugatti Holding Brinkmann kann leicht zulegen

Von
Fabeau
Veröffentlicht am
23.02.2016



Die Brinkmänner: Klaus, Julius, Markus und Wolfgang Brinkmann (vlnr) führen das Familienunternehmen gemeinsam
Die „Strategie der starken Marken“ ist aufgegangen! Während viele andere deutsche Modeanbieter rückläufige Umsätze vermelden, konnte die bugatti Holding Brinkmann & CO. KG ihre Erlöse leicht von 220 Mio. auf 222 Mio. Euro steigern. „Die Wirtschaftskrise in Russland, die Dollarkursproblematik und das Wetter haben der Bekleidungsindustrie im vergangenen Jahr das Leben schwer gemacht. In diesem schwierigen Umfeld haben wir uns erfolgreich behauptet“, bestätigen die beiden geschäftsführenden Gesellschafter Wolfgang und Klaus Brinkmann, die die Geschäfte seit Kurzem gemeinsam mit ihren Söhnen Markus und Julius führen.
Die Probleme in Russland und Osteuropa spiegeln sich auch an den Exportzahlen wieder - der Anteil sank leicht auf 44% (Vorjahr: 45%). Wichtigste Märkte sind neben Deutschland nach wie vor Italien, die Niederlande und Skandinavien. Nordamerika soll neuer Zukunftsmarkt werden.


bugatti hat sich als Lifestyle-Marke etabliert und verfügt in Deutschland über eine beneidenswerte Markenbekanntheit von über 80 Prozent
Stärkste Marke ist nach wie vor bugatti, die sich mit den Kernproduktgruppen Strick/Wirk, Hemd und Hose „sehr erfolgreich am Markt entwickelt“ und ein Umsatzplus von 4,3% ausweist. Aufgrund des warmen Wetters wurde das Segment Jacken/Mäntel weniger gut als erwartet angenommen, dafür steigt laut Aussage des Unternehmens die Akzeptanz im Bereich Damenmode. Gut läuft auch das Lizenzgeschäft, insbesondere mit Schuhen und Lederwaren. Neben der weiteren Flächenexpansion soll sich bugatti zukünftig noch internationaler aufstellen, wobei die Märkte USA und Nahost dabei im Fokus stehen. Weltweit ist die Marke mit 21 Stores (+2) und 530 Shop-in-Shops (+38) präsent, darüber hinaus gibt es noch sechs Outlets in Deutschland. Für 2016 ist die Eröffnung von sechs weiteren Stores und einem Outlet geplant.
Die Menswear-Marke Eduard Dressler erzielte in Deutschland ein Umsatzplus, musste aber in Osteuropa mit rückläufigen Umsätzen kämpfen. Wie auch bugatti soll Eduard Dressler stärker im nordamerikanischen Markt positioniert werden, der Markteintritt ist für die Saison Frühjahr/Sommer 2017 geplant. Gleichzeitig wird an einem neuen Shop-in-Shop-Konzept gearbeitet.
Das Unternehmen Wilvorst mit de Marken Wilvorst, Tziacco, atelier torino und Corpus Line verbuchte ein Umsatzplus von 3,6%, was primär auf die Marken Wilvorst und Tziacco zurückgeführt werden konnte. Nach erfolgter Modernisierung soll nun auch die Wettbewerbsfähigkeit von atelier torino und Corpus Line verbessert werden. In 2016 rechnet das Unternehmen mit guten Zuwächsen, da aufgrund des 100-jährigen Jubiläums zahlreichen Kundenaktionen geplant sind, die die Sichtbarkeit der Marken erhöht.
Die Reitsparte mit Pikeur und Eskadron verbuchte erneut das umsatzstärkste Jahr in Folge, getrieben durch gute Nachfrage im In- und Ausland nach Reitausrüstung (Eskardon). Pikeur (Reitbekleidung) wuchs stark in UK, musste allerdings leichte Einbußen in anderen europäischen Ländern hinnehmen.

Fotos: bugatti Brinkmann Holding (1) © Franz Bischof

© Fabeau All rights reserved.